Responsive image

on air: 

Monika Olszewski
---
---

Jauch vor Kling und Kling vor Hirschhausen

RTL hat am Abend die meisten Zuschauer: «Wer wird Millionär?» mit Günther Jauch liegt auf Platz eins, nicht weit dahinter das ZDF mit einem Psychokrimi mit Anja Kling.

Einschaltquoten

Berlin (dpa) - Günther Jauch hat mit seinem Rateshow-Klassiker «Wer wird Millionär?» am Montagabend die meisten Zuschauer erreicht: Im Schnitt 4,62 Millionen verfolgten die neue Ausgabe ab 20.15 Uhr bei RTL, der Marktanteil für den Privatsender lag bei 15,9 Prozent.

Nicht weit dahinter lag das ZDF mit seinem Psychokrimi «Jenseits der Angst»: Durchschnittlich 4,30 Millionen (14,4 Prozent) sahen die Hauptdarstellerin Anja Kling in der Rolle einer Berliner Modedesignerin, die glaubt, den Verstand zu verlieren, und kurz vor einem Suizidversuch herausfindet, wer all das möchte und sich wehrt.

Für das Erste war Eckart von Hirschhausen in einem Hospiz in Bochum. Seine Reportage «Hirschhausen im Hospiz - wie das Ende gelingen kann» interessierte 2,61 Millionen Zuschauer (8,7 Prozent). Die «Tagesschau» um 20 Uhr sahen allein im Ersten 4,95 Millionen (17,5 Prozent). Gute Zuschauerzahlen hatte ZDFneo erneut mit einer Krimi-Wiederholung: «Inspector Barnaby: Leben und Morden in Midsomer» kam auf 2,19 Millionen Zuschauer (7,4 Prozent).

Die Sitcom «The Big Bang Theory» bei ProSieben sahen ab 20.15 Uhr 2,02 Millionen Zuschauer (6,7 Prozent), den Actionthriller «The Transporter» auf Kabel eins 1,43 Millionen (4,8 Prozent), die Komödie «Stadtlandliebe» auf Sat.1 im Schnitt 1,21 Millionen Zuschauer (4,1 Prozent), die neue Abenteuershow «Survivor» auf Vox 0,96 Millionen (3,2 Prozent) und die vor einer Woche gestartete Datingshow «Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe» auf RTL II 0,81 Millionen (2,7 Prozent).