Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Todessturz in Bielefeld: Ermittler schließen Fremdeinwirkung aus

Im Fall des tödlich gestürzten Mannes in Bielefeld schließt die Staatsanwaltschaft Fremdeinwirkung aus. Alles deutet auf einen tragischen Unglücksfall hin – das geht aus dem Obduktionsbericht hervor. Drogen oder Alkohol spielten demnach ebenfalls keine Rolle. Der 27-jährige war gestern bei Sanierungsarbeiten am Telekom-Hochhaus aus einem oberen Stockwerke in die Tiefe gestürzt.