Responsive image

on air: 

Tanina Rottmann
---
---

Corona-Impfaktionen in Herzebrock-Clarholz, Rietberg und Werther

Das mobile Impfteam kommt nach Herzebrock-Clarholz, Rietberg und Werther. In Clarholz kann man sich morgen von 13 bis 17 Uhr in der Wilbrandschule gegen das Corona-Virus impfen lassen. Am Donnerstag geht das von 10 bis 14 Uhr in der Südtorschule in Rietberg. In Werther läuft die Impfaktion am Sonntag von 12 bis 16 Uhr im Bankverein Werther.

Presseinformation des Kreises Gütersloh:
 

Mobiles Impfteam kommt nach Herzebrock-Clarholz, Rietberg und Werther/Westf.

Das Impfteam der Koordinierenden Covid-Impfeinheit des Kreises Gütersloh (KoCI) macht am morgigen Dienstag, 9. August, in Herzebrock-Clarholz halt. Von 13 bis 17 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger in der Wilbrandschule, Schulstraße 18, gegen das Coronavirus impfen lassen. Am Donnerstag, 11. August, geht es nach Rietberg. Dort wird von 10 bis 14 Uhr in der Südtorschule, Delbrücker Straße 1, geimpft. Am Sonntag, 14. August, kommt das Impfteam nach Werther/Westf. Impfwillige können sich von 12 bis 16 Uhr beim Bankverein Werther, Ravensberger Straße 23, impfen lassen.

Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren können spontan ohne Termin ihre Erst-, Zweit- oder Boosterimpfung erhalten. Auch Viertimpfungen sind nach Absprache mit dem Arzt oder der Ärztin vor Ort möglich. Achtung: Dafür müssen die Impflinge mindestens 18 Jahre alt sein.

Impfwillige müssen auf jeden Fall ein Ausweisdokument mitbringen, welches die Identität und Wohnadresse beinhaltet. Wenn möglich sollte auch die elektronische Gesundheitskarte mitgeführt werden. Bei einer Folgeimpfung ist der Impfpass zwingend erforderlich, nicht jedoch bei der Erstimpfung – es gibt dann einen frischen Impfausweis vor Ort. Unter 16-Jährige müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Die sorgeberechtigte Person muss sich ebenfalls ausweisen können. Darüber hinaus muss dem Dokument zu entnehmen sein, dass der Minderjährige und der Erziehungsberechtigte zusammen gehören.

Verimpft werden die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna, Johnson&Johnson und Novavax. Welcher Impfstoff zum Einsatz kommt, wird im ärztlichen Aufklärungsgespräch festgelegt. Impflinge unter 30 Jahren sowie Schwangere und Stillende erhalten den Impfstoff von Biontech/Pfizer. Über 30-Jährige bekommen in der Regel den Impfstoff von Moderna. Johnson&Johnson wird nur an Personen über 60 Jahren verimpft. Novavax ist ab 18 Jahren freigegeben. Eine freie Impfstoffwahl gibt es nicht. Bei der Zweitimpfung muss die Erstimpfung mindestens drei Wochen her sein. Weitere Termine finden sich im Netz unter www.kreis-guetersloh.de/impfung.