Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Polizeibericht

POL-GT: Polizei suchte 33 jährigen Gütersloher

Gütersloh (ots) - (KB) Am Donnerstagabend (14.03.) gegen 20.20 Uhr
wurde der Polizei ein 33jähriger Gütersloher als vermisst und mit
einem selbstgefährdenden Verhalten gemeldet.

Hieraufhin wurden sofort umfangreiche polizeiliche Suchmaßnahmen
eingeleitet. Im Rahmen der Suchmaßnahmen wurde der Gesuchte in einem
Waldstück nahe der Bundesautobahn BAB A 2 gesehen. Hier fanden die
Polizeibeamten auch persönliche Gegenstände und das Fahrzeug des
gesuchten Gütersloher. Auf Grund seiner Äußerungen und dem Verhalten
des Gesuchten sperrte die Polizei die komplette Autobahn BAB A2 im
Bereich der Raststätte Gütersloh.

Die Suchmaßnahmen der Polizei in Zusammenarbeit mit der Familie
des Gütersloher führten schließlich zu dem Antreffen der gesuchten
Person im Bereich eines Parkplatzes am Stadtring Kattenstroth. Die
Person wurde nach ärztlicher Begutachtung und Information des
Ordnungsamtes Gütersloh in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. An
dem Polizeieinsatz waren mehr als 30 Polizeibeamte, darunter auch ein
Polizeidiensthundführer aus Bielefeld und auch ein
Polizeihubschrauber beteiligt.

Die Suchmaßnahmen der Polizei wurden durch Kräfte der
Berufsfeuerwehr Gütersloh, der freiwilligen Feuerwehr Spexard und
Friedrichsdorf unterstützt.

Die Sperrung der BAB A2 konnte gegen 21.40 Uhr wieder aufgehoben
werden.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: guetersloh.polizei.nrw
Twitter: twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Originalmeldungen im Presseportal