Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---

Verl versucht bei Energie nachhaltig und unabhängig zu werden

In Sachen Energiewende sollte die Stadt Verl auf Wind- und Solarenergie setzen. Dazu rät laut Zeitungsbericht ein Dortmunder Klimaschutzberater. Photovoltaikanlagen auf bis zu 300 Hektar und 40 bis 50 neue Windräder – „Das wäre ideal“, sagt Felix Rodenjohann. Er berät Unternehmen und Kommunen wie sie Energie sparen und unabhängiger werden können. Und für Verl sei gerade Freiflächen-Photovoltaik alternativlos, um Energie günstig vor Ort zu produzieren. Dass die Stadt irgendwann mal komplett energieautark wird, hält Rodenjohann allerdings für unrealistisch.