Responsive image

on air: 

Bürgerfunk
---
---

Urteil im Dreifachmord von Hille verzögert sich

Im Prozess um den Dreifachmord von Hille verzögert sich jetzt auch das Urteil. Statt am Donnerstag, wird das Landgericht Bielefeld Mitte Juni zunächst ein weiterer Zeuge gehört. Dann könnten auch die Plädoyers gehalten und ein Urteil verkündet werden. Die Staatsanwaltschaft hatte lebenslange Haft für die beiden Angeklagten gefordert. Sie beantragte außerdem die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Dann wäre eine vorzeitige Haftentlassung so gut wie ausgeschlossen.