Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Nur noch ein Corona-Patient auf der Intensivstation - RKI-Wert leicht gestiegen

Presseinformation des Kreises Gütersloh:

Nur noch ein Patient auf der Intensivstation

 

Gütersloh. Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 11. Juli, 0 Uhr, 2.542 (10. Juli: 2.532) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 1.998 (10. Juli: 1.992) Personen als genesen und 524 (10. Juli: 520) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh 26,9 (10. Juli: 25,8), Stand 11. Juli, 0 Uhr. Von den 524 noch infizierten Personen befinden sich 515 in häuslicher Quarantäne. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 9 Patienten (10. Juli: 10) stationär behandelt. Davon wird 1 Person (10. Juli: 3) intensivpflegerisch versorgt. Beatmet wird derzeit kein Patient (10. Juli: 1). Im Kreis Gütersloh sind seit Beginn der Pandemie 20 Personen verstorben, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten.

In den vergangenen 7 Tagen (4. bis 10. Juli) wurden 24 Fälle in der übrigen Bevölkerung bekannt. Am Vortag wurden keine Fälle berichtet, die aktuell als Fälle in der übrigen Bevölkerung gewertet werden.

Kurzbewertung in Abstimmung mit dem RKI – sie ist gleichlautend zu der gestern, 10. Juli: Die Zahl der positiven Tests bei Personen, bei denen zunächst kein Tönnies-Bezug erkennbar ist, bleibt weiterhin auf niedrigem Niveau. Die Mehrzahl der Personen mit positiven Tests, für die entsprechende Informationen vorliegen, ist offenbar asymptomatisch. Bei Infizierten mit Symptomen und bekanntem Erkrankungsbeginn ist weiter kein Anstieg der Erkrankungszahlen über die Zeit erkennbar.

Die aktuellen Fallzahlen aus allen Städten und Gemeinden im Kreis Güttersloh gibt es hier.

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag, nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0.00 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich um 15 Uhr veröffentlicht.

 

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle Vortag

Todesfälle

Borgholzhausen

30

30

1

1

0

Gütersloh

685

691

186

188

2

Halle (Westf.)

55

55

2

2

5

Harsewinkel

114

113

11

13

1

Herzebrock-Clarholz

136

134

26

25

0

Langenberg

79

79

19

19

0

Rheda-Wiedenbrück

991

977

224

216

0

Rietberg

149

149

27

27

0

Schloß Holte-Stukenbrock

43

43

4

4

1

Steinhagen

70

70

8

8

8

Verl

116

117

10

11

0

Versmold

51

51

6

6

0

Werther (Westf.)

23

23

0

0

3

Summe

2542

2532

524

520

20

Davon genesen

1998

1992

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona

 

Täglich um 0.00 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich um 15 Uhr veröffentlicht.

Anmerkungen zur Datenqualität: Vollständigkeit der Daten: Im Rahmen des COVID-19-Ausbruchs im Zusammenhang mit der Fa. Tönnies kommt es im Kreis GT aktuell zu Verzögerungen bei der Zuordnungen von Laborbefunden zu Personen, vor allem zu Tönnies-Mitarbeitern. In Folge kommt es zu Verzögerungen bei der Fall-Eingabe in die Datenbank. Die vom Kreis veröffentlichten Daten umfassen alle COVID-19-Diagnosen, die klar Personen zugeordnet werden können und sind frei von Falldopplungen (mehrere Befunde, die sich auf eine Person beziehen). Eine stetige Verbesserung der Vollständigkeit wird angestrebt.

Anmerkung zur den Daten des LZG: Abweichungen zwischen der Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT DB, resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Schwankungen in den Daten nach Städten/Gemeinden: Aufgrund von Quarantäne-bedingten Verlegungen kann es von Tag zu Tag auch zu Anstiegen der Fallzahlen der einzelnen Städte und Gemeinden kommen, die nicht als Neuinfektionen interpretiert werden dürfen. Die Zahl der neu-diagnostizierten Fälle pro Stadt oder Gemeinde gehen aus den nicht-öffentlichen Quarantäne-Listen hervor.

Einbrecher verletzt sich in Halle schwer
In Halle hat sich ein Einbrecher beim Versuch in ein Haus einzusteigen schwer verletzt. Der 33-jährige Mann aus Werther wollte Freitagmittag über eine Holzbank, ein etwas höherliegendes Fenster des...
GEW OWL übt vor dem Schulstart Kritik an Maskenpflicht und Corontests von Lehrern
Kurz vor dem Schulstart am Mittwoch im Kreis Gütersloh kritisiert die Gewerkschaft GEW OWL die Maßnahmen des Landes gegen Corona scharf. Von Erziehung und Wissenschaft heißt es, dass die Schulen in...
Korkmaz-Emre stützt Scholz als SPD-Kanzlerkandidat
Auch aus dem Kreis Gütersloh gibt es erste Reaktionen auf die SPD-Kanzlerkandidatur von Olaf Scholz. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Elvan Korkmaz-Emre unterstützt die Entscheidung. Die Gütersloherin...
Uni Paderborn will Folgen geschlossener Schulen untersuchen
Die Uni Paderborn will bundesweit die Folgen der Schulschließungen während des Corona-Lockdowns erforschen. Für eine Umfrage sucht die Uni dazu noch Lehrer. Die Forscher der Universität Paderborn...
FCG gegen SC Wiedenbrück unter besonderen Auflagen
Das Testspiel des Oberligisten FC Gütersloh gegen den SC Wiedenbrück wir unter besonderen Auflagen stattfinden. Um den nötigen Abstand zu gewährleisten sind die Steh- und Sitzplätze für jeden Gast mit...
Einbrecher verschanzt sich in Gütersloh im Auto vor der Polizei
Auch in Gütersloh hatte ein Einbrecher kein Glück: Der 31-jährige brach gestern Abend in einen Autohandel an der Brockhäger Straße ein. Aus dem Büro stahl er einen Laptop und mehrere Autoschlüssel....