Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---

Wohnhaus-Brand sorgt für hohen Schaden

Der Brand eines Wohnhauses in Gütersloh hat hohen Schaden angerichtet. Das Einfamilienhaus an der Heinkelstraße wurde fast vollständig zerstört und ist vorerst unbewohnbar. Das Feuer brach vermutlich im Schlafzimmer aus. Von dort aus verbreitete es sich in Windeseile. Die Flammen ließen die Fenster des Fertighauses schmelzen und sorgten für eine schwarze Rauchwolke über der Brockhäger Straße. Rund 30 Feuerwehrleute benötigten etwa eine Stunde, um das Feuer zu löschen. Ruß und Hitze sorgten für einen erheblichen Schaden Der vorsorglich alarmierte Rettungshubschrauber Christoph 13 musste zum Glück niemanden versorgen.

Randale in Rietberg und Rheda-Wiedenbrück: Klimapark und Alltagsmenschen betroffen
In Rietberg und Rheda-Wiedenbrück ist randaliert worden. In Rietberg traf es den Klimapark, in Rheda-Wiedenbrück einen Alltagsmenschen. Im Klimapark haben Unbekannte Aussstellungsobjekte eines...
Gütersloher CDU will mit Gutscheinen Handel und Gastronomie helfen
Die CDU will den Gastronomen und dem Einzelhandel in Gütersloh mit einem Gutschein-Modell unter die Arme greifen. Die Partei hofft damit vor allem die, durch den zweiten Lockdown, gebeutelten...
Polizei sucht mutmaßlichen Täter nach sexuellem Übergriff am Lippesee
Bei unseren Nachbarn in Paderborn ist eine junge Frau nachts im Kofferraum eines Autos verschleppt und später am Lippesee missbraucht worden. Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach dem...
Tönnies-Tochter Tillman`s darf den Betrieb in Rheda wieder aufnehmen
Nach dem massiven Corona-Ausbruch bei Tönnies darf das Tochterunternehmen Tillman`s Convenience den Betrieb ab sofort wieder aufnehmen. Das haben die Stadt Rheda-Wiedenbrück, das Land, die...
Corona-Zahlen im Kreis im Vergleich zu gestern nahezu konstant
Pressemitteilung des Kreises: Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 13. Juli, 0 Uhr, 2.555 (12. Juli: 2.547) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der...
Besuche im St.Vinzenz Hospital in Rheda-Wiedenbrück wieder möglich
Ab heute lockert das Sankt Vinzenz Hospital Rheda-Wiedenbrück das Besuchsverbot wieder. Ab jetzt dürfen Besucher täglich zwischen 12 Uhr und 19 Uhr für maximal eine Stunde zu den Patienten im...