Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---

Pausenbrotprozess: Gutachter bestätigt schlechte Blutwerte

Im Pausenbrotprozess von Schloß Holte-Stukenbrock hat ein Gutachter den Angeklagten belastet. Er stellte im Blut von zwei mutmaßlichen Opfern erhöhte Blei- und Cadmiumwerte fest. Der Angeklagte soll über Jahre die Pausenbrote seiner Kollegen vergiftet haben. Der Gutachter sagte, die Werte lägen weit über dem Durchschnittswert der Gesamtbevölkerung. Bei einem Kollegen der seit Jahren im Koma liegt, gab es keine Auffälligkeiten. Der Angeklagte schwieg auch gestern zu den Vorwürfen und zeigte kaum eine Regung. Der Prozess am Bielefelder Landgericht wird nächsten Mittwoch fortgesetzt. Dann sollen eine Freundin der Ehefrau des Angeklagten und ein Vorarbeiter von Ari Armaturen aus Schloß Holte-Stukenbrock aussagen.