Responsive image
 
---
---

Spektakuläre Suche bei Schloß Holte-Stukenbrock

An der Grenze zu Schloß Holte-Stukenbrock hat es eine spektakuläre Rettungsaktion gegeben. Im lippischen Hörste war ein 80-Jähriger bereits in der Nacht zu Montag mit seinem Auto von der Straße abgekommen und eine Böschung heruntergestürzt. In seiner Not rief der Mann seine Angehörigen an, weil er sich nicht aus dem Auto befreien konnte. Allerdings wusste niemand genau, wo er heruntergestürzt war. Da kurze Zeit später sein Handyakku leer war, begannen die Einsatzkräfte mit einer großen Suchaktion. Mit einem Hubschrauber und einer Wärmebildkamera suchten sie das Gebiet rund um die Unfallstelle ab. Am frühen Montagmorgen konnte der Mann dann unverletzt aus seinem Auto befreit werden.