Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---

NATO-Manöver betrifft auch OWL

Das NATO-Manöver „Steadfast Defender“ ist gestartet. Dabei verlegt die NATO in den nächsten Monaten rund 90.000 Soldaten aus den Mitgliedsländern und Schweden.

Die Briten sind daher in der Senne sehr aktiv. Dementsprechend rollen in nächster Zeit immer wieder Militärkonvois über unsere Straßen.

Ein Armeesprecher hat angekündigt, mit der Truppenbewegung aber für möglichst wenige Verkehrsbehinderungen sorgen zu wollen.

 

Foto: Archivbild

Bielefeld und Verl im Derby gegeneinander
Für die Fußballer des SC Verl und von Arminia Bielefeld steht morgen (03.03.) in der 3. Liga eine Menge auf dem Spiel. Im direkten Duell geht es für beide Teams darum, einen Negativlauf zu stoppen....
Nächster Streik bei Gütersloher Stadtwerken angekündigt
Der Streik bei den Gütersloher Stadtwerken ist in der Nacht (02.03.) zu Ende gegangen. Heute sollten die Busse wieder normal fahren. Aber nicht für lange: schon für Dienstag (05.03.) hat die...
Stromberger Freibad öffnet in im März
Das Freibad Gaßbachtal in Oelde-Stromberg ist auch in diesem Jahr wieder das erste, das seine Schwimmbecken öffnet. Anschwimmen ist am Samstag in einer Woche (09.03.). Für die Badegäste soll es dann...
Autos geknackt: Bielefelder Polizei gründet Ermittlungskommission
In Bielefeld werden immer mehr Autos aufgebrochen. Die Polizei dort reagiert jetzt mit einer speziellen Ermittlungskommission. Die bündelt die Straftaten und soll so mehr Fälle klären. Die Zahl der...
Harsewinkel: Abstimmung für Jugendparlament beginnt
35 Jungen und Mädchen aus Harsewinkel, Marienfeld und Greffen kandidieren für das erste Harsewinkler Jugendparlament. Das hat die Stadt jetzt mitgeteilt. Die Onlineabstimmung startet am Montag. Die...
Ampelausfall sorgt weiter für Chaos in Gütersloh
Update (01.03. - 14:02 Uhr):  Das Ampelchaos an der Kreuzung Kirchstraße/Kaiserstraße/Lindenstraße bleibt den Güterslohern auch am Wochenende erhalten. Die Stadt hat als Konsequenz jetzt die...