Responsive image
 
---
---

Landgericht entscheidet über Tönnies Expansion in China

Robert Tönnies klagt gegen die geplante Expansion des Schlachtkonzerns nach China. Sein Onkel Clemens Tönnies hatte Ende September angekündigt, dass Tönnies aus Rheda zusammen mit chinesischen Partnern ein Werk in Sichuan aufbauen möchte - Kostenpunkt 500 Millionen Euro. Robert Tönnies klagt, weil er mit der Pressemitteilung von der Größenordnung der Expansion erfahren haben will. Seiner Meinung nach hätte sein Onkel das Vorhaben dem Beirat vorlegen müssen, in dem er als Gesellschafter sitzt. Wie das Managermagazin berichtet, soll es am Freitag in zwei Wochen eine mündliche Verhandlung am Landgericht Bielefeld geben. Gestern urteilte das Landgericht, dass die Abberufung von Reinhard Quante als Finanzvorstand rechtmäßig war.