Responsive image
 
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

>> Wegen des Coronavirus müssen aktuell bis voraussichtlich Ende April 2020 alle Veranstaltungen abgesagt werden! Alle Infos auf unserer Corona-Übersichtsseite.

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

Februar
MODIMIDOFRSASO
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291


Mittwoch 19.2.
19.02.2020 - 12:36 Uhr


Gütersloh in der NS-Zeit


Die Gesellschaft in der Zeit des Nationalsozialismus wird in der Forschung und ihrer Vermittlung oft in vier Gruppen eingeteilt: Täter, Opfer, Helfer und Zuschauer. Alle Gruppen werden mit typischen Merkmalen versehen. Die Menschen dahinter mit ihren jeweiligen Taten und Haltungen waren jedoch Individuen mit eigenen Charakteren und Entscheidungen. Wer waren in Gütersloh Täter, Opfer, Helfer oder Helden und Zuschauer? Jedenfalls war die Rollenverteilung nicht immer statisch, die Rolle konnte auch gewechselt werden. Anhand von illustrierten Biografien aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen von damals in Gütersloh lebenden Menschen  zeichnet Norbert Ellermann in seinem Vortrag in der Volkshochschule Gütersloh am Mittwoch, 19. Februar, ein genaueres Bild der NS-Zeit. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Haus der VHS, Hohenzollernstraße 43. Eine Abendkasse wird eingerichtet.

19.02.2020 - 12:38 Uhr


„Wer entscheidet wie ich lebe...und...wie will ich (eigentlich) leben?“


Die Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen freut sich, für ihre diesjährige Veranstaltung anlässlich des Weltfrauentages Frau Dr. Susanna Matt-Windel als Referentin gewonnen zu haben. Frau Dr. Matt-Windel ist Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin sowie Dozentin für Soziale Arbeit und wird viele interessante Aspekte rund um die Lebenswirklichkeit von Frauen in unserem Land aufzeigen.

Am 19.02.2020 werden in der Buchhandlung „Markus“ von 19.30 – 21.00 Uhr interessierte Besucherinnen z.B. den Fragen: „Wie gehen wir mit den Anforderungen, die an Frauen wie selbstverständlich gestellt werden, um?“ „Hilft es wirklich Selbstoptimierung zu betreiben?“ „Welches sind unsere Bedürfnisse, Wünsche und Träume?“ „Welche Möglichkeiten zu gestalten und zu entscheiden haben wir?“ „Wie werden wir zu selbstwirksam Handelnden in unserem Alltag?“. Diese und viele andere Fragen sollen an dem Abend diskutiert werden.

Zur Gesprächsrunde gehören: Dr. Susanna Matt-Windel, Maria Unger (21 Jahre Bürgermeisterin in Gütersloh), Karin Bettenworth (Vorsitzende der sozialdemokratischen Frauen im Kreis Gütersloh) und die Besucherinnen.

Kino_Film_Kinosessel

01.01.2020 - 11:09 Uhr   bis   01.01.2021 - 11:09 Uhr


Kino im besten Kreis der Welt


Was gibt es Schöneres als einen tollen Film auf großer Leinwand zu genießen, bestenfalls mit frischem Popcorn und etwas zu Trinken. Hier geht es direkt zu den Programmseiten der Kinoanbieter in Ihrer Nähe:

Cinestar Gütersloh

Cinestar Bielefeld

Bambi & Löwenherz Gütersloh

Rhythmus Filmtheater Schloß Holte-Stukenbrock

Lichtwerk Bielefeld

 

26.01.2020 - 13:09 Uhr   bis   01.03.2020 - 13:09 Uhr


Mutter und Tochter - Malerei und Zeichnung


Vom 26.01. – 01.03 zeigen Mutter und Tochter Malerei und Zeichnung in der Lederfabrik Halle. Maria Ahrend, die seit 1970 in Halle lebt, kam über Arbeiten mit Ton zur Malerei. Thematische Anlässe findet sie im eigenen Garten oder in südeuropäischen Landschaften. Die in Halle geborene  und seit 1992 in Hamburg lebende Künstlerin Irina Ahrend zeigt in „UNLOGICAL“ eine Querschnitt ihrer abstrakten Arbeiten auf Papier. „Transformationen“ heißen die bis zu vier Meter langen ausgeklappten Leporellos.

16.02.2020 - 11:08 Uhr   bis   08.03.2020 - 11:09 Uhr


Ausstellung Zwischenzeit


Karl – Heinz Lünstroth zeigt die Ausstellung „Zwischenzeit“ in der Galerie et in Versmold vom 16.2. - 8.3. 2020. Gezeigt werden Arbeiten aus den Projekten in Griechenland, Frankreich, Norwegen und Deutschland. Neben den großformatigen abstrakten Gemälden, die seit mehr als 30 Jahren den Schwerpunkt seines künstlerischen Schaffens darstellen, geht es in den Projekten darum, gewohnte Pfade zu verlassen und ganz im Sinne der Philosophie des japanischen Zen  „Augenblick für Augenblick etwas Neues zu entdecken. So versammeln sich neben den bisher verwendeten Acrylfarben auch schon mal Olivensaft und Wein auf dem Malgrund. Je nach Projekt ändern sich auch die verwendeten Techniken: Fotografie, Aquarell und Zeichnung. Alles ist offen. Ausstellungseröffnung ist am 16.2.2020 um 11:30 Uhr in der Galerie et in Versmold.

19.02.2020 - 08:23 Uhr   bis   10.05.2020 - 08:23 Uhr


„W E N N“


Geometrische Skulpturen treffen auf kraftvolle Malerei. Ute und Paul Grohs zeigen ihre Ausstellung „W E N N“ in der Galerie im Forum der Stadthalle Gütersloh und im Theater. Ute Grohs stellt die Erde in unterschiedlichen Zuständen dar. Sie arbeitet expressiv, schichtet Farbfelder auf Leinwand, erzeugt Spannung und räumliche Tiefe. Im Kontrast zu Ute Grohs` kraftvollen Malereien stehen die konkret-konstruktiven, puristischen Skulpturen von Paul Grohs. Der Künstler schafft seine Werke aus Stahl, Stein, Holz und Glas und erreicht Ausdrucksvielfalt durch Kombination. Die Ausstellung wird am 19.02. um 19 Uhr in der Stadthalle eröffnet. Bis zum 10.05.2020 werden die Malereien und Skulpturen von Ute und Paul Grohs in den Kultur Räumen Gütersloh zu sehen sein. Der Eintritt ist frei. Die Galerie im Forum der Stadthalle ist Montag bis Freitag, 8 Uhr bis 12 Uhr und zu Veranstaltungen geöffnet. Die Exponate im Theater können zu den Vorstellungszeiten betrachtet werden.


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!