Responsive image
 
---
---

Horror-Haus: Richter will Pension verschieben

Im Prozess um das Horror-Haus von Höxter gibt es die nächste Überraschung: Der Vorsitzende Richter Bernhard Emminghaus will seinen Ruhestand verschieden, weil der Prozess vermutlich länger dauert. Emminghaus, der im Mai in Pension gehen sollte, hat deshalb eine Verlängerung beantragt. Der Prozess verzögert sich, weil über den Angeklagten Wilfried W. ein neues Gutachten ausgearbeitet werden soll. Der Angeklagte und seine Ex-Frau Angelika W. sollen Frauen misshandelt und zwei von ihnen zu Tode gequält haben.