Responsive image

on air: 

Nico-Laurin Schmidt
---
---

Fremder Mann spricht in Halle-Künsebeck zweimal Kinder an

Am Bahnhof in Halle-Künsebeck sind zweimal Kinder von einem fremden Mann angesprochen worden. In beiden Fällen hat der Mann den Kindern Süßigkeiten angeboten. Es ist zwar naheliegend, dass es sich um denselben Mann handelt, aber das ist nicht bewiesen.

Die Jungen sind in beiden Fällen nachhause gefahren und haben ihren Eltern von den Vorfällen berichtet. Die Eltern verständigten daraufhin die Polizei. Ein strafrechtlich relevantes Verhalten des Mannes sei nicht ersichtlich, heißt es von der Gütersloher Polizei. Dennoch rufe das Verhalten verständlicherweise Sorgen hervor. Bislang sind keine weiteren Fälle dieser Art am Bahnhof in Halle-Künsebeck bekannt. Nach Angaben der Kinder hat der Mann dunkle Haare und ist kräftig.

Presseinformation der Kreispolizeibehörde Gütersloh:

Bahnhof in Halle (Westf), Ortsteil Künsebeck - Unbekannter bietet Süßigkeiten an

Am Dienstag (22.11.) und am Mittwoch (23.11.) berichteten jeweils Kinder, dass sie am Bahnhof in Halle (Westf.), Ortsteil Künsebeck in der Mittagszeit von einem unbekannten Mann angesprochen worden sind. Der Unbekannte bot Süßigkeiten an. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Intention des Mannes nicht klar. Es ist nicht zweifelsfrei zu klären, ob es sich um denselben Mann gehandelt hat. In beiden Fällen gingen die Jungen nach Hause und berichteten richtigerweise ihren Eltern von den Vorfällen. Diese setzten sich mit der Polizei in Verbindung. Ein strafrechtlich relevantes Verhalten des Mannes ist derzeit nicht ersichtlich. Dennoch ruft das Verhalten verständlicherweise Sorgen hervor. Bislang sind keine weiteren Fälle dieser Art am Bahnhof in Künsebeck bekannt. In beiden Fällen wurde der Mann mit dunklen Haaren beschrieben. Ein Kind sprach davon, dass der Unbekannte eine kräftige Statur haben soll. Die Polizei Gütersloh informiert: Bei all der Sorge sollten Sie Ruhe bewahren, um Ihre Kinder nicht zu verunsichern. Darüber hinaus ist es generell wichtig, mit Kindern solche Situationen in einer ruhigen Atmosphäre zu besprechen. Machen Sie die Situation für sich und Ihr Kind handhabbar. Legen Sie mit ihrem Kind gemeinsam fest, wie es sich verhalten kann, wenn es von einer fremden Person angesprochen wird. Ermuntern Sie Ihr Kind, dass es "Nein" sagen darf. Überlegen Sie, wo Ihr Kind Hilfe bekommen kann, wenn es ohne die Begleitung eines Erwachsenen unterwegs ist. Motivieren Sie Ihr Kind um Hilfe zu bitten, wenn es Hilfe braucht. Kennt Ihr Kind den Polizeiruf 110? Hinweise und Angaben zu den Vorfällen am Bahnhof in Künsebeck nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Corona an Schulen: Klare Tendenz seit den Herbstferien
An den Schulen bei uns im Kreis Gütersloh hat es nach den Herbstferien doppelt so viele Coronafälle gegeben wie in der Woche vor den Ferien. So steht’s in einer Statistik des NRW-Schulministeriums....
Topmanager verlässt Gütersloher Medienkonzern
Der Abgang kommt überraschend: Bertelsmann Vorstandsmitglied Markus Dohle verlässt das Unternehmen. Dohle leitet Penguin Random House, den größten Buchverlag der Welt, noch bis zum Jahresende. Nach...
Radfahrer demonstrieren in Gütersloh
Vor dem Gütersloher Rathaus startet gleich um 17 Uhr die letzte Crital Mass des Jahres. Die Demonstranten fordern dabei bessere Radfahrbedingungen in der Stadt. Unter anderem Tempo 30 in der...
Handwerkskammer OWL begrüßt Pläne der Bundesregierung
Die Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe begrüßt Exzellenzinitiative für berufliche Bildung. Die hatte die Bundesregierung ins Spiel gebracht hatte. Die Eckpunkte würden in die richtige Richtung weisen,...
Dritter Blindgänger am Stadtpark entfernt
Die Weltkriegsbombe, die heute Morgen im Gütersloher Stadtpark gefunden wurde, ist von dem Kampfmittelräumdienst entfernt worden. Das ist bereits der dritte Blindgänger, der in dieser Woche bei...
Für das Klima: Stadt Bielefeld, Stadtwerke Bielefeld und FH ziehen an einem Strang
Beim Thema Klimaneutralität will sich die Stadt Bielefeld mit den Stadtwerken Bielefeld und der FH zusammentun. Die Entwicklung nachhaltiger Verkehrskonzepte habe hohe Priorität, heißt es. Jetzt haben...