Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---

Rietberg will in Zukunft mehr auf Windenergie setzen

Die Stadt Rietberg will in Zukunft Windräder bauen. Man habe beim Thema Windkraft viel zu lange in Rietberg auf der Bremse gestanden, so Bürgermeister Andreas Sunder in einer Pressemitteilung der Stadt. Allerdings gebe es nur begrenzte Möglichkeiten, auf freie Flächen in Rietberg Windräder zu stellen: Maximal zehn Flächen würden in Rietberg die nötigen Voraussetzungen erfüllen. Eine Voraussetzung sei beispielsweise der Abstand von Windrädern zu Wohnsiedlungen. Deswegen führe die Klimaschutzmanagerin der Stadt bereits Gespräche mit Grundstückeigentümern, die Flächen besitzen, die mindestens 350 Meter Abstand zu Wohnsiedlungen haben. Ebenfalls im Gespräch ist die Idee eines Bürgerwindparks.

Bis es in Rietberg soweit sein könnte, werden laut der Stadt aber noch mehrere Jahre vergehen. Sofern die Grundstückseigentümer ihre Flächen zur Verfügung stellen, würden diverse Planungs- und Abstimmungsprozesses sowie die Genehmigung der Anlagen viel Zeit in Anspruch nehmen. Maximal sieben Windräder ließen sich auf Rietberger Gebiet aufstellen. Sie könnten etwa 65.000 Megawattstunden Strom erzeugen.

Schon wieder ist ein Geldautomat gesprengt worden - diesmal in Bielefeld
Schon wieder ist bei uns in der Region ein Geldautomat gesprengt worden. Diesmal haben unbekannte Täter einen Automaten der Deutschen Bank in Bielefeld-Heepen in die Luft gejagt. Zeugen riefen gegen...
Weihnachtsgeschäft könnte möglicherweise besser laufen als erwartet
Trotz des Krieges in der Ukraine und der Inflation ist der Einzelhandel in OWL aktuell noch verhalten optimistisch, was das Weihnachtsgeschäft angeht. Die Wirtschaft habe sich zuletzt besser...
Beckum: Explosion in einem Mehrfamilienhaus
Kurz hinter der Kreisgrenze in Beckum gab es in der Nacht (26.11 gegen 2:10 Uhr) eine Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Dabei sind Türen und Fenster durch den Druck herausgerissen worden, zwei...
Kinderkliniken in OWL an der Belastungsgrenze
Bundesweit - und auch bei uns in der Region arbeiten die Kinderkliniken aktuell an der Belastungsgrenze. Zu wenig Personal und akut grassierende Atemwegsinfektionen machen den Kliniken zu schaffen....
Leitungsbrüche in Herzebrock-Clarholz
In Herzebrock-Clarholz hat es in der Glockenteichsiedlung mehrere Leitungsbrüche gegeben. Nach Angaben der Gemeinde ist Materialermüdung die Ursache dafür. Die Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz sind...
Kampfflugzeuge der Bundeswehr fliegen abends über Gütersloh
Kampfflugzeuge der Bundeswehr sind vier Tage lang abends über den Kreis Gütersloh hinweg geflogen. Das sorgte im Raum Gütersloh natürlich für Fluglärm. Wie die NW online berichtet, handelte es sich...