Responsive image

on air: 

Aaron Knipper
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

April
MODIMIDOFRSASO
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301


Freitag 29.4.

29.04.2022 - 08:55 Uhr


Kleinkunst in Isselhorst


Kleinkunst in Isselhorst ist ein neues Kulturangebot. Mehrmals im Jahr präsentieren Künstler ihre Talente. Los geht es mit Matthias Borner, der als humorvoller Ostwestfälisch-Sprachführer auftritt und hilft Verständigungsprobleme zwischen Einheimischen und Zugezogenen zu lösen. Sein Bühnenprogramm trägt den Titel „Ostwestfälisch für Anfänger“ und ist eine Stand-up-Lesung, in der er seine Erfahrungen in Sachen „Sprache und Dialekte“ aus seinem Berufsalltag in München und im Zusammenleben mit seiner Pfälzer Verwandtschaft teilt. Zudem erläutert der 48-Jährige die Entstehung ostwestfälischer Familiennamen wie Hemkenjohann, Poggenpohl und Ottovordemgentschenfelde und gewährt spannende Einblicke in die Arbeit eines Verlegers. Der Abend in der Festhalle Isselhorst am Kirchplatz beginnt um 20 Uhr. Tickets bekommt ihr bei Schreibwaren Minuth in Isselhorst.

29.04.2022 - 09:35 Uhr


„Die größten Musical-Hits aller Zeiten – This Is The Greatest Show!“


Wohl Niemand hätte geglaubt, dass das Genre des Musikfilms, das sich in den 1970er und 1980er Jahren auf seinem absoluten Höhepunkt befand, im Jahr 2019 wieder in der Gunst des Publikums ganz weit oben steht. Der 2018 mit sechs Oscars prämierte Film-Hit „La La Land“ war scheinbar nur der Vorbote zu absoluten Kultfilmen wie „A Star Is Born“ mit Bradley Cooper und Lady Gaga oder besonders „The Greatest Showman“ mit Hugh Jackman und Zac Efron, dessen Musik von Millionen Kinobesuchern geliebt wird.

„Die größten Musical-Hits aller Zeiten - This Is The Greatest Show!“ zelebriert mit viel Leidenschaft und Liebe für das Detail die unvergesslichen Songs aus den schönsten Musikfilmen aller Zeiten. So werden neben dem großen Finale mit sämtlichen Hits aus dem Kino-Welterfolg „The Greatest Showman“ auch die Song-Highlights aus „La La Land“ und „A Star Is Born“ präsentiert. Nach dem ausverkauften Show-Erfolg „Die größten Musical-Hits aller Zeiten“ in diesem Jahr in HalleWestfalen kehrt mit „Die größten Musical-Hits aller Zeiten - This Is The Greatest Show!“ das erfolgreiche Musical-Gala-Format heute ab 19.30 Uhr in das OWL Event Center Halle zurück.

29.04.2022 - 13:21 Uhr


Mitmachhörspiel mit den Drei Fragezeichen


Von Rocky Beach nach Rietberg: Oliver Rohrbeck, alias Justus Jonas vom berühmten Detektivbüro „Die drei ???“, bringt zusammen mit dem Geräuschemacher Jörg Klinkenberg eine interaktive Lesung auf die Bühne der Cultura, und zwar am Freitag, 29. April, ab 20 Uhr. Die Veranstaltung wird vom Verein kulturig und der Stadtbibliothek Rietberg organisiert.

An diesem Abend plaudert der bekannte Hörspielsprecher Oliver Rohrbeck aus dem Nähkästchen und verrät das eine oder andere Geheimnis aus dem Studioalltag der „Die drei ???“-Hörspiele. Geräuschemacher Jörg Klinkenberg stellt seine Utensilien vor und präsentiert überraschende Kniffe. Interaktiv wird es, wenn Oliver Rohrbeck einige Freiwillige aus dem Publikum aussucht, um dann mit ihnen gemeinsam vorbereitete Szenen vorzutragen. Anschließend startet die Lesung der Klassikerfolge „Die drei ??? und die singende Schlange“, untermalt mit Musik, Live-Geräuschen und garniert mit Szenen, in denen auch die Freiwilligen aus dem Publikum mitspielen dürfen.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich (17,50 Euro) bei der Touristikinformation der Stadt Rietberg unter Telefon 05244 / 986 100, oder per E-Mail an kulturig(at)stadt-rietberg.de. Weitere Informationen: www.kulturig.de

29.04.2022 - 15:18 Uhr


Holger Paetz: „Liebes Klima, gute Besserung!“


Heute um 20 Uhr gibts eine Runde Kabarett im Gasthof Wilhalm in Harsewinkel. Alle reden vom Klima. Aber nur einer kennt sich aus. Wir wissen doch: Das CO2 muss schrumpfen! Und zwar das im Hirn. Es verqualmt uns sonst die gute Laune. Vor allem keine Panik! Früher waren die Temperaturen viel höher. Sonst hätte es nie Dinosaurier gegeben. Seid zuversichtlich! Fieber klingt auch wieder ab. Der Planet Erde wird sich selbst heilen.  

Wahrscheinlich ist die Überbevölkerung schuld. Und wir über-bevölkern nicht! Deutschland verhält sich vorbildlich im Kreißsaal, mit eineinhalb Stück Kind pro deutsche Frau. Sollen erst mal die anderen. Eins ist klar: Greta muss weg. Am besten in ein Sanatorium. Wo man sie zum Schweigen bringt. Zu ihrem eigenen Schutz. Sie hat schließlich Asbach. Oder Asberg? Egal, irgendwas mit As. Sie nervt. Wie kann man nur alles mies machen!  

Wir haben klimatisch schon viel geleistet. Wir schufen ein deutsches Klima-Gesetz. Es wird Wirkung haben. Und wenn es eine komatöse ist. Frau Merkel hat sich total abgerackert. Unvergesslich: Ihr roter Anorak vor dem weißen Eisberg. Unsere Klima-Kanzlerin! Abgekürzt: Klimbim. Vor allem: Lasst Euch nicht beirren! Es gibt ein Leben jenseits des Klimas.  

Vorverkauf: 16,- | Abendkasse: 18,-,  50 % für KuBi-Mitglieder, Vorverkaufsstellen: Bürgerbüro im Rathaus und Buchhandlung Jürgensmeier, Harsewinkel 

Blutspende

19.12.2021 - 14:45 Uhr   bis   01.01.2023 - 14:45 Uhr


Blutspenden im Kreis Gütersloh


Wenn ihr volljährig seid und euch fit und gesund fühlt, dann kommt ihr als Blutspender in Frage. Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Der DRK-Blutspendedienst West schreibt auf seiner Website, dass ihr mit Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der Untersuchung und der Erholungphase nach der Spende mit maximal einer Stunde Zeitaufwand rechnen solltet. Besonders oft werden Konserven der Blutgruppen 0 Rhesus negativ und A Rhesus negativ gebraucht.

Hier findet ihr die Termine in eurer Kommune:

Blutspendetermine

01.02.2022 - 09:07 Uhr   bis   15.05.2022 - 09:07 Uhr


Winkler-Ausstellung in der Bürgerstiftung Gütersloh


Der „Spezi-Fisch“, das „Geheimauge“, die „Dunkle Kraft im Wirbelsturm“ und „Einer, den der Teppich kitzelt“ – es sind nicht nur die ungewöhnlichen Titel, die Lust auf Woldemar Winklers imaginären Kunstkosmos machen. Es sind die vielschichtigen, oftmals hintergründigen Bildwelten mit ihrer ästhetischen Sogwirkung selbst, die immer wieder begeistern. In der Bürgerstiftung Gütersloh ist vom 1. Februar bis zum 15. Mai ein Ausschnitt daraus zu sehen. 

Christiane Hoffmann, Kuratorin der bei der Sparkasse Gütersloh-Rietberg angesiedelten Woldemar-Winkler-Stiftung, hat 25 grafische kleine und große Arbeiten aus dem umfangreichen Schaffen des 2004 gestorbenen Gütersloher Künstlers ausgesucht, um sie im schmucken Fachwerkhaus am Alten Kirchplatz 12 zu präsentieren. Dabei handelt es sich überwiegend um Kaltnadelradierungen, teils farbig gefasst, teils aquarelliert.

09.03.2022 - 13:52 Uhr   bis   30.04.2022 - 13:52 Uhr


Gützilla zeigt Kunst


Das Projekt lädt Künstler und Künstlerinnen ein, ihr Bild von Gütersloh zu zeigen. Vor allem die Kreativen und Kunstschaffenden, die sich bis jetzt noch nicht so sehr der Öffentlichkeit präsentiert haben, sollen damit ermutigt werden, herauszutreten und ihr „Coming Out“ zu wagen, indem sie zeigen, was sie bewegt und welche Vision sie für diese Stadt haben. Eine ganz neue Möglichkeit also den Kunst-Mikrokosmos GT sichtbar zu machen, aber auch eine neue Schnittstelle zu schaffen. Die Idee ist, dass Kunstschaffenden dort langfristig und nachhaltig ihre Arbeiten vorstellen, Veranstalter über ihr Programm informieren und Kunstinteressierten einen guten Überblick erhalten. Eine Website also, die als eine Art virtuelle Kunsthalle für Gütersloh zu verstanden werden kann. Darüber hinaus soll es aber auch Ausstellungen und beispielsweise einen Künstlerstammtisch geben, vor allem aber sollen neue interessante Formate entstehen.

Unterstützt wird das Projekt vom Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh, wobei weitere Förderer natürlich herzlich willkommen sind. Wer sich angesprochen fühlt, sein Bild oder seine Vision von Gütersloh künstlerisch zu zeigen, findet nähere Informationen auf der Homepage (siehe unten). Bis zum 30.04.2022 können die Beiträge eingereicht werden, danach folgt eine Sichtung und eine erste Ausstellung soll es bereits im Mai zur Langen Nacht der Kunst geben. Mitmachen kann jeder aus dem Kreis Gütersloh der Lust hat seinen inneren Gützilla zum Leben zu erwecken und auf künstlerische Weise darzustellen, was ihn und diese Stadt bewegt. Auf der Homepage http://www.xn--gtzilla-n2a.de/ findet ihr alle Informationen zur Aktion oder ihr schreibt eine Mail: art(at)gützilla.de

10.03.2022 - 09:27 Uhr   bis   12.06.2022 - 09:27 Uhr


Wie Künstler Dr. Wilfried Koch sich selbst sieht


In einer neuen Ausstellung präsentiert das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch einen weiteren Ausschnitt aus dem künstlerischen Schaffen des heimischen Künstlers, der dem Museum seinen Namen gibt. Mehr als 60 Porträts und Selbstporträts sind dort ab sofort zu sehen. „Ölporträts malt man in der Regel für die dargestellten Personen. Porträtzeichnungen kann der Maler schon mal leichter für sich behalten.“ So spricht Dr. Wilfried Koch über die über 1000 Bildnisse, die er im Laufe seines Lebens geschaffen hat. Hiervon sind etwa 300 Porträtzeichnungen und 44 Ölgemälde erhalten, die in die Stiftung der Sparkasse Rietberg übergegangen sind, um sie im Museum der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In der Deele werden nun 30 Porträt-Gemälde ausgestellt: Bildnisse von Verwandten und geliebten Familienmitgliedern, von Freunden, Wegbegleitern, Berühmtheiten und anderen Zeitgenossen. Schon die Porträt-Übungen aus der frühen Zeit waren von unbestechlicher Genauigkeit getragen. Die erstrebte Ähnlichkeit war dabei eine selbstverständliche Voraussetzung.

Derweil sind in der Galerie 32 Selbstporträts aus den Jahren 1946 bis 1972, also aus frühester Zeit und im Mannesalter, zu sehen. „Mein Gesicht war ein Gegenstand meiner Übungen. Es war sehr dankbar, hatte immer Zeit für mich, wenn und solange ich damit arbeiten konnte. Es war geduldig, wurde nicht aufsässig, wenn ich es in ungewöhnliche Farben setzte oder in Flächen und Stücke zerlegte. Vor allem kostete es kein Modell-Honorar.“ Mit diesen Worten beschreibt der Künstler Dr. Wilfried Koch die Entstehung seiner Selbstporträts aus den bitteren Jahren nach dem Kriegsende. Leider sind viele dieser Arbeiten verloren gegangen.

Heute sind noch 40 Selbstporträts erhalten. Die älteste datierte Zeichnung nennt den 14. März 1946. Der Künstler benutzte Materialien wie Bleistift, Pastell- und Ölkreide, Farbstift, Füllhalter, Kohle, Aquarellfarben, die er dann auf Materialien wie Tapete, Papier, Holz- oder Hartfaserplatten aufbrachte. Das Museum an der Emsstraße 10 kann dienstags bis sonntags in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei, es gilt die 3G-Pflicht. Die Ausstellung dauert an bis zum 12. Juni 2022. Weitere Informationen unter www.museum.rietberg.de oder telefonisch unter (05244) 986373.

Gütersloher Frühlung Narzissen

24.03.2022 - 13:54 Uhr   bis   22.05.2022 - 13:55 Uhr


Acht Wochen Gütersloher Frühling


Nachdem im vergangenen Jahr alles etwas anders als gewohnt stattfinden musste, kehrt die beliebteste Veranstaltung Güterslohs im (fast) gewohnten Glanz zurück. Die Innenstadt verwandelt sich ab Donnerstag, 24. März, wieder in eine blühende Oase voller neuer Ideen – mit der beliebten Parklandschaft als Mittelpunkt. Bis zum 22. Mai setzen die Gütersloh Marketing GmbH, die ISG Mittlere Berliner Straße und Güterslohs „Grüne Branche” die innerstädtischen Straßenzüge und Plätze frühlingshaft in Szene.

Verschiedene dekorative Bepflanzungen – erstmalig auch kleine Beetflächen in der Königstraße und in der unteren Berliner Straße – sowie die Palettentürme der ISG Mittlere Berliner Straße ergänzen das Stadtbild auf kunstvolle wie natürliche Weise. An vielen Ecken der Stadt warten kleine Blickfänge auf die Besucher*innen. Natürlich wird auch der Kolbeplatz zur grünen Wohlfühllandschaft mitten in der Stadt und erhält frische, frühlingshafte Farbtupfer und eine Rasenfläche mit Liegestühlen als Sitzmöglichkeiten.

 Alle Informationen zum Gütersloher Frühling und den Aktionen können unter www.guetersloh-marketing.de eingesehen werden.

26.03.2022 - 15:58 Uhr   bis   07.05.2022 - 15:59 Uhr


Fotoausstellung „Morbider Charme“


Die Fotogruppe Kontrast, bestehend aus fünf fotobegeisterten Hobbyfotografen, stellt über 40 großformatige Fotos zum Thema „Lost Places: verloren – vergessen – verfallen“  aus. Die Besucher:innen können beim Betrachten der Fotos in längst vergessene Zeiten eintauchen und den morbiden Charme des Vergänglichen spüren. Von 10 – 12 Uhr sind die Mitglieder der Fotogruppe vor Ort in der Wiedenbrücker Bibliothek und freuen sich auf viele Besucher:innen, interessante Diskussionen und schöne Gespräche. In der Bibliothek gilt die 3G-Regel.

Die Ausstellung kann noch bis zum 07.05.2022 während der Öffnungszeiten in den Räumen der Stadtbibliothek Wiedenbrück, Kirchplatz 2, besichtigt werden. Parallel dazu werden die Fotos auch digital auf der Website der Stadtbibliothek präsentiert (www.bibliothek-rheda-wiedenbrueck.de).

26.04.2022 - 12:52 Uhr   bis   29.04.2022 - 12:52 Uhr


Lange Lernnächte


Damit der Prüfungsendpurt gelingen kann, öffnet die Stadtbibliothek Gütersloh vom 26. bis 29. April ihre Türen bis 22 Uhr. Abiturientinnen und Abiturienten sowie alle, die sich auf Prüfungen vorbereiten, sind herzlich eingeladen, an diesen Abenden gemeinsam für ihre Prüfungsfächer zu büffeln, sich gegenseitig zu motivieren und abzufragen.

Wer sicher unterwegs sein möchte, kann vergünstigt mit dem „Shuttle“ zur Stadtbibliothek fahren (www.shuttle-gt.de). Die Unternehmensgruppe der Stadtwerke Gütersloh bietet einen Rabatt an: Eine Fahrt kostet nur 3 Euro, gültig zu den Langen Lernnächte ab 18 Uhr für die Hin- und Rückfahrt unter Vorlage des Schülerausweises. Gebucht wird über die kostenlose Shuttle-App mit dem Aktionscode „ShuttleBibo22“. Neben den Stadtwerken Gütersloh unterstützt auch der Förderverein „Literaturverein – Freunde und Förderer der Stadtbibliothek Gütersloh e. V.“ die Langen Lernnächte.

“Seit vielen Wochen ist die Stadtbibliothek Anlaufstelle für Lerngruppen oder einzelne Schülerinnen und Schüler, die sich hier bei uns treffen, um sich konzentriert auf ihre Prüfungen vorzubereiten”, berichtet Anja Krokowski, stellvertretende Bibliotheksleiterin. “Gerade deshalb möchten wir jetzt, wo es wieder möglich ist, mit den Langen Lernnächten zusätzlich Raum und Zeit für die letzte Phase der Vorbereitung anbieten. Außerdem eröffnet uns dieses Angebot, eine weitere Möglichkeit, neue Öffnungszeiten der Stadtbibliothek zu testen”, erläutert Krokowski. Eine Anmeldung zu den Langen Lernnächten ist nicht erforderlich. Im ganzen Haus gilt Maskenpflicht. Alle Informationen auf www.stadtbibliothek-guetersloh.de

29.04.2022 - 09:29 Uhr   bis   30.04.2022 - 09:29 Uhr


Swan Lakes


Schwanensee! Unzählig sind die traditionellen Interpretationen, modernen Aneignungen und Parodien, auf der Bühne ebenso wie auf der Kino-Leinwand. Ist „Schwanensee“ also auserzählt? Mit Sicherheit nicht – jedenfalls dann nicht, wenn man ein völlig neues Format für den Stoff findet. Eric Gauthier holte drei Künstler und eine Künstlerin ins Boot, die jeweils eine besondere Geschichte mit der Company verbindet. Gauthier hat sie gebeten, ihre Version von „Schwanensee“ für die Theaterhaus-Company zu kreieren. Zusammen ergeben sie kein abendfüllendes Stück, sondern Swan Lakes im Plural. Ein ambitioniertes Programm mit vier jeweils gut 20-minütigen „Schwanensee“-Stücken, stilistisch so unterschiedlich wie die Choreographen selbst. Vor allem aber ein Abend, der Publikum wie Künstlern die Chance eröffnet, an etwas Bekanntes anzuknüpfen – und dabei völlig Neues zu entdecken. Ihr seht die Produktion von Theaterhaus Stuttgart im Theater Gütersloh am Freitag und Samstag jeweils um 19:30 Uhr.

29.04.2022 - 09:46 Uhr   bis   30.04.2022 - 09:46 Uhr


Bielefelder Weintage


Bei den „Bielefelder Weintagen 2022“ am 29./30. April, präsentiert von den Kollegen von Radio Bielefeld, werden der Lokschuppen und sein Biergarten zur ersten Adresse für alle Weinfreunde. Ob frischer Weißwein, prickelnder Prosecco, vollmundiger Rotwein oder erfrischende alkoholfreie Alternativen, für jeden ist etwas dabei. Neben ausgewählten Weinen werden passende Gerichte und kleine Leckereien angeboten. 

Freitag, 29.04.2022 – VVK 3,91 EUR zzgl. Gebühren
Samstag, 30.04.2022 – VVK 5,73 EUR zzgl. Gebühren (inkl. Eintritt zu der anschließenden „Tanz in den Mai“ Disco)

Die Tickets für die 3. Bielefelder Weintage erhalten die Besucher unter www.lokschuppen-bielefeld.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Der Einlass ist ab 18 Jahren möglich. Weitere Detailinformationen zu der Veranstaltung erhalten Sie auf unserem Internetauftritt unter » Radio Bielefeld präsentiert: Die 3. Bielefelder Weintage (lokschuppen-bielefeld.de).


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!