Responsive image

on air: 

Aaron Knipper
---
---

Erfolgreiche Sprengung von Hagedorn in Lünen: Alles nach Plan

Die Sprengung des Steag-Steinkohlekraftwerks in Lünen /Foto: Hagedorn

Hagedorn hat die größte Sprengung des Jahres erfolgreich gemeistert. Das Gütersloher Abrissunternehmen sprengte Sonntagvormittag gegen 11.30 Uhr in Lünen das mehr als 80 Jahre alte Steinkohlekraftwerk der Steag. Mit Hilfe von 420 Kilogramm Sprengstoff fielen in wenigen Sekunden das Kesselhaus, der Kühlturm, der Wäscher der Rauchgasentschwefelungsanlage und ein 250 Meter hoher Schornstein.
Laut Sprengmeister verlief alles nach Plan. Die Sprengung wurde live im Internet übertragen. Wie kleine Bauklötze fielen die Gebäude – der 250 Meter Schornstein neigte sich erst seitwärts, bevor eine Sprengung auf halber Höhe ihn in zwei Teile riss. Ein Dreivierteljahr hatte Hagedorn die Sprengung vorbereitet. Auf dem Gelände in Lünen entstehen neue Gewerbe- und Industrieflächen. 180.000 Tonnen Bauschutt werden recycelt und wiederverwendet.
Laut Ohrenzeugen war der Knall der Sprengung noch bis ins 50 Kilometer entfernte Lippetal zu hören.

 

Federer scheidet im Achtelfinale der Noventi Open aus
Roger Federer ist bei den Noventi Open in Halle ausgeschieden. Die Schweizer Tennislegende musste sich gegen den Kanadier Félix Auger-Aliassime im Achtelfinale nach drei Sätzen geschlagen geben....
Maskenpflicht auf Schulhöfen im Kreis Gütersloh ab Montag aufgehoben
Die Schülerinnen und Schüler im Kreis Gütersloh müssen ab Montag keine Maske mehr auf dem Schulhof tragen. Das hat Schulministerin Yvonne Gebauer für ganz NRW angekündigt. Bei den aktuell niedrigen...
Nach Granatenfund: Polizei schnappt Flüchtigen an der B61 in Gütersloh
Die Polizei hat in Gütersloh einen wegen eines Granatenfundes gesuchten Mann festgenommen. Er war vor einigen Tagen laut Medienberichten aus einer Psychiatrie verschwunden. Gegen ihn laufen im...
Hanfplantage in Oelde: Verdächtige müssen in U-Haft
Zwei mutmaßliche Betreiber einer Hanfplantage in unserem Nachbarkreis Warendorf kommen jetzt in Untersuchungshaft. Insgesamt drei Verdächtige zwischen 19 und 34 Jahren wurden festgenommen, weil die...
Inzidenz im Kreis Gütersloh rutscht unter 20-er Schwelle
Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 16. Juni, 0 Uhr, 19.941 (15. Juni: 19.932) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – 9 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der...
Bauarbeiten zwischen Häger und Jöllenbeck ab Montag
Ab Montag müssen sich Autofahrer zwischen Werther und Bielefeld auf eine neue Baustelle einstellen. Die Straße Hägerfeld, die später zur Bargholzstraße wird, muss zwischen Häger und Jöllenbeck über...