Responsive image

on air: 

Aaron Knipper
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

Juni
MODIMIDOFRSASO
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123


Sonntag 5.6.
04.06.2022 - 11:44 Uhr   bis   06.06.2022 - 11:44 Uhr


Schützenfest in Druffel


Es ist Schützenfest in Druffel. Am Sonntag werden alle Bruderschaften aus dem Stadtgebiet Rietberg erwartet, nach einem gemeinsamen Stadtkönigsschießen werden wir am Sonntag Abend einen tollen Festabend gemeinsam mit den Emsperlen feiern. Los geht es am Samstag um 18 Uhr.

05.06.2022 - 10:01 Uhr


Platzkonzert im Garten des Küsterhauses St. Vit


Gitarre trifft Powerstimme – das ist das Motto beim zweiten Platzkonzert der Flora Westfalica am Pfingstsonntag, 5. Juni. Aufgebaut wird die Bühne im Garten des Küsterhauses in St. Vit. Ab 15 Uhr geht es los mit „Jörg & Esther“.

Das Duo steht für Pop, Swing, Soul und Blues mit vielen eigenen Arrangements, einer stimmgewaltigen Esther Kurze am Mikrofon und einem sanften Jörg Wernekenschnieder an der Akustik-Gitarre. Viele große Künstler standen Pate bei diesem Konzertprogramm, nicht zuletzt Eric Clapton mit seinen unplugged Songs. Jörg Wernekenschnieder spielt aber nicht nur auf seinem Lieblingsinstrument, der Akustik-Gitarre, sondern lässt, durch gleichzeitig bediente Bass-Cajon und Looper, die Illusion einer ganzen Band entstehen.

Das Platzkonzert in St. Vit - ein tolles Programm voller Überraschungen. Der Eintritt ist – wie bei allen Platzkonzerten – frei.

05.06.2022 - 11:41 Uhr


Offene Gartenpforte auf der Burg Ravensberg


Am Pfingstsonntag wird auf der Burg Ravensberg in Borgholzhausen im Rahmen der „Offenen Gartenpforte im Ravensberger Land“ wieder der Burggarten geöffnet sein. Gartenbegeisterte und Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten, wenn in dem wunderschönen Gewächsarrangement plötzlich der Schwalbenschwanz aufflattert. Für Technikliebhaber wird das Förderrad des Tiefbrunnens in Betrieb genommen, um auf absolut authentische Art und Weise Wasser aus der Tiefe des Berges zu holen. Die Gartenpforten öffnen sich um 11 Uhr und schließen zu 18 Uhr; der Eintritt beträgt 3 € pro Person.

05.06.2022 - 12:08 Uhr


FSV Gütersloh spielt


Am Samstag den 05.06.22 findet der letzte Spieltag der 2.Frauen Bundesliga in der Tönnies Arena in Rheda statt.

Die Gütersloherin des FSV treffen auf die SG 99 Andernach. Ein Duell, in dem schon immer enorme Brisanz steckte. Ebenso wird es sehr emotional werden, weil es gleichzeitig dass Abschiedsspiel von der Mittelfeldspielerin Marina Hermes wird. Die Polizistin aus Gütersloh hört nach 20 Jahren Vereinszugehörigkeit mit den Fußballspielen auf und geht in Fußballrente.

Tickets erhaltet Ihr über Gütersloh Marketing oder aber auch Online über Eventim
Einlass: 13:00 Uhr
Anstoss: 14:00 Uhr
Ort: In der Tönnies Arena in Rheda-Wiedenbrück

05.06.2022 - 12:19 Uhr


Landpartie zum Raritätengarten Sylvester nach Halle


Begleiten Sie die Gästeführerin Bärbel Tophinke auf einer geführten Radtour zum Raritäten-Garten Sylvester von Marienfeld nach Halle/ Westfalen.
Dort erwartet Sie ein leidenschaftlicher Pflanzensammler. Sein Garten beherbergt eine Hortensien-Sammlung mit mehr als 70 verschiedenen Exemplaren, eine Sammlung des hohen Staudenphlox, über 100 zum Teil sehr alte Rosen und absolut seltene Bäume und Sträucher.

Mit einem Besuch des Cafe „Altes Pfarrhaus“ in Stockkämpen wird bei hausgemachtem Kuchen und Kaffe ein Zwischenstopp im gemütlichen Pfarrgarten eingelegt. Mit neuer Kraft wird zielstrebig der Garten Sylvester angefahren. Dort können pflanzliche Raritäten aus vielen Ländern bestaunt werden.
Die Tour erstreckt sich über ca. 47 km und verläuft überwiegend über verkehrsarme , asphaltierte Wirtschaftswege, stellenweise mit leichter Steigung.
Bei kleinen Zwischenstops wird jedem Teilnehmer/ jeder Teilnehmerin noch etwas „Antrittshilfe“ (Likörchen) angeboten.

Die Radtour ist für geübte Radler/innen und E- Bike- Fahrer/innen geeignet und wird von 12 bis etwa 19 Uhr dauern. Treffpunkt: SAR- Arena, Anton-Bessmann-Ring 23. Preis: 30 Euro pro Person, die Gebühr wird vor Ort entrichtet. Im Preis enthalten sind Eintritt, Gartenführung, Kaffee & Kuchen und die „Antrittshilfe“

Das Tragen eines Fahrradhelmes, das Mitführen von wetterangepasster Kleidung und ausreichender Getränke für die Fahrt wird empfohlen, sowie ein verkehrssicheres Fahrrad vorausgesetzt. Anmeldungen im Rathaus der Stadt Harsewinkel 05247/935131 agnes.carstens(at)harsewinkel.de

Blutspende

19.12.2021 - 14:45 Uhr   bis   01.01.2023 - 14:45 Uhr


Blutspenden im Kreis Gütersloh


Wenn ihr volljährig seid und euch fit und gesund fühlt, dann kommt ihr als Blutspender in Frage. Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Der DRK-Blutspendedienst West schreibt auf seiner Website, dass ihr mit Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der Untersuchung und der Erholungphase nach der Spende mit maximal einer Stunde Zeitaufwand rechnen solltet. Besonders oft werden Konserven der Blutgruppen 0 Rhesus negativ und A Rhesus negativ gebraucht.

Hier findet ihr die Termine in eurer Kommune:

Blutspendetermine

10.03.2022 - 09:27 Uhr   bis   12.06.2022 - 09:27 Uhr


Wie Künstler Dr. Wilfried Koch sich selbst sieht


In einer neuen Ausstellung präsentiert das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch einen weiteren Ausschnitt aus dem künstlerischen Schaffen des heimischen Künstlers, der dem Museum seinen Namen gibt. Mehr als 60 Porträts und Selbstporträts sind dort ab sofort zu sehen. „Ölporträts malt man in der Regel für die dargestellten Personen. Porträtzeichnungen kann der Maler schon mal leichter für sich behalten.“ So spricht Dr. Wilfried Koch über die über 1000 Bildnisse, die er im Laufe seines Lebens geschaffen hat. Hiervon sind etwa 300 Porträtzeichnungen und 44 Ölgemälde erhalten, die in die Stiftung der Sparkasse Rietberg übergegangen sind, um sie im Museum der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In der Deele werden nun 30 Porträt-Gemälde ausgestellt: Bildnisse von Verwandten und geliebten Familienmitgliedern, von Freunden, Wegbegleitern, Berühmtheiten und anderen Zeitgenossen. Schon die Porträt-Übungen aus der frühen Zeit waren von unbestechlicher Genauigkeit getragen. Die erstrebte Ähnlichkeit war dabei eine selbstverständliche Voraussetzung.

Derweil sind in der Galerie 32 Selbstporträts aus den Jahren 1946 bis 1972, also aus frühester Zeit und im Mannesalter, zu sehen. „Mein Gesicht war ein Gegenstand meiner Übungen. Es war sehr dankbar, hatte immer Zeit für mich, wenn und solange ich damit arbeiten konnte. Es war geduldig, wurde nicht aufsässig, wenn ich es in ungewöhnliche Farben setzte oder in Flächen und Stücke zerlegte. Vor allem kostete es kein Modell-Honorar.“ Mit diesen Worten beschreibt der Künstler Dr. Wilfried Koch die Entstehung seiner Selbstporträts aus den bitteren Jahren nach dem Kriegsende. Leider sind viele dieser Arbeiten verloren gegangen.

Heute sind noch 40 Selbstporträts erhalten. Die älteste datierte Zeichnung nennt den 14. März 1946. Der Künstler benutzte Materialien wie Bleistift, Pastell- und Ölkreide, Farbstift, Füllhalter, Kohle, Aquarellfarben, die er dann auf Materialien wie Tapete, Papier, Holz- oder Hartfaserplatten aufbrachte. Das Museum an der Emsstraße 10 kann dienstags bis sonntags in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei, es gilt die 3G-Pflicht. Die Ausstellung dauert an bis zum 12. Juni 2022. Weitere Informationen unter www.museum.rietberg.de oder telefonisch unter (05244) 986373.

08.05.2022 - 09:00 Uhr   bis   07.08.2022 - 09:00 Uhr


Herbert Ebersbach – Dem Leben Farbe geben


Das Museum Peter August Böckstiegel zeigt aktuell die Ausstellung „Herbert Ebersbach – Dem Leben Farbe geben“. Ihr seht mehr als 70 großformatige Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken des Künstlers Herbert Ebersbach (1902-1984) sowie rund 15 Werke von Künstlerinnen und Künstlern, die Freunde und Weggefährten von Ebersbach waren, darunter Bernhard Kretzschmar, Wilhelm Lachnit und Otto Dix.
Ebersbach gehörte wie Peter August Böckstiegel (1889-1951) zu den wichtigen Vertretern der so genannten „Zweiten Generation“ des deutschen Expressionismus. Ebersbach und Böckstiegel kannten und schätzten sich: Beide Künstler haben den größten Teil ihres Lebens in Dresden und Bielefeld verbracht; beide engagierten sich an beiden Orten im Kunstleben und haben mehrfach zusammen ausgestellt. Ebersbach schuf bis an sein Lebensende ein in sich konsistentes, vom Expressionismus beeinflusstes Werk, das in dieser Ausstellung neu- und wiederentdeckt werden kann. Zuletzt zeigte im Jahr 2014 das Kunstmuseum Ahlen die Ausstellung „Herbert Ebersbach: Anerkannt. Verfemt. Wiederentdeckt“.
Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Begleitprogramm aus Führungen und Vorträgen. Weitere Informationen unter www.museumpab.de

16.05.2022 - 15:32 Uhr   bis   26.06.2022 - 15:34 Uhr


„Kleinstadt-Dschungel“


Wer ab dem 19. Mai die Werkstatt Bleichhäuschen in Rheda-Wiedenbrück besucht, betritt eine andere Welt. Die rund 40 Kinder und Jugendlichen, die hier wöchentlich zu den Kunstkursen kommen, haben unter dem Titel „Kleinstadt-Dschungel“ das kleine Künstlerhäuschen neu gestaltet. Die Fünf- bis Achtzehnjährigen haben sich mit zwei verschiedenen Lebenswelten auseinandergesetzt und einen Raum in einen Dschungel, den anderen in eine Stadt verwandelt. Zu sehen sind große Wandarbeiten sowie kleine Objekte und Bilder, die zu einer großen Kulisse zusammengefügt sind.

Während im Dschungel-Raum Bilder mit Pflanzen und Tieren dominieren, sind zum Thema Stadt schuhkartongroße Ladenlokale entstanden. Die Kinder- und Jugendlichen haben eine faszinierende und kreative Ausstellung geschaffen, die zu einer regelrechten Entdeckungsreise einlädt. Die Arbeiten sind vom 19. Mai bis zum 26. Juni montags bis donnerstags von 15 bis 17 Uhr, sonntags bereits ab 14 Uhr zu sehen.

26.05.2022 - 11:23 Uhr   bis   12.06.2022 - 11:23 Uhr


Hüpfburgenspaß im Gartenschaupark


Der Hüpfburgenpark macht wieder Station im Gartenschaupark. Von Donnerstag, 26. Mai, bis Sonntag, 12. Juni, darf erneut nach Herzenslust auf den bunten Luftkissen getobt und gesprungen werden.

Nach zwei Jahren mit coronabedingten Einschränkungen soll das Hüpfvergnügen in diesem Jahr wieder komplett unbeschwert über die Bühne gehen. Die Hüpfburgen von Europas größtem Hüpfburgenpark werden erneut im Parkteil Nord aufgepustet. Auf 2000 Quadratmeter finden die jungen Besucher dort ganz unterschiedliche fantasievolle Hüpfburgen vor: vom freundlichen Tiger über blaue und rosafarbene Elefanten bis hin zum Leuchtturm warten etwa ein Dutzend Luftkissen darauf, erobert zu werden. Besonders beliebt ist stets das Dschungelland, wo es treppauf und treppab geht – gern überwinden die Jungen und Mädchen alle Hindernisse auch schon einmal kugelnd. Die Hüpfburgen sehen alle anders aus und stellen die Kinder vor unterschiedliche Hüpf-Herausforderungen, aber eins haben alle gemeinsam: Es macht riesig Spaß, auf ihnen zu springen. Freigegeben sind die Luftkissen für Kinder von einem bis 14 Jahren, Erwachsene müssen leider zuschauen.

Die Benutzung der Hüpfburgen ist im regulären Eintrittspreis für den Gartenschaupark enthalten. Erwachsene zahlen 5 Euro für eine Tageskarte, eigene Kinder haben freien Eintritt. Die Hüpfburgen stehen von Donnerstag bis Sonntag, 26. Mai bis 12. Juni, täglich von 10 bis 18 Uhr zum Toben bereit. Wenn es zu voll ist, behalten die Betreuer sich vor, den Zugang zu einzelnen Hüpfburgen vorübergehend zu reglementieren.

Im Herbst kommen die Hüpfburgen übrigens erneut in den Park: von Freitag, 9. September, bis Montag, 3. Oktober.

03.06.2022 - 12:31 Uhr   bis   06.06.2022 - 12:31 Uhr


Kirmes und Weinmarkt in Gütersloh


Freitag gehen Kirmes und Weinmarkt in Gütersloh los. Die Kirmes ist wie immer auf dem Marktplatz, der Weinmarkt vorm Theater. Beides geht bis einschließlich Montag.

04.06.2022 - 09:14 Uhr   bis   06.06.2022 - 09:14 Uhr


Schützenfest in Greffen


Nach drei Jahren Pause feiert der Schützen- und Heimatverein Greffen sein Schützenfest an der Beelener Strasse. Herzlich eingeladen sind alle die bei bestem Wetter unter den Bäumen des Schützenbuschs in Greffen ein paar schöne Stunden verbringen möchten. Nach dem traditionellen Heimatabend am Samstag beginnt am Sonntagnachmittag das Kinderschützenfest mit Unterhaltung für jung und alt. Ein Festball im Zelt rundet den Tag ab. Am Montag findet dann das Vogelschießen um die Würde der neuen Schützenkönigin bzw. des neuen Schützenkönigs statt. Nähere Infos und das gesamte Programm ist unter www.schuetzenverein-greffen.de zu finden.

04.06.2022 - 12:20 Uhr   bis   06.06.2022 - 12:20 Uhr


Hörmann Sportzentrum öffnet


An diesem Wochenende öffnet das Hörmann Sportzentrum in Steinhagen. Los geht’s am Samstag um 10 Uhr mit einem bunten Umzug durch die Gemeinde, die offizielle Eröffnung findet um 12 Uhr am Cronsbach 11 statt. Um 18 Uhr tritt Shantallica auf und bringt Shanty Rock nach Steinhagen.

Sonntag startet das Eröffnungswochenende mit einem Fußball Fun Turnier um 10 Uhr. Um 13 Uhr tritt die Jolly Mood Band auf. Um 14:30 Uhr spielt ein All Stars Team Handball gegen die Spvg Steinhagen und um 19 Uhr beginnt die große „Ein Dorf viele Vereine“ Party.

Pfingstmontag gibt’s ab 10 Uhr einen Frühshoppen mit der Steinhagener Band Broken Bread. Ab 13 Uhr steht wieder Fußball auf dem Programm. Zunächst sehr ihr das Spiel Spvg Steinhagen II gegen VfR Wellensiek II und um 15 Uhr spielt Spvg Steinhagen gegen Heide Paderborn.

05.06.2022 - 11:45 Uhr   bis   06.06.2022 - 11:46 Uhr


„Jesus Christ Superstar“


Am Pfingstsonntag, den 5. Juni und am Pfingstmontag, den 6. Juni 2022, jeweils um 19.30 Uhr, gastiert das Landestheater Detmold in großer Besetzung mit der Rockoper „Jesus Christ Superstar“ von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice im Theater Gütersloh. Die Aufführung erfolgt in deutscher Sprache. Für beide Vorstellungen sind noch Karten erhältlich. Kurzentschlossene können die Last-Minute-Ermäßigung von 25 % auf den regulären Kartenpreis in Anspruch nehmen. Weitere Informationen und Tickets gibt es auf theater-gt.de.

1971 wurde die legendäre Rockoper Andrew Lloyd Webbers in New York am Broadway uraufgeführt und machte den damals 23-jährigen Webber und seinen Texter Tim Rice über Nacht zu Stars im US-Musical-Betrieb. Aus der kritischen Perspektive des Judas, Jesu Freund und Verräter, und in enger Anlehnung an die biblische Vorlage werden die letzten Tage der Passionsgeschichte erzählt: die Liebe Maria Magdalenas zu Jesus, das letzte Abendmahl, das Urteil des Herodes, Judas’ Verrat an Jesus, der Kreuzweg und Jesu Tod am Kreuz.


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!