Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Schalter in LKW gaukelt Ruhepause vor

In Rheda-Wiedenbrück ist die Polizei auf eine besonders skurrile Manipulation eines LKW gestoßen. Mit einem Schalter im Armaturenbrett konnte der Fahrer seine Ruhepause vortäuschen. 

Der Schwindel ist bei einer Inspektion des LKW aufgefallen. Der Schalter Marke Eigenbau sorgte dafür, dass dem Kontrollsystem vorgegaukelt wurde, dass das Fahrzeug steht. Trotz voller Fahrt lief dann der Kilometerzähler nicht mehr mit. Die Polizisten bemerkten außerdem eine Box, die gefälschte Signale ins Bremssystem einspeiste. Der LKW war von Polen nach Belgien mit 25 Tonnen Salz unterwegs – der verantwortliche Unternehmer musste rund 16.000 Euro Bußgeld zahlen.