Responsive image

on air: 

Philipp Bernstein
---
---

Fusion? Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg und die Stadtsparkasse Versmold nehmen Gespräche auf

Im Kreis Gütersloh bahnt sich eine große Sparkassen-Fusion an. Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg und die Stadtsparkasse Versmold führen jetzt Sondierungsgespräche über eine verstärkte Zusammenarbeit, die am Ende zu einer Fusion führen kann. Die Verwaltungsräte beider Sparkasssen haben entsprechende Beschlüsse gefasst. 

Die niedrigen Zinsen, verschärfte Regeln und die Digitalisierung machen vielen Sparkassen und Banken zu schaffen. Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg ist mit einer Bilanzsumme von 2,8 Milliarden Euro und rund 430 Mitarbeitern der deutlich größere Partner. Die Stadtsparkasse Versmold erwirtschaftete im vorigen jahr eine Bilanzsumme von mehr als 350 Millionen Euro und beschäftigt rund 55 Mitarbeiter. Sollte es zu einer Fusion kommen, gibt es nur noch drei Sparkassen im Kreis Gütersloh.

Presseinformation der Sparkasse Gütersloh-Rietberg:

Ergebnisoffene Sondierungsgespräche über eine mögliche Zusammenarbeit der Sparkassen Gütersloh-Rietberg und Versmold.

Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg und die Stadtsparkasse Versmold nehmen Sondierungsgespräche über eine Intensivierung der Zusammenarbeit auf. Es werden Optionen bis hin zu einem möglichen Zusammenschluss erörtert. Hierzu haben die Verwaltungsräte beider Häuser in ihren Sitzungen am 07. bzw. 08. Oktober 2021 entsprechende Beschlüsse gefasst.

Im Rahmen dieser Sondierungsgespräche wird ergebnisoffen ausgelotet, ob die Sparkassen, die heute jeweils aus einer Position der Stärke heraus agieren, den Herausforderungen in der Banken- und Sparkassenlandschaft gemeinsam besser begegnen können. „Insbesondere im Interesse aller Kundinnen und Kunden, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Träger unserer Sparkassen sollen vertrauensvolle und zielgerichtete Gespräche geführt werden“, sind sich beide Vorsitzende der Verwaltungsräte, Ratsfrau Ina Laukötter aus Gütersloh und Versmolds Bürgermeister Michael Meyer-Hermann, einig. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsen, weiter steigenden regulatorischen Anforderungen sowie zunehmender Digitalisierung wird nun gemeinsam untersucht, ob durch den Zusammenschluss eine noch leistungsstärkere und nachhaltig zukunftsfähige Sparkasse entstehen kann, die weiterhin die Nähe zu allen Kundinnen und Kunden und die regionale Verwurzelung erhält.

Bei Booster-Impfungen gibt es nur die Impfstoffe von Biontech und Moderna
Booster-Impfungen werden ausschließlich mit den Corona-Impfstoffen von Biontech oder Moderna durchgeführt. Der Kreis Gütersloh hat das noch einmal klargestellt, weil es bei den mobilen Impfstationen...
Kreis Gütersloh startet Sonder-Impfaktion für 12- bis 16jährige
Die Impfstelle des Kreises Gütersloh plant am Sonntag (12. Dezember) eine Sonder-Impfaktion für 12- bis 16jährige. Das Angebot gilt nur für Kinder und Jugendliche in diesem Alter. Das ehemalige...
Aufholen nach Corona: Bund gibt 280.000 Euro für die Jugendhilfe im Kreis Gütersloh
Im Zuge der Corona-Pandemie unterstützt der Bund die Jugendhilfe im Kreis Gütersloh in diesem Jahr mit 280.000 Euro. Das Geld stammt aus dem Progrann „Aufholen nach Corona“. Kreisweit wurden damit 130...
Zwei Polizisten in Gütersloh verletzt: Mann randaliert im Streifenwagen
In Gütersloh hat ein Mann zwei Polizisten verletzt. Die Polizei wurde wegen einer Schlägerei nach Blankenhagen gerufen. Die Beamten trafen dort auf zwei Männer und eine Frau, die ziemlich betrunken...
Bundeswehr beginnt ihren Corona-Einsatz im Kreis Gütersloh
Die Bundeswehr ist zu ihrem neuen Corona-Einsatz im Kreis Gütersloh angetreten. Landrat Sven-Georg Adenauer begrüßte 18 Soldaten des Panzerbataillons 203 in Augustdorf, die dem Kreis unter Anderem bei...
Die Polizei trifft am Lilienweg in Rheda-Wedenbrück zweimal verletzte Männer an
In Rheda-Wiedenbrück hat es heute früh gleich zwei Polizeieinsätze am Lilienweg gegeben. Einmal um 0.30 Uhr und einmal um 2.40 Uhr trafen die Polizisten betrunkene verletzte Männer an, die anscheinend...