Responsive image
 
---
---

RTL will Netflix die Stirn bieten

Symbolbild

Die Bertelsmann-Tochter RTL macht Dampf im Streaming-Markt. In den nächsten drei Jahren will RTL mindestens 350 Millionen Euro in den Ausbau seiner Streaming-Dienste investieren. RTL lehnt außerdem das Angebot anderer TV-Sender ab, beim Streaming zusammenzuarbeiten. Die Digitalangebote wie zum Beispiel TV Now zogen zuletzt zwar stark an, bis jetzt bleibt das klassische Fernsehgeschäft aber profitabler.