Responsive image

on air: 

Markus Steinacker
---
---

Corona im Kreis Gütersloh: Sieben weitere Tote

Im Kreis Gütersloh sind sieben weitere ältere Menschen gestorben, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde – aus Gütersloh, Herzebrock-Clarholz, Langenberg und Rheda-Wiedenbrück. Damit erhöht sich die Zahl der Toten, die das Virus in sich trugen, im Kreis auf 186. Der Kreis meldet 69 neue Infektionen innerhalb eines Tages. Die Sieben-Tage-Inzidenz hier ist deutlich, auf 125,2 (laut RKI), zurückgegangen. Am höchsten liegt die Inzidenz im Kreis mit 215, 3 in Schloß Holte-Stukenbrock. In Werther ist sie mit 35,1 am niedrigsten. Das Robert-Koch-Institut appellierte, Kontakte weiter einzuschränken. Die intensivmedizinische Versorgung sei noch nie so ausgelastet gewesen wie heute, so RKI-Präsident Wieler.

 

Meldung des Kreises Gütersloh:

"Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 14. Januar, 0 Uhr, 11.779 (13. Januar: 11.710) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 10.655 (13. Januar: 10.608) Personen als genesen und 938 (13. Januar: 923) als noch infiziert. Die COVID-19-Fälle der vergangenen 7 Tage/100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 14. Januar 125,2 (13.Januar: 164,4). Von den 938 noch infizierten Personen befinden sich 819 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 119 Patienten (13. Januar: 129) stationär behandelt. Davon müssen 13 Personen (13. Januar: 13) intensivmedizinisch versorgt und 8 beatmet werden (12. Januar: 8).

Im Kreis Gütersloh hat es sieben weitere Todesfälle gegeben. Sieben über 80-jährige Personen (Gütersloh, Herzebrock-Clarholz, Langenberg und Rheda-Wiedenbrück) sind verstorben. Seit Beginn der Pandemie sind 186 Personen (13.Januar: 179) im Kreis Gütersloh an oder mit COVID-19 verstorben.

Kumulative Fallzahlen und Vergleich zum Vortag nach Städten und Gemeinden im Kreis:

Täglich um 0.00 Uhr wird ein neuer Datenstand generiert. Diese Daten werden qualitätsgesichert, formatiert, analysiert und interpretiert und täglich veröffentlicht.

Anmerkung zu den Daten des LZG/RKI: Abweichungen zwischen den Daten des Landeszentrum Gesundheit (LZG) und der Kreis GT Datenbank resultieren aus verschiedenen Erfassungsständen.

 

Kommune:

Bestätigte Fälle

aktuell

Bestätigte Fälle

Vortag

aktive Fälle

aktuell

aktive Fälle Vortag

Todesfälle

7Tage-Inzidenz

aktuell

Borgholzhausen

218

218

23

23

0

99,6

Gütersloh

3.653

3.637

308

305

61

153,9

Halle (Westf.)

467

462

48

44

16

134,0

Harsewinkel

681

679

59

58

15

88,9

Herzebrock-Clarholz

536

531

36

34

8

107,7

Langenberg

242

242

7

10

3

46,2

Rheda-

Wiedenbrück

2.324

2.312

111

106

21

117,1

Rietberg

1.012

1.007

92

92

9

152,2

Schloß Holte-Stukenbrock

722

717

86

89

20

195,8

Steinhagen

393

390

39

37

12

102,1

Verl

853

846

47

46

13

100,1

Versmold

502

493

72

68

4

215,3

Werther (Westf.)

176

176

10

11

4

35,1

Summe

11.779

11.710

938

923

186

133,6

Davon genesen

10.655

10.608

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.kreis-guetersloh.de/corona"

 

 

Gütersloher Impfzentrum: Mehr als 1.000 über 80-jährige haben ihre Termine
Nach aktuellem Stand haben im Kreis Gütersloh schon mehr als 1.000 über 80-jährige ihren Corona-Impftermin. Der Start der Terminvergabe heute war schleppend gestartet, die Hotline und die Website...
Inzidenz im Kreis Gütersloh weiter unter 100
Im Kreis Gütersloh waren zum Stand 25. Januar, 0 Uhr, 12.318 (24. Januar: 12.315) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 11.615...
Terminvergabe für die Corona-Impfungen: Stolperstart sorgt für Verwirrung
Der Start der Impftermin-Vergabe und die Überlastung der Hotline sorgt für viel Verwirrung. Rund 80 Bürger sind sogar zum Gütersloher Impfzentrum, um sich zur Corona-Schutzimpfung anzumelden.  Die...
Im Kreis Gütersloh sind 2020 mehr Menschen gestorben
Die Corona-Pandemie sorgt für eine höhere Sterblichkeit im Kreis Gütersloh. Nach Angaben des statistischen Landesamtes sind im vorigen Jahr 3.835 Menschen gestorben. Das sind mehr Menschen als in den...
Prozess um Tod des Sängers Saulic verzögert sich
Zwei Jahre ist der Unfalltod des serbischen Sängers Saban Saulic auf der A2 bei Gütersloh nun schon her – eine juristische Aufarbeitung des Falls ist allerdings weiter nicht in Sicht. Laut eines...
Klage gegen Distanzunterricht abgewiesen
Schüler und auch Eltern im Kreis Gütersloh müssen vorerst weiter mit Distanzunterricht klarkommen. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat den Antrag einer Grundschülerin aus Düsseldorf abgelehnt. Die...