Responsive image
 
---
---

Lügde: Prozess beginnt am Donnerstag

Müssen die über 40 betroffenen Kinder im Missbrauchsfall von Lügde vor Gericht aussagen? Ein Opferanwalt hofft, dass das nicht passiert und dass die mutmaßlichen Täter vor Gericht gestehen. Der Prozess beginnt am Donnerstag.
Der Anwalt vertritt die Zehnjährige, deren Mutter vergangenes Jahr Anzeige erstattet hatte. Damit brachte sie die Ermittlungen gegen den 56-jährigen Hauptangeklagten ins Rollen. Ihm werden fast 300 Straftaten an 23 Kindern vorgeworfen. Angeklagt sind außerdem zwei weitere Männer: Einer soll ebenfalls Kinder missbraucht, der andere soll die Taten im Netz verfolgt und teilweise dazu angestiftet haben.