Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---

Kritik: Datensammlung reicht weiter als Testpersonen wissen

Bielefelder Datenschützer fordern den Gesichtserkennungstest am Bahnhof Südkreuz in Berlin zu stoppen. Der Datenschutzverein Digitalcourage kritisiert, dass bei den Testpersonen eine weitaus umfangreichere Überwachungs-Technik eingesetzt werde, als ihnen mitgeteilt worden sei. Die Testpersonen verpflichteten sich einen Transponder in Größe einer Kreditkarte bei sich zu tragen. Die Datenschützer kritisieren: Dabei werde eine Technik eingesetzt, die auch Rückschlüsse zulasse, was die Personen am Bahnhof getan hätten. Die Testpersonen würden ein kleines Überwachungslabor mit sich herumtragen und wüssten nicht mal, worin sie eingewilligt hätten. Digitalcourage vergleicht die Technik mit einer elektronischen Fußfessel.

Bestätigte Tornados in Paderborn und Lippstadt. Kreis Gütersloh kommt glimpflich davon
Die heftigen Unwetter (20.05.2022) haben in Deutschland schwere Schäden verursacht - auch in NRW. Allein in Paderborn wurden nach Angaben der Polizei 43 Menschen verletzt. Der Deutsche Wetterdienst...
Heute: Große Berufemesse in Rietberg
Heute (21.05.2022) läuft in Rietberg die große Berufemesse für Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Gütersloh. Von 9 bis 14 Uhr könnt Ihr Euch im Schulzentrum am Torfweg über Lehrstellen oder...
Nach Tod wegen Sauerstoffmangels: Gütersloher Narkosearzt entschuldigt sich bei Eltern
Im Gütersloher Prozess um den Tod eines 14-jährigen Jungen hat sich der angeklagte Narkosearzt bei den Eltern entschuldigt. Dem Arzt wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Am ersten Prozesstag...
Kreis Gütersloh bei Orkan verschont geblieben
Der Kreis Gütersloh ist beim Orkan glimpflich davongekommen. Wie die Feuerwehr heute Morgen sagte, habe es im ganzen Kreis Gütersloh meist vollgelaufene Keller gegeben. Die Feuerwehr rückte dabei...
Anno 1280 zurück in Gütersloh
Das Mittelalterfest „Anno 1280“ kommt nach zwei Jahren Corona-Pause auf den Gütersloher Hof Kruse zurück. Von Mittwoch (25.05.2022) bis nächste Woche Sonntag (29.05.2022) wird es wieder tausende...
Tornado verwüstet Paderborn und Lippstadt - Kreis Gütersloh kommt glimpflich davon
Ein Tornado ist am Kreis Gütersloh vorbei gezogen und hat in Paderborn und Lippstadt schwerste Schäden angerichtet. Die Paderborner Polizei spricht von 30 bis 40 Verletzten und Schäden in...