Responsive image
 
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

Juli
MODIMIDOFRSASO
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031


Sonntag 24.7.

23.07.2022 - 18:00 Uhr   bis   25.07.2022 - 23:00 Uhr


St. Hubertus Schützenbruderschaft Batenhorst


Das traditionelle, extrem beliebte Schützenfest in Batenhorst wird vom 23.07.2022 bis zum 25.07.2022 gefeiert. Unter dem Motto Heimat Liebe Batenhorst wird 3 Tage der Höhepunkt der Schützensaison gefeiert!

Ort: Festplatz an der Hubertushalle Batenhorst, Meerweg 50, Rheda-Wiedenbrück-Batenhorst

24.07.2022 - 10:00 Uhr   bis   24.07.2022 - 16:00 Uhr


Sommer-Feeling in der Gütersloher Innenstadt


Die Temperaturen steigen und um noch mehr Urlaubsstimmung nach Gütersloh zu bringen, lädt die Gütersloh Marketing GmbH (gtm) alle Gütersloher*innen und Besucher*innen dieses Jahr zum zweiten Mal zum GTM Sommer ein. Von Donnerstag, den 14. Juli bis Sonntag, den 28. August verwandelt die gtm die Innenstadt erneut in ein sommerliches Urlaubsparadies. Auf dem Berliner Platz lädt ein Strandareal mit Pflanzen und Liegestühlen zum Sonne Tanken und Entspannen ein. Dieses wird von der Firma Hartkämper Gartenbau gestaltet und umgesetzt. Dabei kommen rund 50 Tonnen Spielsand zum Einsatz, den die Firma Hagedorn gesponsort hat. Mit verschiedenen Dekorationen wie Blumenkübeln und bepflanzten Sitzelementen der Firma Krull wird es auch in der Fußgängerzone bunt und gemütlich.

Flohmarkt

Flohmarktbegeisterte und alle, die es werden wollen, haben heute von 10 bis 16 Uhr wieder die Möglichkeit, auf dem Berliner Platz ihr Verkaufs- oder Verhandlungstalent unter Beweis stellen.

Interessierte ab 16 Jahren können sich digital über www.guetersloh-marketing.de für einen Standplatz anmelden. Eine Decke oder ein Tisch als Verkaufsfläche sind von den Teilnehmenden selbst mitzubringen. Die Standgebühr beträgt 5,- Euro. Die Gütersloh Marketing GmbH spendet die Summe der eingenommenen Standgebühren an die wohltätige Organisation Hospiz- und Palliativ-Verein Gütersloh e. V., die Menschen am Lebensende begleitet und unterstützt.

 

Heute gibt es eine Programmänderung beim Gütersloher Sommer. Da die Band KC & The Soulbrothers aus gesundheitlichen Gründen nicht auftreten kann, steht ab 16.30 Uhr das André Carswell Duo auf der Bühne in Mohns Park.

Begleitet von dem Pianisten Michel Hauck singt André Carswell (Anyone’s Daughter, Siggi Schwarz Band & Ulmer Symphoniker) vom Soulklassiker bis zum Rockoldie alles was ihm Spaß macht, den beiden in den Sinn kommt und in die Herzen ihrer Zuhörer trifft. Mit Unterstützung von funky Piano Grooves von Hauck, trifft André Carswell mit seiner 4 Oktaven umfassenden Stimme immer wieder die Herzen seiner Zuhörer.

24.07.2022 - 10:00 Uhr   bis   30.07.2022 - 18:00 Uhr


Gütersloh: Erstes Baseballcamp für Jugendliche


Baseball spielen und Ostwestfalen – das sind zwei Dinge, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen wollen. Dass sich Gütersloh im Juli dieses Jahres zum Hotspot der beliebten Ballsportart mausert, steht indes bereits fest. Vom 24. bis 30. Juli trainieren 100 Kinder und Jugendliche im Rahmen des „Baseballcamps“ das Schlagen, Laufen und Fangen.

Veranstaltet wird das Camp, das auf dem Sportplatz neben der Janusz-Korczak-Schule stattfindet, von der Christuskirche Gütersloh mit mehr als 60 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Unterstützung bekommen sie durch ein 17-köpfiges Team einer texanischen Kirchengemeinde (Dachorganisation „Synergy Sports Camp“ aus Texas (USA)). Sportwochen dieser Art gibt es seit 17 Jahren in Deutschland an mittlerweile 15 Standorten, auch in der Stadt Bielefeld war solch ein Team schon mehrfach zu Gast.

Die Schirmherrschaft des Gütersloher Camps hat Bürgermeister Norbert Morkes übernommen.

Eine Woche lang Baseball in Gütersloh – in den USA ein Volkssport, bei uns noch mit Aufholbedarf. Das muss ein Ende haben, finde nicht nur ich, und deshalb ein Dankeschön an die Organisatoren der Christuskirche in Gütersloh, die das Camp im Sommer für Kinder und Jugendliche organisieren. Aber es geht hier um mehr als um Sport – um Spaß, Gemeinschaft, gemeinsames Lernen und um die Vermittlung christlicher Werte, wie die Veranstalter betonen. Wir müssen zwar davon ausgehen, dass Jesus Baseball noch nicht kannte, aber von „Teambuilding“ hat er auf jeden Fall was verstanden. Viel Erfolg für das erste Baseballcamp in Gütersloh!“, äußert sich das Stadtoberhaupt mit sichtlicher Vorfreude.

Jeden Tag finden in zwei Altersgruppen Trainings in Teams von 10-12 Personen statt. Dabei werden die Teilnehmenden von Coaches, Übersetzerinnen und Übersetzern und vielen ehrenamtlichen Helfenden betreut. Die Teams trainieren in passenden T-Shirts und Caps, die jeder anschließend behalten darf. Zwischendurch gibt es Team-Zeiten, in denen ethische und christliche Werte vermittelt, und die Teilnehmer mit Snacks und Getränken versorgt werden. Abends werden weitere Möglichkeiten zum interkulturellen Austausch angeboten, wie z.B. beim „Texasabend“ gemeinsam mit der ganzen Familie. Am Samstag findet dann zum Abschluss das große Baseballturnier mit anschließender Siegerehrung statt.

Das Leitungsteam der Christuskirche Gütersloh verbindet mit dem Angebot viele Wünsche: Als gefördertes Projekt im Rahmen von „Aufholen nach Corona“ soll die Veranstaltung den Teamspirit der Teilnehmenden stärken, neue Freundschaften entstehen lassen und den Spaß am Sport fördern.

„Wir möchten Mädchen und Jungen von 8 bis 19 Jahren ansprechen, die Lust haben, eine Woche lang Baseball zu trainieren und nebenbei ihre Englischkenntnisse zu verbessern“ berichtet Jonathan Hellhammer, in der Christuskirche zuständig für Jugendarbeit. Am Platz werde es aber auch Dolmetscher geben, so dass die Verständigung für alle Teilnehmenden zu jeder Zeit reibungslos funktioniert. Das engagierte Leitungsteam möchte auch Plätze für ukrainische Kinder zur Verfügung stellen und sucht dafür aktuell nach Sponsoren. Wer sich vorstellen kann, einem geflüchteten Kind oder Jugendlichen die Teilnahme zu ermöglichen, wende sich an Jonathan Hellhammer (gemeindereferent(at)efg-gt.de). Eine Anmeldung ist möglich unter: www.efg-gt.de/baseballcamp

Das Leitungsteam

Jonathan Hellhammer (Gemeindereferent mit Schwerpunkt Junge Generation) , Katharina Jesse (Kinderreferentin) , Kathrin Seckelmann, Detlef Eifler

 

24.07.2022 - 12:30 Uhr


FCG präsentiert seine Mannschaft vor dem Testspiel gegen SC Verl II


Heute sollten sich FCG Fans rot im Kalender anstreichen. Der FC Gütersloh präsentiert ab 12:30 Uhr den aktuellen Kader inklusive der Neuzugänge. Moderiert wird die Veranstaltung von der „Stimme des Heidewalds“ Rolf Rotthaus und Vorstandsmitglied Frank Neuhaus. Wer gerne eine Frage an Spieler, Trainer oder Vorstand stellen möchte, kann diese gerne im Vorfeld an frank.neuhaus(at)fcguetersloh.de senden.

Für das leibliche Wohl sorgt die 3. ManSchafft zu zivilen Preisen (Bratwurst 2,50 €, alkoholfreie Getränke ab 1 € und Bier 2 €). Der Wurstgrill steht am Eingang zur Sitztribüne unterhalb des Vereinsheims. Getränke und Wurstpappen können im „Hagerdorn´s im Heidewald“ erworben werden.

Um 14 Uhr wird das Testspiel gegen den SC Verl II, frischegebackener Westfalenligist, angepfiffen. Der Eintritt beträgt 4 € (ermäßigt 2 €).

Blutspende

19.12.2021 - 14:45 Uhr   bis   01.01.2023 - 14:45 Uhr


Blutspenden im Kreis Gütersloh


Wenn ihr volljährig seid und euch fit und gesund fühlt, dann kommt ihr als Blutspender in Frage. Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Der DRK-Blutspendedienst West schreibt auf seiner Website, dass ihr mit Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der Untersuchung und der Erholungphase nach der Spende mit maximal einer Stunde Zeitaufwand rechnen solltet. Besonders oft werden Konserven der Blutgruppen 0 Rhesus negativ und A Rhesus negativ gebraucht.

Hier findet ihr die Termine in eurer Kommune:

Blutspendetermine

08.05.2022 - 09:00 Uhr   bis   07.08.2022 - 09:00 Uhr


Herbert Ebersbach – Dem Leben Farbe geben


Das Museum Peter August Böckstiegel zeigt aktuell die Ausstellung „Herbert Ebersbach – Dem Leben Farbe geben“. Ihr seht mehr als 70 großformatige Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken des Künstlers Herbert Ebersbach (1902-1984) sowie rund 15 Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die Freunde und Weggefährten von Ebersbach waren, darunter Bernhard Kretzschmar, Wilhelm Lachnit und Otto Dix.
Ebersbach gehörte wie Peter August Böckstiegel (1889-1951) zu den wichtigen Vertretern der so genannten „Zweiten Generation“ des deutschen Expressionismus. Ebersbach und Böckstiegel kannten und schätzten sich: Beide Künstler haben den größten Teil ihres Lebens in Dresden und Bielefeld verbracht; beide engagierten sich an beiden Orten im Kunstleben und haben mehrfach zusammen ausgestellt. Ebersbach schuf bis an sein Lebensende ein in sich konsistentes, vom Expressionismus beeinflusstes Werk, das in dieser Ausstellung neu- und wiederentdeckt werden kann. Zuletzt zeigte im Jahr 2014 das Kunstmuseum Ahlen die Ausstellung „Herbert Ebersbach: Anerkannt. Verfemt. Wiederentdeckt“.
Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm aus Führungen und Vorträgen. Weitere Informationen unter www.museumpab.de

22.06.2022 - 11:57 Uhr   bis   14.08.2022 - 11:57 Uhr


Frische Brise weht durchs Kunsthaus Rietberg


Eine neue Ausstellung im Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch widmet sich dem Maritimen und den Küstenlandschaften. „Der Norden und das Meer“ vereint 67 Bilder von vier Künstlerinnen und Künstlern in einer Gemeinschaftsausstellung, die am Mittwochabend, 22. Juni, eröffnet wird. Interessierte Kunstfreunde und -freundinnen sind herzlich eingeladen zur Vernissage.

Ausgestellt werden Bilder von Friedel Anderson, Hans-Joachim Billib, Klaus Fußman und Frauke Gloyer, die überwiegend den norddeutschen Realisten zuzuordnen sind. Ölgemälde und Farbradierungen bilden den Schwerpunkt; alle Bilder weisen eine Verbindung zu Strand und Meer auf, was sie in dieser Ausstellung vereint.

Das künstlerische Werk von Friedel Anderson umfasst ein breites Spektrum an Techniken und Motiven – von der Natur gemalten Landschaften bis zu Porträts und Stillleben. Ein sehr individueller Realismus betont und zeichnet die Bilder von Hans-Joachim Billib aus. Als wichtiger Vertreter figurativer Malerei gilt Klaus Fußmann. Der Grafiker und Essayist ist bekannt für expressiv-flächige und farbintensive Ölgemälde. Frauke Gloyer ist für ihre besonders feinen Sinne für Licht und Stimmungen über Land und Wattenmeer bekannt.

Die Vernissage beginnt am 22. Juni um 19 Uhr im Ratssaal des Alten Progymnasiums. Neben Bürgermeister Andreas Sunder und Frank Ehlebracht als Vorstandsvorsitzender der Stiftung der Sparkasse Rietberg ist Dr. Thomas Gädeke zu Gast. Der Kunsthistoriker und Kurator der Ausstellung wird die Einführung halten. Neben Ursula Lins hat auch Frauke Gloyer, eine der ausstellenden Künstlerinnen ihre Teilnahme zugesagt.

Die Ausstellung ist bis zum 14. August im Kunsthaus Rietberg, Emsstraße 10, zu sehen: donnerstags und freitags von 14.30 - 18 Uhr, sowie samstags und sonntags von 11 - 18 Uhr.


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!