Responsive image

on air: 

Kai Below
---
---

Corona-Pandemie im Kreis Gütersloh: Weniger Infizierte, aber mehr Patienten in den Krankenhäusern

Die Corona-Pandemie hat die schwierige Lage in den Krankenhäusern weiter verschärft. In den vier Krankenhäusern im Kreis Gütersloh stieg die Zahl der Corona-Patienten auf 88. Die Krankenhäuser sind am Limit. Sorge macht vor allem, dass immer mehr schwer erkrankte Corona-Patienten versorgt werden müssen. Von den 88 Krankenhaus-Patienten liegen mittlerweile 21 auf der Intensivstation. Das sind sechs mehr als am Samstag. Einen leichten Rückgang gibt es bei den Infiziertenzahlen. Der Kreis Gütersloh zählte gestern 884 aktive Corona-Fälle – 24 weniger als am Samstag.

Presseinformation des Kreises Gütersloh:

88 COVID-19-Patienten im Krankenhaus, 21 davon auf der Intensivstation

Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 22. November, 0 Uhr, 6.401 (21. November: 6.305) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 5.479 (21. November: 5.360) Personen als genesen und 884 (21. November: 908) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 22. November 186,1 (21. November: 189,9). Von den 884 noch infizierten Personen befinden sich 796 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 88 Patienten (21. November: 86) stationär behandelt. Davon müssen 21 Personen (21. November: 15) intensivmedizinisch versorgt werden, 17 von ihnen werden beatmet (21. November: 13). Im Kreis Gütersloh gab es einen weiteren Todesfall. Eine über 90-jährige Person aus Verl ist verstorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie 38 (21. November: 37) Personen im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

 

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0.00 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle Vortag

Todesfälle

Borgholzhausen

80

80

12

14

0

Gütersloh

1957

1938

277

299

9

Halle (Westf.)

212

210

28

30

5

Harsewinkel

357

352

37

41

2

Herzebrock-Clarholz

307

305

45

47

5

Langenberg

147

147

7

8

1

Rheda-Wiedenbrück

1678

1648

174

168

1

Rietberg

401

393

53

53

0

Schloß Holte-Stukenbrock

276

269

56

55

2

Steinhagen

220

219

31

35

8

Verl

450

447

87

92

2

Versmold

220

201

59

47

0

Werther (Westf.)

96

96

18

19

3

Summe

6401

6305

884

908

38

Davon genesen

5479

5360

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona

 

Corona-Fälle an Kitas im Kreis Gütersloh häufen sich
Das Corona-Virus trifft immer mehr Kitas im Kreis Gütersloh. Gestern gab die Kita am Lippstädter Weg in Schloß Holte-Stukenbrock die Schließung wegen eines Corona-Falls bekannt, Anfang der Woche traf...
Elf Corona-Tote innerhalb einer Woche im Kreis Gütersloh
Corona hat den Kreis Gütersloh weiter fest im Griff. Heute Morgen meldet das Robert Koch-Institut bei uns eine Sieben-Tage-Inzidenz von 187,2. Zwei weitere Menschen sind in den vergangenen 24 Stunden...
Gewerkschaft fordert Hilfsgelder für Gastro-Beschäftigte
Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten fordert eine Sofort-Hilfe für Beschäftigte der Gastro-Branche im Kreis Gütersloh. Die Löhne der 5.300 Köche, Kellner und Hotelangestellten seien ohnehin...
Pandemie kostet den Kreis Gütersloh Millionen
Der Kreis Gütersloh schätzt den Pandemie-Schaden auf mehr als sechs Millionen Euro. Wie die Glocke berichtet, ist das deutlich weniger, als noch im September für den Haushalt erwartet wurde. Das liege...
Anti-Rassismus-Demo in Bielefeld
Heute wird in Bielefeld wieder gegen Rassismus demonstriert. Die Bewegung Rise Up For Justice will ab 14 Uhr vor dem Hauptbahnhof auf andauernde Diskriminierung aufmerksam machen. Vor gut einem halben...
Volle Busse: Gütersloh diskutiert versetzten Unterrichtsbeginn
In Gütersloh ist ein unterschiedlicher Unterrichtsbeginn an Schulen im Gespräch. Wie die Stadt uns auf Anfrage mitteilte, wird gerade geprüft, ob das tatsächlich umzusetzen ist. Dann könnte das dichte...