Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---
Alle Veranstaltungen in Gütersloh

Veranstaltungstipps für den Kreis Gütersloh

Radio Gütersloh und seine Partner halten euch auf dem Laufenden - mit den Veranstaltungstipps immer wissen, was los ist im besten Kreis der Welt!

September
MODIMIDOFRSASO
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123


Freitag, 24.9.
Blutspende

16.09.2020 - 12:22 Uhr   bis   31.12.2021 - 13:50 Uhr


Blutspenden im Kreis Gütersloh


Wenn ihr volljährig seid und euch fit und gesund fühlt, dann kommt ihr als Blutspender in Frage. Die Blutspende selbst dauert nur wenige Minuten. Der DRK-Blutspendedienst West schreibt auf seiner Website, dass ihr mit Aufnahme der Spenderdaten, der Registrierung, der Untersuchung und der Erholungphase nach der Spende mit maximal einer Stunde Zeitaufwand rechnen solltet. Besonders oft werden Konserven der Blutgruppen 0 Rhesus negativ und A Rhesus negativ gebraucht.

Hier findet ihr die Termine in eurer Kommune:

Blutspendetermine

10.09.2021 - 10:00 Uhr   bis   03.10.2021 - 17:24 Uhr


Hüpfburgenpark im Gartenschaupark Rietberg


Europas größter Hüpfburgenpark ist zu Gast im Gartenschaupark. Im Parkteil Nord, gleich in der Nähe der Volksbankarena, werden die großen, bunten Luftkissen aufgeblasen. Die Hüpfburgen sind für Kinder im Alter von einem bis 14 Jahren erlaubt. Vom 10. September bis zum 3. Oktober von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Zutritt ist mit der regulären Eintritts- oder Dauerkarte möglich, eine weitere Gebühr fällt nicht an.

16.09.2021 - 18:30 Uhr   bis   24.11.2021 - 20:00 Uhr


Veranstaltungsreihe: Spuren jüdischen Lebens in Werther


 

Im Rahmen der bundesweiten Aktivitäten „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ bietet die vhs-Ravensberg in Kooperation mit dem Arbeitskreis „Spuren jüdischen Lebens in Werther“ eine dreizehnteilige Veranstaltungsreihe an, die am 26. August mit einem historischen Überblick über die Entwicklung jüdischen Lebens in Werther seit dem 17. Jahrhundert beginnen wird.

Die Termine im Überblick:

1.         Juden in Werther seit dem 17. Jahrhundert  

            Geschichte der Familie Aron Levi Heinemann

            Referenten: Ulrich Maaß, Ute Dausendschön-Gay

            Termin: 26.08.2021, 18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal 

            Kurs-Nr.: 12022, gebührenfrei

 

 2.        „Aktionen gegen das Judentum“ von 1933 bis 1938 in Werther

              Zeitzeugendokumente und Überblick über die gesetzlichen Maßnahmen

              Referenten: AK-Gruppe „Zeitzeugen“

              02.09.2021, 18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

              Kurs-Nr.: 12023, gebührenfrei

 

3.         Schicksale jüdischer Kinder:  Kindertransporte

            Biografien Kurt Weinberg und Geschwister, Alfred Spier,

            Fred Alexander, Ralph Wingfield

            Interviewausschnitte Kurt Weinberg und Alfred Spier

            Referenten: Julia Sußiek, David Ellerbrake 

             09.09.2021, 18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

              Kurs-Nr.: 12024, gebührenfrei

 

4.         Künstlerin Mia Weinberg zum Thema „Migration, Identität, Zugehörigkeit“

             Referentin: Mia Weinberg

             16.09.2021, 18:30 Uhr, Museum Peter August Böckstiegel

             Kurs-Nr.: 12025, gebührenfrei

 

5.          Schicksale jüdischer Kinder: Deportationen

              Rolf Bauer, Kinder der Familien Sachs und Weinberg

              Das Butterfly-Projekt

              Referentinnen: Eva-Maria Eggert , Gisela Wölke 

             23.09.2021, 18:30 Uhr, Grundschule Werther, Foyer

              Kurs-Nr.: 12026, gebührenfrei

            

6.          Familie Israel und Emma Sachs

              Arbeit mit den Erinnerungsbüchern: Thema Deportation und „Leidensweg“

              Referenten: Norbert Sachs, Inge Guntenhöner, Ulrich Maaß, Ute Dausendschön-Gay

              30.09.2021, 18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

               Kurs-Nr.: 12027, gebührenfrei

 

7.         Der Sportfunktionär Julius Hesse (1875 – 1944)

             Referenten: Eva-Maria Eggert, Friedhelm Schäffer

             07.10.2021, 18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

             Kurs-Nr.: 12028, gebührenfrei

 

8.          Musikpädagogin Maria Leo (1873-1942)

              Referentin: Christine Rhode-Jüchtern

              28.10.2021, 18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

              Kurs-Nr.: 12029, gebührenfrei

 

9.          Synagoge und jüdischer Friedhof in Werther

              Archivmaterialien, Erinnerungsbücher, Interview mit Kurt Weinberg

              Rekonstruktion des Gebäudes durch Ulrich Maaß

              Referenten: Sigrid Ellerbrake, Johannes Kortenbusch, Karola Eisenblätter, Ulrich Maaß  

              04.11.2021,  18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

              Kurs-Nr.: 12030, gebührenfrei
 

10.       Aspekte der Erinnerungsarbeit  

             Zeugnisse der zweiten Generation 

             Erinnerungsarbeit allgemein

             Referenten: Mitglieder des Arbeitskreises „Spuren jüdischen Lebens in Werther“

             11.11.2021, 18:30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

             Kurs-Nr.: 12031, gebührenfrei

 

11.       Musikalische Reise durch das Judentum

             Moderiertes Konzert von Esther Lorenz und Peter Kuhz

             03.12.2021, 19.30 Uhr, Haus Werther, Konferenzsaal

             Kurs-Nr.: 12032, gebührenfrei

 

12.       Besuch der Synagoge in Bielefeld

             Referent: Hartmut Heinze

             08.11.2021, 19.00 – 20.30 Uhr, 

             Treffpunkt: Bielefeld, Jüdische Kultusgemeinde, 

             Detmolder Straße 107

             Kurs-Nr.: 12021, gebührenfrei

 

13.       DVV-Smart Democracy  „Was bedeutet es heute, jüdisch zu sein?“

             24.11.2021, Online-Kurs 

             Kurs-Nr.: 12033, gebührenfrei

24.09.2021 - 10:37 Uhr


#fancyfriday in der Stadtbibliothek Gütersloh startet neu


Die Stadtbibliothek nimmt die Veranstaltungsreihe #fancyfriday für junge Leute wieder auf. Ab 24. September sind Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren wieder eingeladen, freitags zwischen 16 und 18 Uhr kreativ zu sein und miteinander ins Gespräch zu kommen. Das #fancyfriday-Team mit Franziska Huhnke, Mona Beckmann und Thomas Wilkening hat bis Dezember ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Zum Auftakt geht es los mit „Gütersloh spielt!“, ein Spielenachmittag mit klassischen Brettspielen. Es folgen Angebote wie „Bullet Journal“ oder „Handlettering“ sowie Gaming-Nachmittage.

Neu im Programm ist  „Pen & Paper“ (ab 12 Jahren mit Anmeldung), ein Rollenspiel, bei dem die Teilnehmenden in fremde Welten eintauchen, Charaktere entwickeln und Abenteuer mitgestalten. „Blackout Poetry“ lädt die Jugendlichen dazu ein, aus alten Büchern, Zeitungen und anderen Texten neue Gedichte zu verfassen. Beim „Speed Drawing: Kawaii, One Line und Co.“ geht es mit wenigen Strichen und Ideen zum eignen Bild.

#fancyfriday findet im 2. Obergeschoss entweder im Konferenzraum oder im Multimediaraum statt. Im öffentlichen Bereich der Bibliothek ist Maskenpflicht (OP- oder FFP2-Maske). Für die Veranstaltungen müssen die Jugendlichen ab 16 Jahren ihren Schüler:innen-Ausweis im Erdgeschoss vorzeigen. Wer unter 16 Jahre alt ist, benötigt keinen Nachweis.

24.09.2021 - 10:40 Uhr


Bastian Bielendorfer in Bielefeld


Perücken aufziehen, in Rollen schlüpfen oder Witze erzählen braucht Bastian Bielendorfer nicht, denn sein Programm ist „Lustig, aber wahr!“. Seien Sie live dabei, wenn Deutschlands Lieblingslehrerkind heute ab 18:30 Uhr die Bühne der Bielefelder Stadthalle erobert.

Philipp Fleiter, Autor, Verbrechen von Nebenan, True Crime

24.09.2021 - 10:41 Uhr


Philipp Fleiter mit "Verbrechen von nebenan" in der Cultura Rietberg


Philipp Fleiter kommt zurück nach Rietberg: Nach seinem ausverkauften Auftritt vergangenes Jahr kehrt der Gütersloher Podcaster mit seinem Erfolgspodcast „Verbrechen von nebenan“ am 24. September um 20 Uhr zurück in die Cultura. Fans und Ohrenzeugen müssen allerdings schnell sein, wenn sie dabei sein wollen. Es gibt noch wenige Restkarten. Der Termin ist Fleiters erster Live-Auftritt vor seiner Deutschland-Tour im Oktober und November. In Rietberg liest er zum allerersten Mal überhaupt aus seinem neuen Buch „Verbrechen von nebenan“ vor, dass am 18. Oktober auf den Markt kommt. Philipp Fleiter arbeitet seit mehr als zehn Jahren als Moderator und Journalist bei Radio Gütersloh. Seit Anfang 2019 veröffentlicht er regelmäßig seinen Podcast "Verbrechen von nebenan" über echte Kriminalfälle aus Ostwestfalen, der mittlerweile zu den erfolgreichsten True-Crime-Formaten in Deutschland zählt.

24.09.2021 - 12:42 Uhr


Freitag18: neXus im Parkbad Gütersloh


Im Parkbad Gütersloh gibt es wieder eine Ausgabe von Freitag18. Ab 18 Uhr hört ihr die Band neXus. Freut Euch auf feinen Akustic-Rock-Pop. Der Eintritt ist wie immer frei.

24.09.2021 - 15:00 Uhr   bis   26.09.2021 - 19:00 Uhr


BBQ Streetfood-Festival OWL by Grillstar.de


Vom 24.09 - bis zum 26.09.2021 geht OWL´s größtes BBQ Streetfood Festival an den Start. Der Leitgedanke dieses Festivals ist es, den Flair und die Lebenseinstellung "BBQ" in die Welt zu tragen und zu zeigen, was alles in der Welt des Grillens möglich ist. Egal ob Vegetarisches BBQ, Klassiker wie Spare Ribs, Brisket, Pulled Pork/Beef/Chicken, Burger, Desserts oder Cocktails vom Grill hat Grillstar.de zu bieten und noch viel viel mehr. Mit über 10 Ständen werden euch ausschließlich Gerichte präsentiert, die einen direkten Bezug zum Grillen haben.

Die Veranstaltung ist coronakonform

Öffnungszeiten:
Fr. 24.09 15-22 Uhr
Sa. 25.09 12-22 Uhr
So. 26.09 12-19 Uhr

Adresse:
Grillstar.de GmbH
Berliner Str. 504
33334 Gütersloh

 

03.06.2021 - 15:05 Uhr   bis   31.10.2021 - 12:18 Uhr


"Spexard wandert" verlängert


Der Heimatverein Spexard bietet Wanderungen an. Ihr wandert nur für Euch ab dem Spexarder Bauernhaus. Dort hängt ein QR Code aus, wenn ihr den scannt, bekommt ihr zwei Wanderrouten vorgeschlagen und findet unterwegs weitere Codes für historische Informationen.

Die Wanderung „Sagenhaftes Spexard“ ist 10,5 Kilometer lang und macht die Geschichte einer alten Schule oder die der Mühle Meierfrankenfeld wieder lebendig. Gleiches gilt auch für die Geschichte der ersten Bauernhöfe in Spexard und das Leben der in Spexard früher lebenden Räuberbrüder. In ihrem Haus in der Heide wurden einst Gäste ausgeraubt und erst der Fürst Emil zu Rheda brachte die berüchtigten Brüder zur Strecke.

Die Wanderung an der Grenze zu Sundern ist 7,8 Kilometer lang und führt an den ehemaligen Landesgrenzen zu Rheda und Rietberg entlang. Informationen über Schlagbäume und Bauernhöfe im Grenzbereich werden bereitgehalten und auch die Geschichten zum Hüttenbrink und dem ein oder anderen Heiligenhäuschen am Wegesrand werden erlebbar.


Button Veranstaltungstipp schicken

Was ist los im Kreis Gütersloh? Schicken Sie uns Ihre Veranstaltung!