Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Pausenbrotprozess: Gericht stellt sich auf Medienandrang ein

Das Landgericht Bielefeld stellt sich auf einen großen Presserummel ein. Am 15. November startet der Prozess um vergiftete Pausenbrote in Schloß Holte-Stukenbrock.  Journalisten müssen sich akkreditieren; die Bildmedien werden zur Poolbildung verpflichtet. Ein solches Vorgehen beim Bielefelder Landgericht ist eher selten - beim Gütersloher Doppelmord gab es ein ähnliches Prozedere.