Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---
Polizeibericht

Drei Leichtverletzte und hoher Sachschaden nach

Rheda-Wiedenbrück - (TP) - Am späten Donnerstagnachmittag, 13.01.2022, ereignete sich im Kreuzungsbereich Bielefelder Straße/Holunderstraße im Stadtteil Wiedenbrück ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen beabsichtigte hierbei eine 26-jährige BMW-Fahrerin, gegen 17:05 Uhr, von der Bielefelder Straße nach links auf die Umgehungsstraße in Fahrtrichtung Lippstadt abzubiegen. Hierbei übersah die Unfallverursacherin dann einen 41-jährigen Rheda-Wiedenbrücker, der mit seinem Pkw Seat die Bielefelder Straße in Fahrtrichtung Gütersloh befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Frontalkollision der beteiligten Fahrzeuge, die in der Folge nicht mehr fahrbereit waren. Während die junge Frau aus Oelde alleine unterwegs war und infolge des Unfalls leicht verletzt wurde, befanden sich in dem weiteren beteiligten Fahrzeug, auf der Rücksitzbank, noch die 4 und 7 Jahre alten Kinder des Fahrzeugführers. Die Kinder saßen vorschriftsmäßig gesichert in Kindersitzen und wurden infolge der Kollision glücklicher Weise nur leicht verletzt. Alle Verletzten konnten nach Erstversorgung durch einen Notarzt und die Besatzungen zweier Rettungswagen am Unfallort entlassen werden. Der an den beteiligten Pkw entstandene Sachschaden wird durch die auf 35000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge wurden durch beauftragte Unternehmen abgeschleppt. Mögliche Unfallzeugen melden sich bitte unter 05241 8690 bei der Polizei Gütersloh.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869-2271 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: guetersloh.polizei.nrw Twitter: twitter.com/polizei_nrw_gt Facebook: www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell