Responsive image

on air: 

Dominik Tegeler
---
---

Übermittlungsprobleme: Inzidenz im Kreis Gütersloh weiter über 10

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei uns im Kreis Gütersloh liegt heute (21.7.2021) weiter über 10 und zwar bei 11. Damit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz hier am sechsten Tag in Folge über 10. Wenn das morgen und am Freitag so bleibt, dann gilt für den Kreis Gütersloh ab Sonntag wieder die Inzidenzstufe 1. Das bedeutet, dass es wieder Einschränkungen gibt. Der Kreis Gütersloh räumte bei der Weitergabe der Daten an das Robert-Koch-Institut Übermittlungsprobleme ein. Die gebe es seit zwei Tagen, es werde daran gearbeitet, das Problem zu lösen.

 

 

Meldung des Kreises Gütersloh:

"Wer morgens routinemäßig die Internetseiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) oder des landeszentrums Gesundheit NRW (LZG) aufgeschlagen hatte, konnte am Mittwoch zunächst Hoffnung schöpfen: Null neue Fälle, eine Inzidenz unter 10. Diese Zahlen stimmen jedoch nicht. Es gibt seit zwei Tagen ein Übermittlungsproblem, es wird daran gearbeitet, das Problem zu lösen.

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 21. Juli, 0 Uhr, 20.102 (20. Juli: 20.095) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – das sind 7 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. 19.715 (20. Juli: 19.711) Personen gelten als genesen und 68 (20. Juli: 65) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh am 21. Juli laut Datenbank Kreis Gütersloh 11,0 (20. Juli RKI: 10,4). Am heutigen Mittwoch liegt der Inzidenzwert des Kreises Gütersloh damit am sechsten Tag in Folge über 10. Das bedeutet: Wenn der Inzidenzwert bis Freitag, also acht Tage in Folge über diesem Schwellenwert bleibt, würde am übernächsten Tag, also in diesem Fall Sonntag, wieder die Inzidenzstufe 1 in Kraft treten. 

Von den aktuell 68 noch infizierten Personen befinden sich 67 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser wird derzeit 1 Patient (20. Juli: 3) stationär behandelt. Seit Beginn der Pandemie sind 319 Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

 

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

 

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle

Vortag

Todesfälle

7Tage-Inzidenz

Aktuell

(laut Kreis

Gütersloh)

Borgholzhausen

361

361

0

0

2

0,0

Gütersloh

6.060

6.058

18

16

113

10,9

Halle (Westf.)

810

808

7

5

21

32,4

Harsewinkel

1.508

1.508

1

1

20

4,0

Herzebrock-Clarholz

883

883

2

3

13

6,2

Langenberg

383

383

0

0

5

0,0

Rheda-

Wiedenbrück

3.788

3.788

3

3

52

6,2

Rietberg

1.709

1.708

14

14

11

3,4

Schloß Holte-Stukenbrock

1.231

1.229

11

11

30

29,8

Steinhagen

703

703

1

1

15

0,0

Verl

1.400

1.398

9

9

22

23,7

Versmold

855

855

1

1

7

4,6

Werther (Westf.)

411

411

1

1

8

9,0

Kreis GT

20.102

20.095

68

65

319

11,0

Davon genesen

19.715

19.711

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rietberg erwartet Gewerbesteuer-Rekordeinnahme
Die Stadt Rietberg erwartet in diesem Jahr Rekordeinnahmen bei der Gewerbesteuer. Sie rechnet mit fast 31 Millionen Euro. Zum Jahresbeginn kalkulierte die Stadt, besonders auch wegen der Pandemie,...
Medizinfakultät an der Uni Bielefeld feierlich eingeweiht
An der Bielefelder Uni beginnen in diesem Wintersemester die ersten 60 Medizinstudenten und Studentinnen. Heute ist die Medizinische Fakultät feierlich eingeweiht worden. Mit dabei war auch...
Corona-Ausbruch in Bielefelder Firma: Auch doppelt Geimpfte betroffen
Beim Bielefelder Unternehmen SK Pharma Logisitcs sind 20 positive Corona-Fälle nachgewiesen worden. Etwa Hälfte der Infizierten war nach WB-Angaben doppelt geimpft. Die Infizierten würden überwiegend...
E-Mobilität: Autozulieferer in OWL mit gemischten Gefühlen
Die Autozulieferer in unserer Region begegnen der Elektromobilität offensichtlich mit gemischten Gefühlen. Laut einer Umfrage der Industrie und Handelskammer in Bielefeld sehen 58 Prozent der...
Inklusion: Beeinträchtigte Menschen zum ersten Mal bei Bundestagswahl dabei
Bei der Bundestagswahl am Sonntag dürfen zum ersten Mal auch hier im Kreis Gütersloh alle Menschen mit Beeinträchtigung wählen. Das ermöglicht das neue inklusive Wahlrecht. Menschen, die vollbetreut,...
Polizei im Kreis warnt vor Betrügern an der Haustür
Die Polizei im Kreis warnt vor Betrügern an der Haustür. Aktuell gibt sich in Gütersloh ein Mann als Telefontechniker aus, der angeblich im Haus Leitungen oder Stecker reparieren muss. Der Betrüger...