Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---

Kritik: Datensammlung reicht weiter als Testpersonen wissen

Bielefelder Datenschützer fordern den Gesichtserkennungstest am Bahnhof Südkreuz in Berlin zu stoppen. Der Datenschutzverein Digitalcourage kritisiert, dass bei den Testpersonen eine weitaus umfangreichere Überwachungs-Technik eingesetzt werde, als ihnen mitgeteilt worden sei. Die Testpersonen verpflichteten sich einen Transponder in Größe einer Kreditkarte bei sich zu tragen. Die Datenschützer kritisieren: Dabei werde eine Technik eingesetzt, die auch Rückschlüsse zulasse, was die Personen am Bahnhof getan hätten. Die Testpersonen würden ein kleines Überwachungslabor mit sich herumtragen und wüssten nicht mal, worin sie eingewilligt hätten. Digitalcourage vergleicht die Technik mit einer elektronischen Fußfessel.

Polizei im Kreis Gütersloh überprüft Einbruchssicherheit von Wohnhäusern
Die Polizei prüft momentan in Wohnsiedlungen, ob Wohnhäuser einbruchssicher sind. Bei Wohnhäusern, die Schwachstellen haben, werfen die Sicherheitsberater der Polizei eine Karte in den Briefkasten....
Corona-Zahlen im Kreis Gütersloh mit leichter Tendenz nach oben
Das Auf und Ab der Corona-Zahlen im Kreis Gütersloh geht mit einer leichten Tendenz nach oben weiter. Aktuell sind 685 Menschen infiziert – 26 mehr als gestern. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ganz...
Das Bielefeld-Logo gibt es jetzt für Handy-Fotos
Das Bielefelder Stadtlogo ist fünf Jahre alt geworden. Die Buchstaben BI und das darüber liegende quergestellte E stehen für das Bielefelder Autokennzeichen und die Zinnen der Sparrenburg. Die...
Bahn Mitarbeiter "umkurvt" - Streit im Bielefelder Bahnhof eskaliert
Im Bielefelder Hauptbahnhof sind gestern ein Skateboarder und ein Reinigungsmitarbeiter aneinander geraten. Der 20-jährige Skater hatte versucht den Bahn Mitarbeiter zu „umkurven“. Daraufhin...
Caritas fordert Bildungsoffensive
Jedes fünfte Kind und jeder vierte junge Erwachsene ist in Deutschland armutsgefährdet. Das betont die Caritas im Bistum Münster und fordert eine Bildungsoffensive von der nächsten Bundesregierung.  ...
Einbrecher in Gütersloh-Isselhorst unterwegs
In Isselhorst haben Einbrecher in einem Wohnhaus Schmuck und Bargeld erbeutet. Sie hebelten ein Fenster auf und kamen so in das Einfamilienhaus. Anschließend durchsuchten sie alle Räume. Der Einbruch...