Anzeige

Syrische Familie blickt in die Zukunft

In Rheda-Wiedenbrück kann die syrische Flüchtlingsfamilie Al Haji jetzt Zukunftspläne schmieden. Nach Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge darf sie bleiben und wird nicht abgeschoben. Helfer unterstützen die siebenköpfige Familie Al Haji weiter. Jetzt geht es darum, für den Vater eine Arbeitsstelle zu finden – denn, so Flüchtlingshelferin Ela Leubner, er möchte sich unbedingt integrieren und selber Geld verdienen. Auch die möchte eine kleine Stelle annehmen. Die Kinder gehen wieder in die Schule. Der Kreis wollte die syrische Familie aus Rheda-Wiedenbrück nach Bulgarien abschieben, wo sie zuerst registriert worden war.

Wetter
8 °
min 3 °
max 9 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: