Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---

Karl-Josef Laumann: Lockdown im Kreis Gütersloh war "nicht so intelligent"

Foto: Land NRW / R. Sondermann

Der lokale Lockdown bei uns im Kreis Gütersloh ging nach Ansicht von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann im Nachhinein zu weit. „Einfach zu sagen, ein Kreis ist das Maß aller Dinge, das war nicht so intelligent“, sagte Laumann in der Talkshow von Maybrit Illner.

"Ich bin sehr froh, dass wir mittlerweile eine Rechtssprechung haben, die sagt, wenn die 50 mal irgendwo erreicht werden, dass das nicht automatisch bedeutet, dass man einen ganzen Kreis stilllegen muss", so Laumann. Die Tönnies-Mitarbeiter hätten kaum Kontakte in die Bevölkerung gehabt, deshalb sei das Virus auch nicht übergesprungen. Teilweise hätten Orte im Kreis Gütersloh auf gesellschaftliches Leben verzichten müssen, obwohl es dort gar keine Infizierten gegeben habe.

Auch eine mögliche zweite Welle sollte nicht wieder so einen harten Lockdown wie im März zur Folge haben. Der erste Reflex dürfe nicht sein, wieder Kindergärten und Schulen zu schließen.

Schon wieder ist ein Geldautomat gesprengt worden - diesmal in Bielefeld
Schon wieder ist bei uns in der Region ein Geldautomat gesprengt worden. Diesmal haben unbekannte Täter einen Automaten der Deutschen Bank in Bielefeld-Heepen in die Luft gejagt. Zeugen riefen gegen...
Weihnachtsgeschäft könnte möglicherweise besser laufen als erwartet
Trotz des Krieges in der Ukraine und der Inflation ist der Einzelhandel in OWL aktuell noch verhalten optimistisch, was das Weihnachtsgeschäft angeht. Die Wirtschaft habe sich zuletzt besser...
Beckum: Explosion in einem Mehrfamilienhaus
Kurz hinter der Kreisgrenze in Beckum gab es in der Nacht (26.11 gegen 2:10 Uhr) eine Explosion in einem Mehrfamilienhaus. Dabei sind Türen und Fenster durch den Druck herausgerissen worden, zwei...
Kinderkliniken in OWL an der Belastungsgrenze
Bundesweit - und auch bei uns in der Region arbeiten die Kinderkliniken aktuell an der Belastungsgrenze. Zu wenig Personal und akut grassierende Atemwegsinfektionen machen den Kliniken zu schaffen....
Leitungsbrüche in Herzebrock-Clarholz
In Herzebrock-Clarholz hat es in der Glockenteichsiedlung mehrere Leitungsbrüche gegeben. Nach Angaben der Gemeinde ist Materialermüdung die Ursache dafür. Die Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz sind...
Kampfflugzeuge der Bundeswehr fliegen abends über Gütersloh
Kampfflugzeuge der Bundeswehr sind vier Tage lang abends über den Kreis Gütersloh hinweg geflogen. Das sorgte im Raum Gütersloh natürlich für Fluglärm. Wie die NW online berichtet, handelte es sich...