Responsive image

on air: 

Dominik Tegeler
---
---

Land fördert Vereine im Kreis mit einmalig 5.000 Euro

Vereine aus dem Kreis Gütersloh können sich beim Land ab jetzt um eine einmalige Finanzspritze in Höhe von 5.000 Euro bemühen. Weil durch die Coronazeit wichtige Einnahmen fehlen, will das Land NRW jetzt mit dem Förderprogramm „Neustart miteinander“ helfen.

Angesprochen sind alle Sport-, Heimat-, Musik- und Brauchtumsvereine, so die beiden CDU-Landtagsabgeordneten André Kuper aus Rietberg und Raphael Tigges aus Gütersloh. Mit den 5.000 Euro soll dann eine öffentlich zugängliche Veranstaltung wie ein Nachbarschaftsfest, eine Dorfkirmes, eine Karnevalssitzung oder ein Sportfest ausgerichtet werden. Der Antrag für das Geld muss bis zum 30. November gestellt werden.

Den Link zum Förderantrag für Vereine findet ihr hier.

Brockmeyer will in Halle ein Logistikzentrum bauen
Das Gartencenter Brockmeyer plant in Halle den Bau eines Logistikzentrums. Entstehen soll es im Gewerbegebiet Ravenna-Park. Brockmeyer will seine Lagerfläche mehr als verdoppeln und eine 60 mal 60...
Das Abwasser von Zimmermann besorgt die Gütersloher Umweltpolitiker
Das Abwasser des Sondermüllentsorgers Zimmermann macht den Gütersloher Umweltpolitkern Sorgen. Nach einem Fernsehbericht könnte radioaktiv belastetes Wasser in die Lutter gelangt sein.  Es handelt...
Rietberg erwartet Gewerbesteuer-Rekordeinnahme
Die Stadt Rietberg erwartet in diesem Jahr Rekordeinnahmen bei der Gewerbesteuer. Sie rechnet mit fast 31 Millionen Euro. Zum Jahresbeginn kalkulierte die Stadt, besonders auch wegen der Pandemie,...
Medizinfakultät an der Uni Bielefeld feierlich eingeweiht
An der Bielefelder Uni beginnen in diesem Wintersemester die ersten 60 Medizinstudenten und Studentinnen. Heute ist die Medizinische Fakultät feierlich eingeweiht worden. Mit dabei war auch...
Corona-Ausbruch in Bielefelder Firma: Auch doppelt Geimpfte betroffen
Beim Bielefelder Unternehmen SK Pharma Logisitcs sind 20 positive Corona-Fälle nachgewiesen worden. Etwa Hälfte der Infizierten war nach WB-Angaben doppelt geimpft. Die Infizierten würden überwiegend...
E-Mobilität: Autozulieferer in OWL mit gemischten Gefühlen
Die Autozulieferer in unserer Region begegnen der Elektromobilität offensichtlich mit gemischten Gefühlen. Laut einer Umfrage der Industrie und Handelskammer in Bielefeld sehen 58 Prozent der...