Responsive image

on air: 

Tom Hoppe
---
---

Gustav Wolf GmbH streicht 40 Stellen in Gütersloh

Die Gustav Wolf GmbH streicht in Gütersloh 40 Stellen. Außerdem wird das Werk in Frankreich mit 61 Mitarbeitern geschlossen. Gustav Wolf legt den Sektor Reifendraht still, das Unternehmen will sich nach eigenen Angaben auf das Kerngeschäft Aufzugseile konzentrieren. In einer Mitgliederversammlung stimmten die IG-Metall-Mitglieder dem Sanierungsplan für Gütersloh zu. Demnach wird eine Transfergesellschaft für die betroffenen Gütersloher Mitarbeiter gegründet. Für die Belegschaft gibt es  harte Einschnitte bei Einmalzahlungen – zum Beispiel beim Weihnachtsgeld. Dafür spricht die Gustav Wolf GmbH eine Beschäftigungszusicherung bis Ende 2024 aus.

Städtisches Gymnasium in Gütersloh stellt auf Distanzunterricht um
Der Schulleiter des Städtischen Gymnasiums Gütersloh, Axel Rotthaus, teilt aufgrund der aktuellen Situation mit, dass die Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Donnerstag und Freitag...
Schwerer Unfall auf der Bleichestraße in Verl
Auf der Bleichestraße in Verl ist zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. In den Unfall verwickelt sind nach ersten Angaben zwei Motorräder und ein Auto. Ein Mensch verletzte sich schwer, ein...
Kreis rät große Feiern zu meiden
Der Kreis Gütersloh warnt aktuell vor Feiern in größeren Gruppen und Feiern ohne Abstand in privaten Räumen. Hintergrund sind die aktuellen Coronavirus-Infektionen unter Jugendlichen im Kreis, die...
Falsche Polizisten rufen erneut in Gütersloh an
Sie geben nicht auf: Wieder rufen Falsche Polizisten im Kreis Gütersloh an, um gerade älteren Menschen ihr Geld aus der Tasche zu ziehen. Seit heute Morgen rufen die Betrüger vermehrt im Stadtgebiet...
Altenheim-Anbau für vier Millionen Euro in Verl fertig
Heute ist der Anbau des Caritas-Altenheims Sankt Anna in Verl offiziell eingeweiht worden. Im Oktober sollen die ersten Bewohner dann von dem bestehenden Gebäude in den neuen drei-geschossigen Trakt...
Bielefelder Arzt soll Patientinnen vergewaltigt haben
Einem Bielefelder Krankenhausarzt wird vorgeworfen, drei Patientinnen vergewaltigt zu haben. Der 32-jährige Mann sitzt seit Montag in Untersuchungshaft, so die Staatsanwaltschaft Bielefeld. Eins der...