Responsive image

on air: 

Markus Steinacker
---
---

Inzwischen 31 Opfer im Missbrauchsskandal

Der Missbrauchsskandal von Lügde im Kreis Lippe nimmt immer größere Ausmaße an. Die Ermittlungskommission des Bielefelder Polizeipräsidiums hat inzwischen 31 Opfer identifiziert. 27 Mädchen und vier Jungen sind nach derzeitigem Ermittlungsstand missbraucht worden. Die Ermittlungskommission, der rund 50 Beamte angehören, geht inzwischen mehr als 60 Hinweisen nach. Unter Verdacht stehen drei Männer. Zwei Männer sollen die Kinder auf einem Campingplatz in Lüdge missbraucht und dabei Videos produziert haben. Der dritte Verdächtige soll die Kinderpornos abgenommen haben.