Responsive image
 
---
---

Kreissparkasse Wiedenbrück wächst und streicht kostenloses Girokonto

Die Kreisssparkasse Wiedenbrück hat heute wieder durchweg positive Geschäftszahlen veröffentlicht. Kundeneinlagen und Bilanzsumme wuchsen über 6 Prozent, das Kreditgeschäft um fast vier Prozent. Doch bei den Erträgen machen sich die niedrigen Zinsen immer mehr bemerkbar. Ab Oktober bietet die Kreissparkasse das Girokonto nicht mehr kostenlos an. Privatkunden zahlen einheitlich fünf Euro pro Monat. Über 70 Jahre hatte die Kreissparkasse Wiedenbrück mit dem kostenlosen Girokonto ein Alleinstellungsmerkmal unter den Filialbanken. Unser Foto zeigt die beiden Vorstände (v.l.) Werner Twent und Johannes Hüser.