Responsive image
 
---
---

Helinet legt Glasfaser-Pläne in Rietberg-Neuenkirchen auf Eis

Schnelles Internet steht in Rietberg-Neuenkirchen auf der Kippe. Das Telekommunikationsunternehmen Helinet hat sich von den Plänen verabschiedet, dort Glasfaserkabel zu verlegen. Am Ende haben für Helinet zu wenige Neuenkirchener einen Vertrag für ein schnelleres Internet abgeschlossen. Es sei trotz verlängerter Vermarktungsphase nicht gelungen, die für die Rendite erforderlichen 40 Prozent zu erzielen. Die Verwaltung schlägt zieht jetzt eine Beteiligung am Glasfaserausbau in Neuenkirchen in Betracht. Dazu sollen 50.000 Euro in ein Beratungsbüro investiert werden. Darüber sprechen die Politiker am Dienstag im Rat.