Responsive image

on air: 

Aaron Knipper
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

Mai
MODIMIDOFRSASO
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345


Samstag 7.5.

01.05.2022 - 07:36 Uhr   bis   08.05.2022 - 07:36 Uhr


„Tok, Tok, Tok – auf Holz geklopft“


Ein Museumsbesuch der ganz anderen Art: Herzlich willkommen in der Mitmachausstellung für Kinder! Die mobile Ausstellung „tok, tok, tok – auf Holz geklopft“ des Kindermuseums OWL e. V. ist vom 1. bis zum 8. Mai in der Weberei zu erleben. Hier ist Ausprobieren erlaubt. Warum bringt es Glück, wenn wir dreimal auf Holz klopfen? Wie sieht ein Holzwurm aus? Wer kann Jahresringe zählen? Kann man auf dem Holzweg auch balancieren? Wo verstecken sich Baumgeister? Und wie klingen Hölzer?

Dies sind nur einige Fragen, denen Kinder beim Besuch der Ausstellung neugierig nachgehen. Denn die interaktiven Stationen rund um das Thema Holz regen nicht nur zum Ausprobieren und Mitmachen an, sondern fördern vor allem das selbständige Erforschen.Spielerisch erkunden die Kinder das Naturmaterial Holz, indem sie Wege und Türme bauen, Löcher bohren oder Hölzer unter die Lupe nehmen, befühlen und zum Klingen bringen. Durch Tasten, Beobachten und Hinhören werden wertvolle sinnlich-ästhetische Erfahrungen ermöglicht. Im „Museum der hölzernen Dinge“ werden die kleinen Besucher selbst zu Ausstellungsmachern und präsentieren ihre Lieblingsstücke.

Besuche in Kleingruppen sind vom 1. bis zum 8. Mai täglich zwischen 9:00 und 16:00 Uhr nach vorheriger Anmeldung möglich. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an jana.felmet(at)die-weberei.de, wobei der Wunschtermin inkl. Uhrzeit, die Gruppengröße und das Alter der teilnehmenden Kinder angegeben werden sollten. Die Ausstellung ist geeignet für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren sowie deren Familien, Schul- und KiTa-Gruppen.

07.05.2022 - 09:23 Uhr


Gallery Walk


Im Kreis Gütersloh läuft aktuell die Europawoche. An den Schulen im Kreis gibt es zahlreiche Veranstaltungen und auch in Gütersloh ist viel los. Am Samstagvormittag zum Beispiel solltet ihr mal am Platz vor der Stadthalle vorbeischauen. Da gibt es einen Gallery Walk. Ihr findet Menschen mit Plakaten, die unterschiedliche europäische Länder und Themen vorstellen. Anschließend gibt es eine Podiumsdiskussion und für Euch noch einen kostenlosen Kaffee. Vielleicht lernt ihr zwischen 10 und 13 Uhr ja noch was Neues über Europa.

07.05.2022 - 09:26 Uhr


Gregor Meyle Unplugged


Nach seinem umjubelten Konzert 2018 und einer cornabedingten Verschiebung kommt Gregor Meyle am 07.05.2022 endlich wieder in die Cultura. Viele kennen den sympathischen Singer & Songwriter aus „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ und seiner eigenen Musikshow „Meylensteine“, doch schon seit sehr vielen Jahren ist Meyle von kleinen und großen Bühnen nicht mehr wegzudenken. 2008 wurde er zusammen mit Stefanie Heinzmann von Stefan Raab entdeckt und sammelt seit dem musikalische Erfolge: Gold Awards für seine Studioalben „New York-Stintino“ und „Meile für Meyle“ auf dem eigenen Label Meylemusic, die erste eigene und erfolgreiche TV Sendung, „Meylensteine“, über 200.000 begeisterte Konzertbesucher, ein Echo und der Deutsche Fernsehpreis.
Im Mai kommt er mit seiner großartigen Live-Band im Rahmen seiner Unplugged-Tour nach Rietberg. Gemeinsam mit ihr zaubert Meyle Intimität auf die Bühne der Cultura, die man in den großen Hallen so nicht erfahren kann und wird mit altbekannten Klassikern wie „Keine ist wie du“ oder „Niemand“ sowie vielen neuen Songs das Publikum begeistern. Musikalische Brillanz trifft auf Entertainment und klare Statements. Dabei bleibt Gregor Meyle immer er selbst – echt, interessiert und unverkennbar. Das Konzert in der Cultura in Rietberg beginnt um 20 Uhr.

07.05.2022 - 09:31 Uhr


Trödelmarkt


Das Freibad Rheda veranstaltet zum ersten Mal, am 07.05.2022, auf den Liegewiesen im Freibad Rheda einen Trödelmarkt. Die Stände mit einem bunt gemischten Angebot der Hobby-Trödler werden von 8 Uhr-10 Uhr aufgebaut, von 10 Uhr-16 Uhr beginnt dann der Verkauf und die Schlacht um den Erwerb der besten Schnäppchen. Die Liegewiese wird zu Trödelwiese. Es wird alles angeboten von Kleidung, Spielzeug, Trödel, und Hausrat und es gibt keine gewerblichen Stände.

Second Hand Markt alles rund ums Kind in Loxten im Gemeindehaus Schubertstrasse von 14 bis 16 Uhr.

07.05.2022 - 09:44 Uhr   bis   08.05.2022 - 09:44 Uhr


Bezirksschützenfest in Rietberg-Bokel


Die Jungschützen in Rietberg Bokel laden am Wochenende zum Bezirksschützenfest ein. Es findet am Gasthof ” Zum Doppe ” in Bokel statt. Und wie es sich gehört gibt’s dort Samstagabend ab 20:45 Uhr auch eine Party.

07.05.2022 - 09:44 Uhr


Repair Café


Der Verein Makerspace veranstaltet am kommenden Samstag, von 11 bis 14 Uhr ein Repair Café in der Stadtbibliothek. Engagierte stehen mit Wissen und Werkzeug bereit um defekte Haushaltsgegenstände zu untersuchen und diese, wenn möglich, gemeinsam zu reparieren. Eine Anmeldung ist erforderlich (repair(at)makerspace-gt.de oder 05241-2249910).

07.05.2022 - 11:53 Uhr


Ukrainisch-Russisches Friedenskonzert


Das Forum Russische Kultur Gütersloh lädt ein zum ukrainisch-russischen Friedenskonzert im Großen Saal der Stadthalle am Samstag, dem 7. Mai um 19.00 Uhr, mit dem Cuarteto Repentino aus Münster. Es wird kein Eintritt erhoben, stattdessen wird um eine Spende für die Opfer des Ukrainekrieges gebeten. Sämtliche Spenden gehen zu 100 % in die Ukrainehilfe, das Forum trägt die Unkosten.

Blutspende

19.12.2021 - 14:45 Uhr   bis   01.01.2023 - 14:45 Uhr


Blutspenden im Kreis Gütersloh


Wenn ihr volljährig seid und euch fit und gesund fühlt, dann kommt ihr als Blutspender in Frage. Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Der DRK-Blutspendedienst West schreibt auf seiner Website, dass ihr mit Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der Untersuchung und der Erholungphase nach der Spende mit maximal einer Stunde Zeitaufwand rechnen solltet. Besonders oft werden Konserven der Blutgruppen 0 Rhesus negativ und A Rhesus negativ gebraucht.

Hier findet ihr die Termine in eurer Kommune:

Blutspendetermine

01.02.2022 - 09:07 Uhr   bis   15.05.2022 - 09:07 Uhr


Winkler-Ausstellung in der Bürgerstiftung Gütersloh


Der „Spezi-Fisch“, das „Geheimauge“, die „Dunkle Kraft im Wirbelsturm“ und „Einer, den der Teppich kitzelt“ – es sind nicht nur die ungewöhnlichen Titel, die Lust auf Woldemar Winklers imaginären Kunstkosmos machen. Es sind die vielschichtigen, oftmals hintergründigen Bildwelten mit ihrer ästhetischen Sogwirkung selbst, die immer wieder begeistern. In der Bürgerstiftung Gütersloh ist vom 1. Februar bis zum 15. Mai ein Ausschnitt daraus zu sehen. 

Christiane Hoffmann, Kuratorin der bei der Sparkasse Gütersloh-Rietberg angesiedelten Woldemar-Winkler-Stiftung, hat 25 grafische kleine und große Arbeiten aus dem umfangreichen Schaffen des 2004 gestorbenen Gütersloher Künstlers ausgesucht, um sie im schmucken Fachwerkhaus am Alten Kirchplatz 12 zu präsentieren. Dabei handelt es sich überwiegend um Kaltnadelradierungen, teils farbig gefasst, teils aquarelliert.

10.03.2022 - 09:27 Uhr   bis   12.06.2022 - 09:27 Uhr


Wie Künstler Dr. Wilfried Koch sich selbst sieht


In einer neuen Ausstellung präsentiert das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch einen weiteren Ausschnitt aus dem künstlerischen Schaffen des heimischen Künstlers, der dem Museum seinen Namen gibt. Mehr als 60 Porträts und Selbstporträts sind dort ab sofort zu sehen. „Ölporträts malt man in der Regel für die dargestellten Personen. Porträtzeichnungen kann der Maler schon mal leichter für sich behalten.“ So spricht Dr. Wilfried Koch über die über 1000 Bildnisse, die er im Laufe seines Lebens geschaffen hat. Hiervon sind etwa 300 Porträtzeichnungen und 44 Ölgemälde erhalten, die in die Stiftung der Sparkasse Rietberg übergegangen sind, um sie im Museum der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In der Deele werden nun 30 Porträt-Gemälde ausgestellt: Bildnisse von Verwandten und geliebten Familienmitgliedern, von Freunden, Wegbegleitern, Berühmtheiten und anderen Zeitgenossen. Schon die Porträt-Übungen aus der frühen Zeit waren von unbestechlicher Genauigkeit getragen. Die erstrebte Ähnlichkeit war dabei eine selbstverständliche Voraussetzung.

Derweil sind in der Galerie 32 Selbstporträts aus den Jahren 1946 bis 1972, also aus frühester Zeit und im Mannesalter, zu sehen. „Mein Gesicht war ein Gegenstand meiner Übungen. Es war sehr dankbar, hatte immer Zeit für mich, wenn und solange ich damit arbeiten konnte. Es war geduldig, wurde nicht aufsässig, wenn ich es in ungewöhnliche Farben setzte oder in Flächen und Stücke zerlegte. Vor allem kostete es kein Modell-Honorar.“ Mit diesen Worten beschreibt der Künstler Dr. Wilfried Koch die Entstehung seiner Selbstporträts aus den bitteren Jahren nach dem Kriegsende. Leider sind viele dieser Arbeiten verloren gegangen.

Heute sind noch 40 Selbstporträts erhalten. Die älteste datierte Zeichnung nennt den 14. März 1946. Der Künstler benutzte Materialien wie Bleistift, Pastell- und Ölkreide, Farbstift, Füllhalter, Kohle, Aquarellfarben, die er dann auf Materialien wie Tapete, Papier, Holz- oder Hartfaserplatten aufbrachte. Das Museum an der Emsstraße 10 kann dienstags bis sonntags in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei, es gilt die 3G-Pflicht. Die Ausstellung dauert an bis zum 12. Juni 2022. Weitere Informationen unter www.museum.rietberg.de oder telefonisch unter (05244) 986373.

Gütersloher Frühlung Narzissen

24.03.2022 - 13:54 Uhr   bis   22.05.2022 - 13:55 Uhr


Acht Wochen Gütersloher Frühling


Nachdem im vergangenen Jahr alles etwas anders als gewohnt stattfinden musste, kehrt die beliebteste Veranstaltung Güterslohs im (fast) gewohnten Glanz zurück. Die Innenstadt verwandelt sich ab Donnerstag, 24. März, wieder in eine blühende Oase voller neuer Ideen – mit der beliebten Parklandschaft als Mittelpunkt. Bis zum 22. Mai setzen die Gütersloh Marketing GmbH, die ISG Mittlere Berliner Straße und Güterslohs „Grüne Branche” die innerstädtischen Straßenzüge und Plätze frühlingshaft in Szene.

Verschiedene dekorative Bepflanzungen – erstmalig auch kleine Beetflächen in der Königstraße und in der unteren Berliner Straße – sowie die Palettentürme der ISG Mittlere Berliner Straße ergänzen das Stadtbild auf kunstvolle wie natürliche Weise. An vielen Ecken der Stadt warten kleine Blickfänge auf die Besucher*innen. Natürlich wird auch der Kolbeplatz zur grünen Wohlfühllandschaft mitten in der Stadt und erhält frische, frühlingshafte Farbtupfer und eine Rasenfläche mit Liegestühlen als Sitzmöglichkeiten.

 Alle Informationen zum Gütersloher Frühling und den Aktionen können unter www.guetersloh-marketing.de eingesehen werden.

26.03.2022 - 15:58 Uhr   bis   07.05.2022 - 15:59 Uhr


Fotoausstellung „Morbider Charme“


Die Fotogruppe Kontrast, bestehend aus fünf fotobegeisterten Hobbyfotografen, stellt über 40 großformatige Fotos zum Thema „Lost Places: verloren – vergessen – verfallen“  aus. Die Besucher:innen können beim Betrachten der Fotos in längst vergessene Zeiten eintauchen und den morbiden Charme des Vergänglichen spüren. Von 10 – 12 Uhr sind die Mitglieder der Fotogruppe vor Ort in der Wiedenbrücker Bibliothek und freuen sich auf viele Besucher:innen, interessante Diskussionen und schöne Gespräche. In der Bibliothek gilt die 3G-Regel.

Die Ausstellung kann noch bis zum 07.05.2022 während der Öffnungszeiten in den Räumen der Stadtbibliothek Wiedenbrück, Kirchplatz 2, besichtigt werden. Parallel dazu werden die Fotos auch digital auf der Website der Stadtbibliothek präsentiert (www.bibliothek-rheda-wiedenbrueck.de).

05.05.2022 - 08:55 Uhr   bis   13.05.2022 - 08:56 Uhr


„Dark Spring Sonata“


Der ukrainische Komponist Oleg Boyko hat in den ersten Kriegswochen in der Nähe von Kiew die „Dark Spring Sonata“ geschrieben. Das Theater Gütersloh zeigt die Ersteinspielung durch das international renommierte, in Gütersloh ansässige „Mare Duo“, Annika Hinsche (Mandoline) und Fabian Hinsche (Gitarre) auf dem YouTube-Kanal von Kultur Räume Gütersloh.

Unter der künstlerischen Leitung von Christian Schäfer hat das Theater kurzfristig die Produktion übernommen und mit Kai Uwe Oesterhelweg (Video/Ganzauge Media) und Benjamin Reichert (Ton/PASCHENrecords) Mitstreiter für die audiovisuelle Umsetzung gefunden. Durch die ukrainische Künstlerin Ivanka Kate Yakovyna und den ukrainischen Filmemacher Roman Himey, bekam das Team aktuelle Frühlingsbilder aus der Ukraine zugespielt, die dadurch bewegen, dass sie Natur und Menschen abseits des dennoch allgegenwärtigen Kriegsgeschehens zeigen.

Die Spieldauer des Films beträgt gut fünfzehn Minuten. Er wird ab Donnerstag, den 05.05.2022 um 16 Uhr frei verfügbar auf dem YouTube-Kanal von Kultur Räume Gütersloh und über die Homepage www.theater-gt.de zu sehen sein. Die Zuschauer haben online die Möglichkeit des virtuellen Ticketkaufes. Alle Einnahmen kommen den ukrainischen Künstlerinnen und Künstlern zugute.

06.05.2022 - 09:18 Uhr   bis   10.05.2022 - 09:18 Uhr


Der Waldmacher


Das Bambi in Gütersloh zeigt den Film "Der Waldmacher" am Freitag um 20 Uhr, am Sonntag um 17:30 Uhr, am Mointag um 20 Uhr und am Dienstag um 20 Uhr. Am Dienstag, den 10.5. um 20 Uhr ist Dr. Martin Falkenberg im bambi Filmkunstkino zu Gast. Martin Falkenberg und Karsten Berends aus Bielefeld haben seinerzeit Tony Rinaudo, den Waldmacher aus Australien zum Alternativen Nobelpreis verholfen.

Martin Falkenberg beschreibt seine erste Begegnung mit Tony Rinaudo mit begeisterten Worten. Der Neurologe aus Bielefeld glaubt seit Jahren so sehr an den australischen Agrarökonomen und dessen Arbeit, dass er alles daran gesetzt hat, dass Rinaudo für eine der höchsten Auszeichnungen der Welt nominiert wird. Als der Vorschlag aus OWL nach drei Jahren in Stockholm tatsächlich erhört wird, geht auch für Falkenberg, Chefarzt der Neurologie am Zentrum für ambulante Rehabilitation (ZAR) in Bielefeld-Bethel und Paderborn und seinen Kollegen, dem leitenden Logopäden des Rehazentrums, Karsten Berends, ein Traum in Erfüllung.

1981 kommt der Australier Tony Rinaudo als junger Agrarwissenschaftler in den Niger, um die wachsende Ausbreitung der Wüsten und das Elend der Bevölkerung zu bekämpfen. Radikale Rodungen haben das Land veröden lassen und einst fruchtbare Böden ausgelaugt. Doch Rinaudos Versuche die Wüste durch das Pflanzen von Bäumen aufzuhalten scheitern und nahezu alle seine Setzlinge gehen wieder ein. Doch dann bemerkt er unter dem vermeintlich toten Boden ein gewaltiges Wurzelnetzwerk – eine Entdeckung, die eine beispiellose Begrünungsaktion zur Folge hat und unzähligen Menschen neue Hoffnung schenkt.

06.05.2022 - 09:34 Uhr   bis   08.05.2022 - 09:34 Uhr


Harsewinkel wird bunt … und hilft!


Mit mehreren Veranstaltungen und Aktionen vom 06. bis 08. Mai 2022 zeigt Harsewinkel der Welt seine Offenheit und zugleich seine Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen gegen diesen unsinnigen Krieg. Freut euch auf mehrere Bühnen, tolle Unterhaltung und viel Musik in der Harsewinkler Innenstadt - alles unter freiem Himmel - mit dem Höhepunkt: einer bunten Friedensparade am Sonntag, bei der jede/r teilnehmen kann:

Ob Kostüme, Vereinsuniformen, Motto-Gruppen, bunte KiTa- oder Schulgruppen … fast alles ist erlaubt, solange es dem Grundgedanken „Harsewinkel ist offen und bunt“ nicht widerspricht: Zum Teilnehmerformular geht es hier. Zahlreiche Gruppen, Künstler, Institutionen haben ihr Mitwirken bereits zugesagt.

Harsewinkels Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide eröffnet sowohl am Freitagabend das Veranstaltungswochenende im Kulturort Wilhalm und wird auch am Samstagabend ein paar passende Worte an die Harsewinkel und seine Gäste richten.

Weitere Infos (Tickets, Friedensparade, Spendenzwecke, …) gibt es hier: www.noa-entertainment.de/events

07.05.2022 - 09:07 Uhr   bis   08.05.2022 - 09:07 Uhr


Markus Strothmann’s Emerald


Inspiriert durch seine irischen Wurzeln, hat Markus Strothmann seinen Kompositionen eine spannende keltische Anmutung verliehen. So gelingt es der neuen Formation Emerald die Farbpalette des Jazz um „Smaragdgrün“ (Emerald Green) zu erweitern. Die Musik lebt von einer tiefen Atmosphäre, die an die raue irische See, massive Felsküsten und weite Landschaften erinnert. Authentisch transportiert die Sängerin Kristel Constant die Texte, die auf Englisch und Irisch vorgetragen werden. Der Gitarrist Julian Elsesser erschafft mit seinen Gitarrensounds Bilder von fernen Orten, während Jonathan Ihlenfeld Cuñado für ein virtuoses Fundament im Bassbereich sorgt. Komponist und Schlagzeuger Markus Strothmann bietet die subtil geschmackvolle wie kommunikative perkussive Basis, die von Georg Rox brillant am Piano umspielt wird.

Gesang: Kristel Constant

Gitarre: Julian Elsesser

Bass: Jonathan Ihlenfeld Cun᷉ado

Klavier: Georg Rox

Schlagzeug: Markus Strothmann

Die Konzerte im Farmhouse Jazzclub Harsewinkel finden am Samstag um 19 Uhr und am Sonntag um 12 Uhr statt.


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!