Anzeige

Das Australische Auslandsjahr

Ein halbes Jahr in Australien: Diesen Traum haben viele im Kreis. Gerade Schüler nutzen oft die Zeit nach dem Abschluss für Work & Travel in Australien. Einer davon ist unser Radio Gütersloh-Kollege Johann Weckenbrock aus Marienfeld. Über seine Erfahrungen erzählter uns regelmäßig in seiner Serie "Das Australische Auslandsjahr".

Hier gibt es alle Folgen zum Nachhören:

Folge 1: No Worries

Loading the player...

Folge 2: Gefährliche Tiere

Loading the player...

Folge 3: Weihnachten in Australien

Loading the player...

Folge 4: Das Essen

Loading the player...

Folge 5: Kurztrip nach Asien

Loading the player...


Folge 6: Einfach auswandern?

Loading the player...

Habt ihr auch Lust bekommen? Hier sind besten Tipps für ein Work & Travel in Australien:

Planung:
Theoretisch reicht es, sich erst ein bis zwei Monate vorher um alles zu kümmern. Das reicht zum Flüge buchen, Reisepass beantragen und Visum bestellen. Wenn du etwas mehr Zeit mitbringst, kannst du dir natürlich schon mehr Gedanken über deine Reiseroute machen und auch die Flüge sind im Voraus günstiger.

Der Flug:
Die Flugbuchung steht im Normalfall als erstes an. Den Hinflug wählt man natürlich mit einem verbindlichen Datum. Es ist allerdings schwierig einzuschätzen, wann genau man zurückkommt. Deshalb macht ein sogenanntes „Open Return“ Ticket Sinn. Du zahlst beide Flüge im Voraus, kannst dir das Rückflugdatum aber noch offen halten. Wenn man schon auf der anderen Seite der Welt landet, sollte man sich auf jeden Fall auch Neuseeland anschauen. Ein Besuch macht besonders im Januar Sinn, hier ist das Wetter am angenehmsten. Bei so vielen Flügen sollte man auch überlegen, einen FlexPass zu buchen. Damit kann man nicht nur den Rückflug flexibel wählen, sondern auch mögliche Flüge nach Neuseeland.

Das Visum:
In Australien reicht meistens das „Work and Holiday“ Visum. Das funktioniert genauso, wie jedes andere Visum: Du versprichst, keinen Anschlag auszuführen, etc. und bekommst deine Aufenthaltsgenehmigung für 6 bzw. 12 Monate. Man kann das Visum eigenständig im Internet beantragen, oder mit einer Organisation, um sicher zu gehen. Im Regelfall erhältst du die Bestätigung innerhalb von 1 bis 2 Tagen. Der Mythos, dass ab dann die Uhr tickt, stimmt nicht. Du hast ein Jahr Zeit, um mit dem gültigen Visum einzureisen.

Impfungen:
In Australien sind keine Impfungen erforderlich, die nicht auch in Deutschland Standard sind. Falls du allerdings planst, während deiner Zwischenlandung im asiatischen Raum ein paar Tage zu verbringen, solltest du dich im Vorfeld informieren, ob zusätzliche Impfungen notwendig sind.  

Unbedingt einpacken:
Backpacker leben meist aus dem Rucksack. 80 Liter hören sich auf den ersten Blick vielleicht nach viel Platz an,  sind aber unglaublich schnell voll. Nimm bloß keine unnötigen Sachen mit. Bettdecke und Lieblingstasse sollten zuhause bleiben. Jeder hat eine andere Packliste, abhängig von Wetter, Unterkunft, etc. In einem Hostel sollte man besser nicht seine Markensachen waschen und unbeaufsichtigt lassen.

Versicherung:
Da man sich außerhalb der EU bewegt, ist eine Auslands-Krankenversicherung dringend notwendig. Sie sollte im besten Fall auch Unfälle bei der Arbeit abdecken, da nicht jeder Arbeitgeber Kurzzeitarbeitslose versichert.

Arbeit:
Wenn du dich an der Küste aufhältst sind touristische Jobs In Hotels oder Cafes sehr gefragt. Wenn du sehr sportlich bist und bereits Surfen kannst oder einen Tauchschein hast, kannst du dich auch als Surflehrer, o.ä. bewerben. Genauso gut kann man auch ins Landesinnere und davon gibt es in Australien sehr viel! Von Alpakas schären  bis Bananen pflücken ist alles dabei! Bei der Ernte solltest du nur darauf achten, nach Stundenzahl und nicht fertigen  Kisten bezahlt zu werden. In der Sonne ist die Arbeit auf dem Bau oder der Plantage schon sehr hart. Man kann bei solchen Jobs allerdings sehr gutes Geld verdienen. Man kann sich Work und Travel ein- und aufteilen, wie man möchte. Manche arbeiten ein paar Wochen und ziehen weiter. Andere arbeiten monatelang, verdienen Geld und sparen, hauen bei der anschließenden Reise alles auf den Kopf! So kann man an einem Ort die Menschen und das Alltagsleben näher kennenlernen.

Wo:
Wie man es macht, man macht es richtig! Du kannst starten wo du willst und weiterziehen, wohin es dich verschlägt. Vielleicht sollte man nicht vergessen, dass in Australien alles ein bisschen auf dem Kopf steht. Im Dezember ist Sommer, im Süden kälter als im Norden.

Wetter
14 °
min 14 °
max 19 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: