Responsive image

on air: 

Philipp Baumhöfner
---
---

Kritik: Datensammlung reicht weiter als Testpersonen wissen

Bielefelder Datenschützer fordern den Gesichtserkennungstest am Bahnhof Südkreuz in Berlin zu stoppen. Der Datenschutzverein Digitalcourage kritisiert, dass bei den Testpersonen eine weitaus umfangreichere Überwachungs-Technik eingesetzt werde, als ihnen mitgeteilt worden sei. Die Testpersonen verpflichteten sich einen Transponder in Größe einer Kreditkarte bei sich zu tragen. Die Datenschützer kritisieren: Dabei werde eine Technik eingesetzt, die auch Rückschlüsse zulasse, was die Personen am Bahnhof getan hätten. Die Testpersonen würden ein kleines Überwachungslabor mit sich herumtragen und wüssten nicht mal, worin sie eingewilligt hätten. Digitalcourage vergleicht die Technik mit einer elektronischen Fußfessel.

IHK pflanzt über 1.000 Bäume in Bielefeld
Die Industrie- und Handelskammer OWL feiert gerade ihr 175-jähriges Bestehen. Und passend dazu sind jetzt Bäume gepflanzt worden. Auf einer Fläche in Bielefeld sind insgesamt 1.050 Bäume gesetzt...
Fußball: Verl und Bielefeld nach Niederlagen gefordert
Die Fußballer des SC Verl und von Arminia Bielefeld sind an diesem Wochenende wieder in der dritten Liga gefordert. Verl kämpft heute Nachmittag (24.02.24, 16:30 Uhr) um den Anschluss nach oben. Es...
Demo in Gütersloh: Zwei Jahre Krieg gegen die Ukraine
Es geht darum, Solidarität mit der Ukraine zu zeigen. Das Ukrainische Kulturforum in Gütersloh ruft anlässlich des zweiten Jahrestags des russischen Angriffskriegs heute zu einer Kundgebung auf dem...
Bus in der Gütersloher Innenstadt fängt Feuer
Die Feuerwehr in Gütersloh hat am Nachmittag einen Bus auf der Berliner Straße in Gütersloh gelöscht. Menschen kamen nicht zu Schaden. Der Busfahrer registrierte plötzlich, dass der Motor seines...
1.500 Menschen aus der Ukraine finden seit dem russischen Angriff Zuflucht in Gütersloh
Viele Menschen aus der Ukraine sind seit dem Kriegsausbruch in Gütersloh aufgenommen worden. Der Erste Gütersloher Beigeordnete Henning Matthes hat sich jetzt zum zweiten Jahrestag des russischen...
Der Gütersloher Landrat Sven-Georg Adenauer hat durch Nebentätigkeiten 75.000 Euro brutto verdient
Landrat Sven-Georg Adenauer hat die Einnahmen aus seinen Nebentätigkeiten veröffentlicht. Demnach hat Adenauer im vorigen Jahr durch Nebentätigkeiten rund 75.000 Euro brutto zusätzlich verdient.  ...