Responsive image

on air: 

deinfm
---
---

Gütersloher Impfzentrum: Mehr als 1.000 über 80-jährige haben ihre Termine

Nach aktuellem Stand haben im Kreis Gütersloh schon mehr als 1.000 über 80-jährige ihren Corona-Impftermin. Der Start der Terminvergabe heute war schleppend gestartet, die Hotline und die Website waren stark überlastet. Laut Kreis werde sich der Anmeldeprozess nach und nach entzerren.

Hier die ausführliche Pressemitteilung des Kreises Gütersloh:

Nachdem zunächst die Überlastung der Buchungssysteme für eine sehr zögerliche Vergabe der Impftermine für die über 80-Jährigen gesorgt hat, ist die Zahl der vergebenen Termine im Laufe des Nachmittags deutlich nach oben gegangen. Stand 17 Uhr sind rund 2.200 Termine für die Erst- und Zweitimpfung für Personen aus dem Kreis Gütersloh vergeben worden. Damit haben rund 1.100 Personen ihre Termine abmachen können. Gegen 14 Uhr waren es lediglich 194 gewesen.

Der Kreis Gütersloh bittet darum, es weiterhin auf einem der beiden Anmeldewege zu versuchen. Der Anmeldeprozess werde sich nach und nach entzerren. Durch einen großen Ansturm der Impfwilligen waren sowohl die telefonische Anmeldung der Kassenärztlichen Vereinigung unter Telefon 116117 als auch die Online-Anmeldeseite unter www.116117.de stark überlastet. Nur über diese beiden Möglichkeiten kann man sich einen Impftermin sichern. Thema in den Sozialen Medien war es im Tagesverlauf immer wieder, dass Eheleute gerne einen gemeinsamen Termin buchen wollen. Dies ist nur über die telefonische Anmeldung möglich. Frei geschaltet hat das Impfzentrum zunächst Impftermine für die Erstimpfung bis zum 19. März, Zweitimpfungen kann man sogar bis zum 4. April buchen. Die Zahl der frei geschalteten Termine richtet sich nach der Zahl der vom Land NRW zur Verfügung gestellten Impfdosen: Für die ersten acht Wochen kalkuliert die Leitung des Impfzentrums mit rund 228 pro Tag. Es sind also bereits über 10.000 Impftermine freigeschaltet. So bald neue Lieferzusagen des Landes eingegangen sind, werden weitere Impftermine frei geschaltet.

Straßen im Kreis Gütersloh wegen Krötenwanderung gesperrt
Wegen der Wärmewelle wandern die Kröten in diesem Jahr außergewöhnlich früh im Kreis Gütersloh. Sie wollen ihre Laichgewässer erreichen, um dort ihre Eier abzulegen. Besonders in feuchten, warmen...
Miele-Fertigung in Euskirchen ruht wegen Corona-Ausbruch für zwei Wochen
Dem Gütersloher Hausgerätehersteller Miele macht in dieser Woche weiter sein Werk in Euskirchen Sorgen. Dort häufen sich die Corona-Fälle. Inzwischen ist die Infizierten-Zahl unter den Mitarbeitern...
Waldbesetzung: Polizei ermittelt gegen nächtliche Baumfäller in Halle
Die Polizei ermittelt inzwischen gegen die zwei Versmolder, die am vergangenen Abend in dem Haller Waldstück einen Baum gefällt haben sollen. Die Aktivisten hatten beobachtet, wie zwei Männer zum...
Storck-Wald wird bis Ende Februar nicht gerodet
Die Firma Storck will vorerst auf die Rodung des Waldes in Halle verzichten. Wie uns Storck mitteilte, befürchtet das Unternehmen eine Eskalation. Seit Tagen besetzen Aktivisten den Storck-Wald. Im...
Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Gütersloh klettert über die 50er-Marke
Im Kreis Gütersloh ist die Sieben-Tage-Inzidenz wieder über die 50er-Marke geklettert. Nach Angaben der Kreisverwaltung sind die wöchentlichen Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner kreisweit von 49 auf...
Vermeintliche Helfer im Schnee klauen Auto: Polizei hat Verdächtige aus Gütersloh aufgepürt
Im Fall des dreisten Autodiebstahls einer Gütersloher Pflegerin im Schneechaos hat die Polizei die mutmaßlichen Täter gefunden. Es handelt sich um drei 17 bis 20-jährige. Die Männer sollen in Spexard...