Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---

Rietberg startet Online-Mitfahrzentrale für Fahrgemeinschaften

Die Stadt Rietberg will mit mehr Fahrgemeinschaften den Verkehr reduzieren. Dafür hat die Stadt jetzt eine Online-Mitfahrzentrale einrichten lassen.

Geld sparen, Verkehr reduzieren und die Umwelt schonen. Mit der Mitfahrzentrale will die Stadt Rietberg drei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Die Online-Plattform „Pendla“ ist speziell für alle Arbeitgeber in Rietberg eingerichtet. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dort kostenlos ihren Arbeitsweg eintragen und so untereinander Fahrgemeinschaften vereinbaren. Möglichst viele Teilnehmer erhöhen natürlich die Chance, dass sich auch möglichst viele Fahrgemeinschaften bilden.

Presseinformation der Stadt Rietberg:

Gemeinsam zur Arbeit und Verkehr reduzieren

Stadt Rietberg hat Online-Mitfahrzentrale einrichten lassen

Das Auto stehen lassen und gemeinsam zur Arbeit fahren, so Geld sparen, den Verkehr reduzieren und die Umwelt schonen – das ist mit der Mitfahrzentrale für Pendler möglich, die die Stadt Rietberg jetzt unterstützt. Auf der speziell für alle Arbeitgeber im Stadtgebiet Rietberg eingerichteten Online-Plattform »Pendla« können alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Arbeitsweg eintragen und so untereinander Fahrgemeinschaften verabreden.

Das Angebot ist für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer kostenfrei. Wer die Möglichkeit hat, im eigenen Auto weitere Menschen auf dem Weg zur eigenen Arbeitsstelle mitzunehmen – egal, ob es der gleiche Arbeitgeber ist oder vielleicht eine Firma in der Nähe oder auf dem Weg – der kann sich auf der Seite https://rietberg.pendla.com registrieren. Das Gleiche gilt für Menschen, die eine Mitfahrgelegenheit suchen.

Die Verabredung untereinander müssen die Pendler selbst vornehmen – die Stadt Rietberg stellt lediglich die online-Plattform zur Verfügung.

Sobald man seinen Arbeitsweg online eingetragen hat, ermittelt das System potentielle Pendler, die den gleichen oder ähnlichen Arbeitsweg zur gleichen oder ähnlichen Uhrzeit haben. „Anfangs wird es hier vermutlich noch nicht so viele Gemeinsamkeiten geben, weil erst wenige Pendler registriert sind“, sagt Silke Hildebrandt. „Doch je mehr Menschen sich dort eintragen, desto größer ist die Chance, geeignete Fahrgemeinschaften zu finden“, so die Mobilitätsmanagerin der Stadt Rietberg weiter, die dieses Projekt angestoßen hat.

Auch Firmen und Unternehmen in Rietberg können sich dort als Arbeitgeber eintragen, um ihren Mitarbeitenden den Weg zur Arbeit zu erleichtern. Mit »Pendla« erhalten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die bequeme Möglichkeit, gemeinsam zur Arbeit zu pendeln und Fahrtkosten zu sparen. Arbeitgeber entlasten somit ihre Belegschaft und steigern die Mitarbeiterzufriedenheit, sparen womöglich Parkplätze ein und verringern den ökologischen Fußabdruck ihres Unternehmens.

Corona an Schulen: Klare Tendenz seit den Herbstferien
An den Schulen bei uns im Kreis Gütersloh hat es nach den Herbstferien doppelt so viele Coronafälle gegeben wie in der Woche vor den Ferien. So steht’s in einer Statistik des NRW-Schulministeriums....
Topmanager verlässt Gütersloher Medienkonzern
Der Abgang kommt überraschend: Bertelsmann Vorstandsmitglied Markus Dohle verlässt das Unternehmen. Dohle leitet Penguin Random House, den größten Buchverlag der Welt, noch bis zum Jahresende. Nach...
Radfahrer demonstrieren in Gütersloh
Vor dem Gütersloher Rathaus startet gleich um 17 Uhr die letzte Crital Mass des Jahres. Die Demonstranten fordern dabei bessere Radfahrbedingungen in der Stadt. Unter anderem Tempo 30 in der...
Handwerkskammer OWL begrüßt Pläne der Bundesregierung
Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe begrüßt Exzellenzinitiative für berufliche Bildung. Die hatte die Bundesregierung ins Spiel gebracht hatte. Die Eckpunkte würden in die richtige Richtung weisen,...
Dritter Blindgänger am Stadtpark entfernt
Die Weltkriegsbombe, die heute Morgen im Gütersloher Stadtpark gefunden wurde, ist von dem Kampfmittelräumdienst entfernt worden. Das ist bereits der dritte Blindgänger, der in dieser Woche bei...
Für das Klima: Stadt Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld und FH ziehen an einem Strang
Beim Thema Klimaneutralität will sich die Stadt Bielefeld mit den Stadtwerken Bielefeld und der FH zusammentun. Die Entwicklung nachhaltiger Verkehrskonzepte habe hohe Priorität, heißt es. Jetzt haben...