Responsive image

on air: 

Tanina Rottmann
---
---

Maria 2.0 Aktivistinnen aus Gütersloh fordern Rücktritte

Zwei Maria 2.0 Aktivistinnen aus Gütersloh haben einen offenen Brief an Erzbischof Hans-Josef Becker unterschrieben. Darin ist vom Zorn der Kirchenmitglieder die Rede. Der Brief ist eine Reaktion auf die neusten Ergebnisse der Missbrauchsstudie aus München-Freising und die Aussagen des emeritierten Papstes Benedikt. Er stelle sich nicht dem eigenen Fehlverhalten und mache Falschaussagen. Damit verharmlose der ehemalige Papst den Missbrauch und mache die betroffenen Menschen zum zweiten Mal zu Opfern. Sie fordern unter anderem Rücktritte der Verantwortlichen von allen Ämtern und den Verzicht auf Einkünfte, sowie strafrechtliche Verfolgung der Täter und neue Strukturen in der Kirche, die Missbrauch entgegenwirken.

100.000 Zuschauer beim Haller Tennisturnier erwartet
Die Organisatoren des Haller Tennisturniers freuen sich: In diesem Jahr läuft Weltklassetennis wieder vor voller Kulisse. Turnierdirektor Ralf Weber erwartet rund 100.000 Tennisbegeisterte. Die Terra...
Dubiose Flyer an Bielefelder Schulen: Die Stadt warnt Jugendliche vor möglicher Gefahr
Ein Unbekannter verbreitet an Bielefelder Schulen dubiose Youtube-Lockangebote. Auf Flugzetteln werden Schülerinnen und Schüler ab 14 dazu aufgerufen, sich zu filmen. Die Stadt warnt davor und hat die...
Umweltdaten aus dem All: Der Kreis Gütersloh beteiligt sich an einem Klimaprojekt der ESA
Umweltdaten aus dem All: Der Kreis Gütersloh beteiligt sich an einem deutschlandweiten Projekt der europäischen Weltraumorganisation ESA. Dabei erfasst ein Satellit Daten, die dem Kreis zur Verfügung...
Landwirte im Kreis Gütersloh hoffen auf Regen
Die Trockenheit setzt den Bauern bei uns im Kreis Gütersloh stark zu. Der Landwirtschaftliche Kreisverband rechnet damit, dass die Ernte geringer ausfallen und dass auch die Qualität des Getreides...
Neue Omikron-Variante im Kreis Gütersloh nachgewiesen
Bei uns im Kreis Gütersloh ist eine neue Corona-Omikron-Variante nachgewiesen worden. Das hat das Gesundheitsamt des Kreises bestätigt. Wie Leiterin Dr. Anne Bunte der NW sagte, werde aktuell nicht...
Die 1. Handballmannschaft des TV-Isselhorst darf nach dem Eklat wieder die Sporthalle nutzen
Die 1. Handballmannschaft des TV-Isselhorst darf nach dem Eklat wieder die Sporthalle nutzen. Die Stadt Gütersloh hat die Nutzung allerdings eingeschränkt. Die Mannschaft darf die Sporthalle nur für...