Responsive image

on air: 

Aaron Knipper
---
---

Das Nordbad in Gütersloh lockert ab Dienstag - drei Zeitfenster für Besucher

Das Nordbad Gütersloh setzt die Corona-Lockerungen ab Dienstag um. Von Morgen an gilt im Kreis Gütersloh die Inzidenzstufe 2, weil der Kreis 5 Werktage unter der 50er Inzidenz liegt. Zum Beispiel das Waldbad Steinhagen, das Freibad Verl und Rietberg öffnen bereits ab morgen ihre Liegewiesen, Sprungtürme und Plantschbereiche und lassen mehr Besucher ein. Das Nordbad Gütersloh legt ab Dienstag drei Zeitfenster fest. Das Freibad ist dann von 6 bis 9 Uhr, von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 für je 250 Besucher geöffnet. Sobald das 50 Becken wieder öffnet, dürfen 500 Besucher in Nordbad – Fällt die Inzidenz stabil unter 35, dürfen 1000 Gäste kommen.Auch die Järve-Sauna und die Welle in Gütersloh öffnen ab Dienstag. Im Sport- und Freizeitbad sind maximal 300 Badegäste gleichzeitig erlaubt. Für die JärveSauna gilt eine maximale Besucherzahl von 80 Personen, die Gäste der JärveSauna dürfen zugleich auch das „Welle“-Angebot nutzen.

Die ausführliche Mitteilung der Stadtwerke Gütersloh findet Ihr hier:
Am Dienstag, 15. Juni, öffnen die Stadtwerke Gütersloh das Nordbad-Freibad, Kahlertstraße 70, mit weiteren Lockerungen für ihre Besucher. Grund dafür ist der stabil niedrige Inzidenzwert von unter 50. Einige Änderungen und strenge Hygieneregeln gelten weiterhin.

Zu den Änderungen gehören unter anderem drei festgelegte Zeitfenster, in denen das Nordbad-Freibad für Badegäste geöffnet ist: Jeweils montags bis sonntags von 6 Uhr bis 9 Uhr, von 10 Uhr bis 14 Uhr sowie von 15 Uhr bis 19 Uhr. Maximal 250 Besucher dürfen sich künftig zur selben Zeit im Nordbad-Freibad aufhalten. Im Eingangsbereich herrscht Maskenpflicht, die Hände müssen bei Eintritt desinfiziert werden. Nach wie vor gilt überall im Freibad die Einhaltung des Mindestabstands von eineinhalb Metern – auch auf den Rasenflächen, in den Duschen und Schwimmbecken.

 „Diese Saison wird in vieler Hinsicht anders sein“, fasst Marko Rempe, Bäderleiter bei den Stadtwerken Gütersloh mit Blick auf die festgelegten Infektionsschutz- und Sanierungsmaßnahmen zusammen. „Sobald unser 50-Meter-Becken wieder öffnet, erhöhen wir die Besucherzahl auf 500 Personen. Fällt die Inzidenz stabil unter 35, öffnen wir das Nordbad-Freibad wieder für insgesamt 1.000 Gäste“, sagt Rempe.

 

 

Attraktionen und Liegewiese geöffnet

Gute Nachrichten für alle Badegäste: Schwimmen, Planschen und Spielen ist ab dem 15. Juni wieder erlaubt. Alle Attraktionen wie Kinderutsche, Planschbecken und Sprungturm und die große Liegewiese dürfen wieder genutzt werden.

Praktisches E-Ticket

Wer das Nordbad-Freibad besuchen möchte, muss sich im Vorfeld ein Online-Ticket kaufen. Die Vorteile: Das E-Ticket wird beim Einschecken gescannt und dient gleichzeitig der Covid-Kontaktpersonennachverfolgung. Damit entfällt das Einchecken per App oder Ausfüllen eines separaten Formulars. Alle Gäste werden mit dem E-Ticket registriert. Online-Tickets können bequem bis fünf Tage im Voraus gebucht werden. Auch eine Umbuchung des Tickets ist dadurch flexibel möglich.

Bei den Zugangsvoraussetzungen orientieren sich die Stadtwerke streng an den Vorgaben der aktuellen Corona-Schutzverordnung: Für den Eintritt ist ein negativer Corona-Test erforderlich, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Alternativ gilt der vollständige Impfnachweis (14 Tage nach der zweiten Impfung) oder die bestätigte Genesung einer Corona-Infektion.

Weitere Informationen gibt es unter www.nordbad-gueterlsloh.de   

Federer scheidet im Achtelfinale der Noventi Open aus
Roger Federer ist bei den Noventi Open in Halle ausgeschieden. Die Schweizer Tennislegende musste sich gegen den Kanadier Félix Auger-Aliassime im Achtelfinale nach drei Sätzen geschlagen geben....
Maskenpflicht auf Schulhöfen im Kreis Gütersloh ab Montag aufgehoben
Die Schülerinnen und Schüler im Kreis Gütersloh müssen ab Montag keine Maske mehr auf dem Schulhof tragen. Das hat Schulministerin Yvonne Gebauer für ganz NRW angekündigt. Bei den aktuell niedrigen...
Nach Granatenfund: Polizei schnappt Flüchtigen an der B61 in Gütersloh
Die Polizei hat in Gütersloh einen wegen eines Granatenfundes gesuchten Mann festgenommen. Er war vor einigen Tagen laut Medienberichten aus einer Psychiatrie verschwunden. Gegen ihn laufen im...
Hanfplantage in Oelde: Verdächtige müssen in U-Haft
Zwei mutmaßliche Betreiber einer Hanfplantage in unserem Nachbarkreis Warendorf kommen jetzt in Untersuchungshaft. Insgesamt drei Verdächtige zwischen 19 und 34 Jahren wurden festgenommen, weil die...
Inzidenz im Kreis Gütersloh rutscht unter 20-er Schwelle
Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 16. Juni, 0 Uhr, 19.941 (15. Juni: 19.932) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst – 9 Fälle mehr als am Vortag. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der...
Bauarbeiten zwischen Häger und Jöllenbeck ab Montag
Ab Montag müssen sich Autofahrer zwischen Werther und Bielefeld auf eine neue Baustelle einstellen. Die Straße Hägerfeld, die später zur Bargholzstraße wird, muss zwischen Häger und Jöllenbeck über...