Responsive image

on air: 

Tanina Rottmann
---
---

Der Kreis Gütersloh verbietet die Entnahme von Wasser aus Gewässern

Der Kreis Gütersloh hat ein Wasserentnahmeverbot für Flüsse und Seen erlassen. Wegen der anhaltenden Trockenheit sind die Wasserstände zu niedrig. Wer verbotenerweise Wasser aus Flüssen oder Seen entnimmt, muss mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro rechnen. Nach Angaben der Kreisverwaltung drohen viele Flüsse, trocken zu fallen. Auch an den Stauwehren der Ems gibt es kaum noch einen Überlauf. Der Kreis befürchtet ein Fischsterben, wenn es so trocken bleibt.