Responsive image

on air: 

Aaron Knipper
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

April
MODIMIDOFRSASO
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301


Montag 25.4.

25.04.2022 - 12:00 Uhr


Gesund in GT: Macht der Düfte


Im Rahmen der Vortragsreihe „Gesund in GT“ erklärt Gesundheits- und Krankenpflegerin Silvia Pagenkemper die heilsame Wirkung von ätherischen Ölen und Düften für das Wohlbefinden von Patientinnen und Patienten. Termin des Vortrags ist Montag, der 25. April 2022 um 19 Uhr im Klinikum Gütersloh im Saal des Bettenhauses Süd.

Der Einsatz von Pflanzen und Pflanzenauszügen zu pflegerischen und therapeutischen Zwecken ist eine uralte Heilmethode. Langsam rückt sie wieder in unser Bewusstsein. Auch im Klinikum Gütersloh bieten speziell ausgebildete Gesundheits- und Krankenpfleger den Patienten Aromapflege an. Dabei werden unter anderem naturreine ätherische Öle genutzt. Ziel ist es, Gesundheit zu erhalten und Körper und Geist auf positive Art zu unterstützen. Insbesondere Patienten in der Onkologie profitieren von diesen positiven Pflegeerfahrungen. Darüber kommt die Aromapflege auch bei der Pflege von Narben, bei Schlafstörungen oder bei Hautirritationen erfolgreich zum Einsatz. Silvia Pagenkemper, Gesundheits- und Krankenpflegerin, berichtet in ihrem Vortrag über ihre praktischen Erfahrungen in der Aromapflege. Sie erläutert, welche Öle bei welchen Beschwerden zum Einsatz kommen können und welche Auswirkungen dies auf das Wohlbefinden der Patienten hat.

Das Klinikum Gütersloh freut sich, die Besucherinnen und Besucher zu dieser Veranstaltung wieder persönlich im Klinikum begrüßen zu dürfen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.Der Eingang erfolgt über den Nebeneingang des Bettenhauses Süd und ist vom Parkhaus des Klinikums ausgeschildert

25.04.2022 - 12:09 Uhr


Freie Plätze in Schwimm- und Aqua-Fitness-Kursen


Nach einer zweijährigen, pandemiebedingten Pause starten die Stadtwerke Gütersloh ab 25. April in ihren Bädern wieder mit vielfältigen Kursformaten. Neben Aqua-Fitness und den beliebten Schwimmkursangeboten für Kinder, wird in der Schwimm-schule auch eine offene Baby-Schwimmstunde angeboten.

In den Wassergymnastik- und Aquafit-Kursen erhalten die Teilnehmer ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining, das die Muskulatur stärkt sowie die Beweglichkeit und Kondition steigert. Die beiden Kursforma-te unterscheiden sich in der Intensität: Während es in den Wasser-gymnastikkursen etwas entspannter zugeht, kann man sich beim Aqua-fit richtig auspowern. Diese beiden Formate werden als offene Kurse angeboten – eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Jede Menge Action bieten die AquaCycling-Kurse. Diese Sportart ver-bindet Elemente des Indoor-Cyclings mit den positiven Eigenschaften des Wassers. Der Wasserwiderstand bietet die Möglichkeit, die Intensi-tät zu regulieren und den ganzen Körper vielseitig, effektiv und gelenk-schonend zu trainieren.

25.04.2022 - 15:30 Uhr


Kulturig on Tour


Ann Vriend, kurz AV, ist eine Künstlerin, auf die das mittlerweile überstrapazierte Wort "Ausnahmesängerin" im vollen Maße und besten Sinne zutrifft: Die aus Edmonton, Kanada stammende Ann Vriend verfügt über eine derart expressive, kraftvolle, soul-getränkte Stimme, dass jede andere Bezeichnung eine Untertreibung wäre.Auf ihrem neuen Mini-Album "FLAME"beweist AV, deren Musik zwischen groovendem Neo-Soul und nachdenklich roots-orientiertem Singer-Songwriter-Pop ein ganz eigenes Sounduniversum erschafft, ihre überragende stimmliche Präsenz und kompositorische Finesseaus dem es live auch schon die ein oder andere Kostprobe geben wird.Beinahe schon legendär ist AV live für ihren charmanten Umgang mit dem Publikum sowie ihren stets begeistert aufgenommenen, selbstironischen kanadischen Humor (durchzogen von mehr oder weniger desaströsen Versuchen, sich auf Deutsch zu verständigen). So hat es AV geschafft, live vor kleinem oder großem Publikum zu spielen und dabei sowohl das „Mädchen von Nebenan“ zu verkörpern, als auch mit ihren emotionsgeladenen, stimmgewaltigen Performances Begeisterungsstürme zu entfachen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im „1643“ in Rietberg.

Blutspende

19.12.2021 - 14:45 Uhr   bis   01.01.2023 - 14:45 Uhr


Blutspenden im Kreis Gütersloh


Wenn ihr volljährig seid und euch fit und gesund fühlt, dann kommt ihr als Blutspender in Frage. Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Der DRK-Blutspendedienst West schreibt auf seiner Website, dass ihr mit Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der Untersuchung und der Erholungphase nach der Spende mit maximal einer Stunde Zeitaufwand rechnen solltet. Besonders oft werden Konserven der Blutgruppen 0 Rhesus negativ und A Rhesus negativ gebraucht.

Hier findet ihr die Termine in eurer Kommune:

Blutspendetermine

01.02.2022 - 09:07 Uhr   bis   15.05.2022 - 09:07 Uhr


Winkler-Ausstellung in der Bürgerstiftung Gütersloh


Der „Spezi-Fisch“, das „Geheimauge“, die „Dunkle Kraft im Wirbelsturm“ und „Einer, den der Teppich kitzelt“ – es sind nicht nur die ungewöhnlichen Titel, die Lust auf Woldemar Winklers imaginären Kunstkosmos machen. Es sind die vielschichtigen, oftmals hintergründigen Bildwelten mit ihrer ästhetischen Sogwirkung selbst, die immer wieder begeistern. In der Bürgerstiftung Gütersloh ist vom 1. Februar bis zum 15. Mai ein Ausschnitt daraus zu sehen. 

Christiane Hoffmann, Kuratorin der bei der Sparkasse Gütersloh-Rietberg angesiedelten Woldemar-Winkler-Stiftung, hat 25 grafische kleine und große Arbeiten aus dem umfangreichen Schaffen des 2004 gestorbenen Gütersloher Künstlers ausgesucht, um sie im schmucken Fachwerkhaus am Alten Kirchplatz 12 zu präsentieren. Dabei handelt es sich überwiegend um Kaltnadelradierungen, teils farbig gefasst, teils aquarelliert.

09.03.2022 - 13:52 Uhr   bis   30.04.2022 - 13:52 Uhr


Gützilla zeigt Kunst


Das Projekt lädt Künstler und Künstlerinnen ein, ihr Bild von Gütersloh zu zeigen. Vor allem die Kreativen und Kunstschaffenden, die sich bis jetzt noch nicht so sehr der Öffentlichkeit präsentiert haben, sollen damit ermutigt werden, herauszutreten und ihr „Coming Out“ zu wagen, indem sie zeigen, was sie bewegt und welche Vision sie für diese Stadt haben. Eine ganz neue Möglichkeit also den Kunst-Mikrokosmos GT sichtbar zu machen, aber auch eine neue Schnittstelle zu schaffen. Die Idee ist, dass Kunstschaffenden dort langfristig und nachhaltig ihre Arbeiten vorstellen, Veranstalter über ihr Programm informieren und Kunstinteressierten einen guten Überblick erhalten. Eine Website also, die als eine Art virtuelle Kunsthalle für Gütersloh zu verstanden werden kann. Darüber hinaus soll es aber auch Ausstellungen und beispielsweise einen Künstlerstammtisch geben, vor allem aber sollen neue interessante Formate entstehen.

Unterstützt wird das Projekt vom Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh, wobei weitere Förderer natürlich herzlich willkommen sind. Wer sich angesprochen fühlt, sein Bild oder seine Vision von Gütersloh künstlerisch zu zeigen, findet nähere Informationen auf der Homepage (siehe unten). Bis zum 30.04.2022 können die Beiträge eingereicht werden, danach folgt eine Sichtung und eine erste Ausstellung soll es bereits im Mai zur Langen Nacht der Kunst geben. Mitmachen kann jeder aus dem Kreis Gütersloh der Lust hat seinen inneren Gützilla zum Leben zu erwecken und auf künstlerische Weise darzustellen, was ihn und diese Stadt bewegt. Auf der Homepage http://www.xn--gtzilla-n2a.de/ findet ihr alle Informationen zur Aktion oder ihr schreibt eine Mail: art(at)gützilla.de

10.03.2022 - 09:27 Uhr   bis   12.06.2022 - 09:27 Uhr


Wie Künstler Dr. Wilfried Koch sich selbst sieht


In einer neuen Ausstellung präsentiert das Kunsthaus Rietberg – Museum Wilfried Koch einen weiteren Ausschnitt aus dem künstlerischen Schaffen des heimischen Künstlers, der dem Museum seinen Namen gibt. Mehr als 60 Porträts und Selbstporträts sind dort ab sofort zu sehen. „Ölporträts malt man in der Regel für die dargestellten Personen. Porträtzeichnungen kann der Maler schon mal leichter für sich behalten.“ So spricht Dr. Wilfried Koch über die über 1000 Bildnisse, die er im Laufe seines Lebens geschaffen hat. Hiervon sind etwa 300 Porträtzeichnungen und 44 Ölgemälde erhalten, die in die Stiftung der Sparkasse Rietberg übergegangen sind, um sie im Museum der Öffentlichkeit zu präsentieren.

In der Deele werden nun 30 Porträt-Gemälde ausgestellt: Bildnisse von Verwandten und geliebten Familienmitgliedern, von Freunden, Wegbegleitern, Berühmtheiten und anderen Zeitgenossen. Schon die Porträt-Übungen aus der frühen Zeit waren von unbestechlicher Genauigkeit getragen. Die erstrebte Ähnlichkeit war dabei eine selbstverständliche Voraussetzung.

Derweil sind in der Galerie 32 Selbstporträts aus den Jahren 1946 bis 1972, also aus frühester Zeit und im Mannesalter, zu sehen. „Mein Gesicht war ein Gegenstand meiner Übungen. Es war sehr dankbar, hatte immer Zeit für mich, wenn und solange ich damit arbeiten konnte. Es war geduldig, wurde nicht aufsässig, wenn ich es in ungewöhnliche Farben setzte oder in Flächen und Stücke zerlegte. Vor allem kostete es kein Modell-Honorar.“ Mit diesen Worten beschreibt der Künstler Dr. Wilfried Koch die Entstehung seiner Selbstporträts aus den bitteren Jahren nach dem Kriegsende. Leider sind viele dieser Arbeiten verloren gegangen.

Heute sind noch 40 Selbstporträts erhalten. Die älteste datierte Zeichnung nennt den 14. März 1946. Der Künstler benutzte Materialien wie Bleistift, Pastell- und Ölkreide, Farbstift, Füllhalter, Kohle, Aquarellfarben, die er dann auf Materialien wie Tapete, Papier, Holz- oder Hartfaserplatten aufbrachte. Das Museum an der Emsstraße 10 kann dienstags bis sonntags in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr besucht werden. Der Eintritt ist kostenfrei, es gilt die 3G-Pflicht. Die Ausstellung dauert an bis zum 12. Juni 2022. Weitere Informationen unter www.museum.rietberg.de oder telefonisch unter (05244) 986373.

Gütersloher Frühlung Narzissen

24.03.2022 - 13:54 Uhr   bis   22.05.2022 - 13:55 Uhr


Acht Wochen Gütersloher Frühling


Nachdem im vergangenen Jahr alles etwas anders als gewohnt stattfinden musste, kehrt die beliebteste Veranstaltung Güterslohs im (fast) gewohnten Glanz zurück. Die Innenstadt verwandelt sich ab Donnerstag, 24. März, wieder in eine blühende Oase voller neuer Ideen – mit der beliebten Parklandschaft als Mittelpunkt. Bis zum 22. Mai setzen die Gütersloh Marketing GmbH, die ISG Mittlere Berliner Straße und Güterslohs „Grüne Branche” die innerstädtischen Straßenzüge und Plätze frühlingshaft in Szene.

Verschiedene dekorative Bepflanzungen – erstmalig auch kleine Beetflächen in der Königstraße und in der unteren Berliner Straße – sowie die Palettentürme der ISG Mittlere Berliner Straße ergänzen das Stadtbild auf kunstvolle wie natürliche Weise. An vielen Ecken der Stadt warten kleine Blickfänge auf die Besucher*innen. Natürlich wird auch der Kolbeplatz zur grünen Wohlfühllandschaft mitten in der Stadt und erhält frische, frühlingshafte Farbtupfer und eine Rasenfläche mit Liegestühlen als Sitzmöglichkeiten.

 Alle Informationen zum Gütersloher Frühling und den Aktionen können unter www.guetersloh-marketing.de eingesehen werden.

26.03.2022 - 15:58 Uhr   bis   07.05.2022 - 15:59 Uhr


Fotoausstellung „Morbider Charme“


Die Fotogruppe Kontrast, bestehend aus fünf fotobegeisterten Hobbyfotografen, stellt über 40 großformatige Fotos zum Thema „Lost Places: verloren – vergessen – verfallen“  aus. Die Besucher:innen können beim Betrachten der Fotos in längst vergessene Zeiten eintauchen und den morbiden Charme des Vergänglichen spüren. Von 10 – 12 Uhr sind die Mitglieder der Fotogruppe vor Ort in der Wiedenbrücker Bibliothek und freuen sich auf viele Besucher:innen, interessante Diskussionen und schöne Gespräche. In der Bibliothek gilt die 3G-Regel.

Die Ausstellung kann noch bis zum 07.05.2022 während der Öffnungszeiten in den Räumen der Stadtbibliothek Wiedenbrück, Kirchplatz 2, besichtigt werden. Parallel dazu werden die Fotos auch digital auf der Website der Stadtbibliothek präsentiert (www.bibliothek-rheda-wiedenbrueck.de).

22.04.2022 - 12:01 Uhr   bis   25.04.2022 - 12:02 Uhr


Kleesamenmarkt


Kirmeszeit in Harsewinkel. Zum traditionsreichen Kleesamenmarkt, der in diesem Jahr vom 22. April bis zum 25. April stattfindet, sind die Besucher eingeladen, beim „Bummel über den Rummel“ unbeschwerte Stunden zu verbringen. Rund 35 Veranstalter bauen ihre Buden und Fahrgeschäfte entlang der Münsterstraße und auf dem Alten Markt auf. Mit dabei sind in diesem Jahr unter anderem Tovars Auto-Scooter und Pionteks Break-Dance. Für die kleinen Besucher werden Kinderkarussells, ein Quartertramp und - für die ganz Kleinen - ein Babyflug aufgebaut.
Am Freitag, den 22. April öffnet die Kirmes um 15 Uhr - dann heißt es wie-der: 15 Minuten freie Fahrt auf allen Fahrgeschäften. Am Montag ist Familientag. Alle Fahrten werden dann zu ermäßigten Preisen angeboten. Wer den Kirmes-Sonntag zu einem Bummel durch die Harsewinkeler Ge-schäfte nutzen will, hat auch dazu Gelegenheit: In der Innenstadt laden die Kaufleute von 14 Uhr bis 18 Uhr zum Schauen und Kaufen ein.
Öffnungszeiten der Kirmesmeile: Freitag von 15 Uhr bis 22 Uhr, Samstag von 14 bis 23 Uhr, Sonntag von 14 Uhr bis 22 Uhr, Montag (Familientag) von 15 Uhr bis 21 Uhr.


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!