Responsive image
 
---
---

Update: Halbbruder in Detmold wurde mit 28 Messerstichen getötet - Staatsanwaltschaft erlässt Haftbefehl wegen Mordes

Die Staatsanwaltschaft hat erschreckende Einzelheiten zu dem getöteten Kleinkind in Detmold bekannt gegeben. Der Dreijährige wurde demnach mit 28 Messerstichen wahrscheinlich im Schlaf getötet. Die Staatsanwaltschaft erließ Haftbefehl wegen Mordes gegen die 15-jährige Halbschwester. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die 15-jährige eine tiefe Abneigung gegen ihren Halbbruder entwickelt hat. Die Staatsanwaltschaft spricht auch von einem schwierigen familiären Umfeld. Konkrete Gründe für ihre Tat nannte die 15-jährige bei ihrer Vernehmung nicht. Die Staatsanwaltschaft geht jedoch davon, dass die Beschuldigte aus niedrigen Beweggründen und Heimtücke handelte. Die 15-jährige wird in einer JVA für junge Gefangene in Iserlohn untergebracht. Ein Psychiatrischer Sachverständiger muss klären, ob sie zum Zeitpunkt der Tat schuldfähig war.