Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---

Mobiles Impfangebot in Steinhagen und Schloß Holte-Stukenbrock

Der Kreis Gütersloh treibt weiter die Corona-Imprfungen voran. Das mobile Impfteam des Kreises kommt heute (27. November) nach Steinhagen und morgen (28. November) nach Schloß Holte-Stukenbrock.

Jeder ab 16 kann sich ohne Termin impfen lassen, muss aber auch eine Wartezeit einkalkulieren. Bei den letzten Terminen war die Impfstation völlig überlaufen. Angeboten werden die Impfstoffe von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson. Das mobile Impfangebot des Kreises gibt es heute von 11 bis 16 Uhr im Rathaus in Steinhagen und morgen von 10 bis 14 Uhr in der Friedenskirche in Schloß Holte-Stukebrock.

Presseinformation des Kreises Gütersloh:

Mobiles Impfangebot am Wochenende

Impfstationen in Steinhagen und Schloß Holte-Stukenbrock

Das Impfteam der Koordinierenden Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Gütersloh steuert am Wochenende zwei Kommunen an: Steinhagen und Schloß Holte-Stukenbrock. Am morgigen Samstag, 27. November, macht das Team in Steinhagen halt. Im Foyer des Rathauses, Am Pulverbach 25, können sich Impfwillige ab 16 Jahren in der Zeit von 11 bis 16 Uhr ihren Piks abholen. Am Sonntag, 28. November, fährt das Impfteam nach Schloß Holte-Stukenbrock in die Friedenskirche, Lindenstraße 7. In der Zeit von 10 bis 14 Uhr können sich dort Impfwillige ebenfalls ab 16 Jahren impfen lassen. Impfungen von Kindern und Jugendlichen sind an diesem Wochenende nicht möglich.

Impfwillige müssen ein Ausweisdokument vorzeigen. Darauf müssen die Identität und die Wohnadresse ausgewiesen sein. Wenn vorhanden, sollten auch die elektronische Gesundheitskarte sowie der Impfpass mitgebracht werden. Das ist aber nicht zwingend erforderlich.

Zum Einsatz kommen die mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna (nur für Zweit- und Drittimpfungen) sowie Johnson&Johnson. Das Team der KoCI hält sich bei den Impfungen an die STIKO-Empfehlungen. Das bedeutet: Moderna wird nicht an Personen unter 30 Jahren verimpft. Frauen unter 40 Jahren werden nicht mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson geimpft.

Für die Auffrischungsimpfungen werden die medizinisch und wissenschaftlich gleich zu bewertenden mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna eingesetzt. Nach der aktuellen vorgegebenen Verfügbarkeit wird mit den mRNA-Impfstoffen wie folgt geimpft: Personen unter 30 Jahre mit Biontech/Pfizer (Stikoempfehlung) Personen über 30 Jahre mit Moderna. Nach der STIKO-Empfehlung müssen zwischen der Zweit- und Auffrischungsimpfung sechs Monate liegen, dies wird bei den mobilen Impfstationen so umgesetzt. Impfwillige sollten genau darauf achten, ob die sechs Monate nach ihrem zweiten Piks um sind, um unnötige Wartezeiten und Ärger zu vermeiden. Wer nach einer Impfung mit Johnson & Johnson eine Auffrischung möchte, kann diese bereits nach vier Wochen bekommen.

Arminia Bielefeld kooperiert mit Middendorp-Klub aus Südafrika
Arminia Bielefeld hat eine Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Klub von Ernst Middendorp vereinbart. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit mit Maritzburg United stehen digitale Trainingseinheiten und...
Lehrer-Gewerkschaft kritisiert Probleme mit den PCR-Tests an Grund- und Förderschulen
Die mangelnden Laborkapazitäten bescheren den Schulen jetzt Probleme bei ihren Corona-Tests. Nach Angaben der Lehrer-Gewerkschaft GEW in Ostwestfalen-Lippe leiden darunter jetzt die Grund- und...
NRW-Zuschüsse für den TC Blau-Weiß Halle und den FC Sürenheide
Das Land NRW hat dem TC Blau-Weiß Halle und dem FC Sürenheide einen Zuschuss bewilligt. Halle bekommt fast 57.000 Euro für die Modernisierung einer Heizungsanlage und einer Flutlichtanlage. Der FC...
Wiederverwendungstag im Entsorgungspunkt Gütersloh
Alte Sachen, die man noch gebrauchen kann, sollte man nicht gleich wegwerfen. Die Abfallentsorgungsgesellschaft GEG und die Arbeitslosenselbsthilfe Gütersloh wollen für das Wiederverwenden werben. Im...
Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt im Kreis Gütersloh auf fast 900
Im Kreis Gütersloh sind die Corona-Infektionszahlen spürbar in die Höhe geschnellt. Die Sieben-Tage-Inzidenz kletterte von 736 gestern auf fast 900. In Versmold liegt sie sogar über 1.000.  Die...
Unfallfahrer will Kind abholen und flüchtet
Gestern Abend hat es einen Autounfall in Gütersloh auf der Kaiserstraße gegeben. Ein 28-jähriger war von der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Busbahnhof unterwegs, als ein bisher unbekannter...