Responsive image
 
---
---
EMA 2020 II Gütersloh
142.000 Menschen hören jeden Tag Radio Gütersloh

Nummer 1 in NRW: 142.000 Menschen hören jeden Tag Radio Gütersloh

Frühmoderatoren

Radio Gütersloh bleibt die unangefochtene Nummer eins im Kreis Gütersloh. Das zeigt die heute (01.07.2020) veröffentlichte Reichweitenuntersuchung E.M.A NRW 2020 II. 46,1 % (Hörer gestern, Mo-Fr) der Menschen im Gütersloh schalten jeden Tag ihr Lokalradio ein. Damit sichert sich Radio Gütersloh auf Landesebene unter allen 45 NRW-Lokalradiomarken die Spitzenposition und Platz 1. Mit einem Marktanteil von 34,8 % liegt der Lokalsender deutlich vor dem öffentlich-rechtlichen Wettbewerb (1LIVE mit 9 %, WDR 2 mit 22,5 %, WDR4 mit 18,4%). Insgesamt bleiben die Hörer von Radio Gütersloh im Schnitt jeden Tag 184 Minuten und somit gut drei Stunden „dran“.


Klaus Brandner, Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft von Radio Gütersloh: „Es sind in jeder Hinsicht besondere Zeiten. Die Hörer haben gerade in den vergangenen Monaten nochmal stärker denn je die Nähe zu Radio Gütersloh gesucht. Wir freuen uns sehr, dass die Redaktion auf der Suche nach Information und Unterhaltung Anlaufstelle Nummer eins ist.“ Das zeigen nicht nur die außerordentlich hohe Einschaltquote, sondern auch die deutlich gestiegenen Visits auf der Website des Senders, radioguetersloh.de. Im Monat des ersten Lockdowns, im März 2020, stieg ihre Zahl von gut 533.000 (Februar) auf rund das Vierfache, nämlich 2.100.000 Visits an. Vor allem gefragt waren dabei die Online-Lokalnachrichten aus dem Kreisgebiet. Und der Effekt hält an: Auch im Mai und Juni lag die Nachfrage nach Online-Angeboten von Radio Gütersloh deutlich über dem sonstigen, durchschnittlichen Wert, vor COVID-19. Auch in der Phase der wieder verschärften Corona-Maßnahmen zeigt sich: Radio Gütersloh ist unverzichtbarer Begleiter der Menschen im Kreis. „Mit ihrem überdurchschnittlichen Engagement in der gesamten Corona-Zeit, demonstriert die Redaktion sehr nachdrücklich, wie wichtig ein lokales Radio mit seinen schnellen Informationen für eine ganze Region und deren Zusammenhalt ist“, so Brandner weiter.


Die Redaktion von Radio Gütersloh hat sehr viel mehr Anfragen und Rückmeldungen durch die gesamte Hörerschaft und darüber hinaus erhalten, als jemals zuvor in ihrer fast 30jährigen Geschichte. Die Hörer nutzen alle Kanäle, sei es per Mail, Telefon, Messenger oder die Social Media-Aktivitäten des erfolgreichen Senders. Radio Gütersloh-Chefredakteur Carsten Schoßmeier dankt nicht nur den treuen Hörern, sondern auch seinem Team: „Wir mussten auch in der Frühmoderation schnell Veränderungen installieren, um den Sendebetrieb in der Corona-Zeit für unsere vielen, treuen Hörer immer gewährleisten zu können.“ Ein Team arbeitet seither im Homeoffice. Morgens wechseln sich Tanina Rottmann und Philipp Bernstein am Mikrofon ab.


Uwe Wollgramm, Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft von Radio Gütersloh: “In dieser schwierigen Pandemie-Zeit helfen wir einander. Mit unserer erfolgreichen Aktion ´Radio Gütersloh hilft-gemeinsam gegen Corona` haben wir eine Corona-Hilfsaktion ins Leben gerufen, die für viele von der Pandemie besonders betroffene Unternehmen eine wichtige Unterstützung war. Das ist ein ganz tolles Beispiel für gelebten Zusammenhalt im Kreis Gütersloh!“
Montags bis freitags hören in der reichweitenstärksten Stunde zwischen 7 und 8 Uhr morgens im Schnitt gut 76.000 Menschen Radio Gütersloh.
Die repräsentative Reichweitenuntersuchung „E.M.A. NRW“ wird vom MS Medienbüro in Köln erhoben. Zweimal im Jahr werden die Ergebnisse der Studie veröffentlicht (Februar und Juli). Die Befragungen für die aktuelle Untersuchung liefen von Ende August 2019 bis Mitte Mai 2020 (ohne Weihnachts- und Osterferien).


Definitionen Hörerzahlen

  • Tagesreichweite bzw. tägliche Reichweite: Hörerschaft pro Tag (Mo.-Fr.)
  • Marktanteil: Anteil des Lokalradios an der gesamten Radionutzung (Mo.-Fr.)
  • Durchschnittliche Stundenreichweite: Hörerzahl in einer durchschnittlichen Stunde zwischen 6 und 18 Uhr (Mo.-Fr.)
  • Verweildauer: Hördauer eines Hörers (Mo.-Fr.)
  • Stundenreichweite: Anteil der Altersgruppe im Verbreitungsgebiet, der den Sender werktgl. in den entsprechenden Stunden hört