Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Polizeibericht

Bushaltestelle und Lärmschutzwand beschädigt - Unfallflucht

Gütersloh (ots) - Gütersloh (FK) - Am späten Freitagabend (09.08., 23.00 Uhr) ereignete sich auf der Verler Straße ein Verkehrsunfall.

Durch die eingesetzten Polizeibeamten und den Rettungsdienst konnten vor Ort zwei Personen festgestellt werden. Eine 40-jährige Frau gab sich zunächst als Fahrerin des stark verunfallten BMWs aus.

Sie gab an, mit dem Pkw die Verler Straße in Richtung Verl gefahren zu sein. Dabei sei sie aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und habe dabei die Bushaltestelle und eine dahinter liegende Lärmschutzwand beschädigt. Sie benannte einen 47-jährigen, ebenfalls am Unfallort anwesenden Mann als Beifahrer. Während der Sachverhaltsschilderung vor Ort ergaben sich widersprüchliche Aussagen. Letztendlich konnte ermittelt werden, dass der BMW zum Unfallzeitpunkt durch einen nicht mehr am Einsatzort anwesenden 19-jährigen Güterslohers gefahren wurde. Dieser und sein 21-jähriger Begleiter erschienen später an dem Unfallort.

Der 19-jährige verletzte sich durch den Unfall leicht.

Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 12700 Euro.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh Pressestelle Polizei Gütersloh Telefon: 05241 869 0 E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de Internet: guetersloh.polizei.nrw Twitter: twitter.com/polizei_nw_gt Facebook: www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell